EGR Awards 2020 vergeben

Auch in diesem Jahr wurden die EGR B2B Awards vergeben, sie gelten als Oscars der Online Glücksspielwelt. Die begehrten Trophäen umfassen 39 Kategorien in den Bereichen Software, Service und Innovation. Zu den Gewinnern gehörten Branchenriesen wie Evolution, Microgaming, Playtech und Kambi. Mit rekordverdächtigen fünf Auszeichnungen stellte Red Tiger jedoch alle in den Schatten. Wie sah die Preisverleihung im Detail aus?

Eine Pik-Dame und eine Pik-Zehn werden aufgedeckt.

Zum elften Mal infolge siegte Evolution Gaming als bester Lieferant für Live Casino-Spiele. ©CliffordPhotos/Pexels

Zwei Trophäen für Playtech an Tag 1

Die EGR Awards belohnen jedes Jahr die besten Dienstleister der Online Glücksspielindustrie und würdigen deren Errungenschaften in sämtlichen bedeutsamen iGaming-Disziplinen. Darunter zum Beispiel die Rubriken Wett- und Spielsoftware, Mobile, Ein- und Auszahlung, Rekrutierung und IT. Aufgrund der Corona-Krise musste die Vergabe der begehrten Auszeichnung nun zum ersten Mal in ihrer Geschichte virtuell stattfinden.

Einem ebenso unterhaltsamen wie spannenden Verlauf über drei Tage tat dies jedoch keinen Abbruch. Gastgeber des virtuellen Events war niemand geringerer als Ortis Deley, der Gadget Show-Star des britischen Senders Channel 5. Los ging es am ersten Tag mit der Kategorie Software, die sich mit den einzelnen IT-Plattformen der wichtigsten Spielgruppen befasste.

Hier konnte sich der Marktgigant Playtech, der sich erst kürzlich als Teil einer neuen Lootbox-Initiative in UK präsentierte, gleich in zwei Rubriken gewinnen. Erstens als bester Lieferant für Bingo. Laut Jury nimmt die Leistung der Playtech-Produkte in diesem Bereich immer mehr zu. Zweitens wurde das Unternehmen für seinen Multi-Channel-Fähigkeiten ausgezeichnet, keine Plattform sei zurzeit so vielfältig vernetzt.

Ein weiterer Sieger des ersten Tages war Evolution Gaming. Der globale Marktführer für Live Casino-Spiele konnte andere Branchengrößen wie Softweave, Pragmatic Play oder NetEnt Live auf die Plätze verweisen und sich in dieser Kategorie bereits zum elften Mal infolge durchsetzen. Außerdem wurde der auf Malta lizenzierte Sportwettanbieter Kambi, als bester Lieferant für Sportwetten ausgezeichnet.

Red Tiger startet EGR-Siegeszug

Am zweiten Tag standen Services und Innovationen im Mittelpunkt. Hier startete das NetEnt-angehörige Unternehmen Red Tiger einen fulminanten Siegeszug. Ausgezeichnet wurde der Provider erstens für seine Mobile-Innovationen und zweitens für seine Online Slots. Die Jury betonte das Streben des Unternehmens nach kontinuierlichem Fortschritt. Red Tiger habe erstaunliche Erfolge erzielt und neue Spiele mit interessanten Funktionen und Inhalten herausgebracht.

Besonders bekannt ist Red Tiger für seine Dragon-Serie. Hierunter fallen zum Beispiel beliebte Slots wie Dragon’s Luck Megaways, Dragon’s Luck Power Reels oder Dragon’s Fire. Darüber hinaus ist Red Tiger für seine Mystery-Slots bekannt, ebenso wie für Pirates‘ Plenty oder Dynamite Riches. Durch das Engagement von NetEnt am Schweizer Onlinemarkt sind die Games inzwischen auch in der strengregulierten Alpenrepublik spielbar.

Am zweiten Tag wurde außerdem der Online Glücksspiel-Provider Softweave, bekannt für über 3.000 Casinospiele, darunter zahlreiche Live-Slots, für seine Innovationen im Bereich der RNG (Random Number Generator)-Spiele geehrt. Zudem erhielt Sporting Solutions eine Auszeichnung für seine neuesten Errungenschaften im Bereich Sportwett-Software. Die Jury stellte dabei Flexibilität und Detailtreue in den Vordergrund.

Rekord für Red Tiger mit fünf Awards

Am dritten Tag standen unter anderem die Rising Stars im Vordergrund. Red Tiger konnte gleich in drei weiteren Königsdisziplinen abräumen. Zunächst erhielt der Provider den begehrten Award als bester Lieferant für Online Spielautomaten. Hervorgehoben wurden die Verkaufspreise. Obendrein lobte die Jury die innovativen Jackpot-Ideen des Unternehmens, welche beim Publikum höchstbeliebt sind.

Als nächstes wurde Red Tiger als bester Mobile-Lieferant geehrt. An dieser Stelle habe Red Tiger Wachstum auf ganzer Linie bewiesen, was nicht zuletzt auf die Anfang 2020 erfolgte Übernahme durch den schwedischen Spielehersteller NetEnt zurückzuführen ist. NetEnt könnte wiederum bald von Evolution übernommen werden, was das Wachstum des Unternehmens noch weiter beschleunigen dürfte.

Zuletzt erhielt Red Tiger einen rekordverdächtigen fünften Award als bester Lieferant für Mobile Gaming-Software. Laut Jury habe das Unternehmen diese Rubrik im Sturm erobert und neue Ansätze für künftige Entwicklungen geliefert. Darüber hinaus wurden Red Tiger’s verantwortungsbewusste Marketingstrategien in diesem Bereich hervorgehoben.

Weitere Gewinner im Überblick

Ohne Zweifel stellte Red Tiger seine Konkurrenz mit fünf EGR-Awards in den Schatten. Dennoch gab es am dritten Tag noch weitere Gewinner in bedeutsamen Kategorien. So erhielt zum Beispiel Kambi eine weitere Auszeichnung als bester Bereitsteller von Sportwett-Plattformen. Die Jury betonte an dieser Stelle das starke Wett- und Umsatzwachstum der Kambi-Plattformen sowie einige beeindruckende Produktinnovationen.

Kambi hatte im letzten Jahr europaweit und vor allem in den USA expandiert. Unter anderem wurden Sportwettdeals mit mehreren New Yorker Casinos abgeschlossen. Zudem wurden Abkommen in Pennsylvania, zum Beispiel mit dem bekannten Parx Casino geschlossen. Darüber hinaus kam es zu einer Partnerschaft mit dem Glücksspielunternehmen Mohegan Sun. In allen Fällen wurden die europaweit-bewährten Online Sportwett-Plattformen von Kambi etabliert.

Letztlich erhielt auch Playtech einen dritten Award als bester Lieferant für Pokerspiele. Obendrein ging auch das für etliche Online Slots berühmte Urgestein Microgaming nicht leer aus. Das bereits 1994 gegründete britische Unternehmen erhielt den begehrten Award für die Plattform des Jahres. An dieser Stelle zumindest scheint alteingesessene Erfahrung über jugendlichen Enthusiasmus gesiegt zu haben.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge