Microgaming stellt neue Produkte vor – Poker Client und Slot

Um die Spielerfahrung zu intensivieren, hat das britische Software-Unternehmen Microgaming einen neuen Online-Poker-Client entwickelt. Außerdem wurde auf der iGB Live! 2018 in Amsterdam der neue Slot „Agent Jane Blonde Returns“ vorgestellt, die Fortsetzung eines 13 Jahre alten Automaten-Klassikers.

Ein Screenshot des Online-Pokerraums der schwedischen Firma Betsson

Der bisherige Online-Pokerraum des schwedischen Betreibers Betsson, der als MPN-Mitglied ebenfalls durch „Prima“ saniert werden soll. (©Microgaming)

Der Softwarehersteller Microgaming (MG) bringt aktuell seinen neuen Online-Poker-Client „Prima“ an den Start. Die verbesserte Nutzeroberfläche bietet erstens eine höhere Grafikauflösung für moderne Geräte wie Smartphones und Tablets, wofür eine Ultra-HD-Funktion in das Produkt integriert wurde. Zweitens enthält Prima ein Live-Tool zur Gewinn- und Verlustrechnung. Gleichzeitig soll der Client flüssiger und schneller arbeiten. Die UX (User Experience, z. dt. Benutzererfahrung) habe sich durch die Innovation unter dem Strich „deutlich erhöht“, heißt es laut MG-Produktionsleiter Alex Scott.

Laut Scott habe Primas Entwicklung vor besonderen Anforderungen gestanden, da weitestgehend sichergestellt werden musste, dass das Poker-Programm nicht nur aktuelle sondern auch zukünftige Technologien unterstützt. Prima selbst sei zudem auf Basis einer neuartigen, plattformübergreifenden Technologie entstanden – um den Anschluss nicht zu verlieren, so Scott weiter, der sein Arbeitsziel folglich als erreicht betrachtet. Die Fachpresse zitiert:

„Wir haben jahrelang mit den gleichen Problemen gekämpft, mit denen auch andere Pokeranbieter kämpfen, doch jetzt lassen wir sie endlich zurück. Zum ersten Mal können wir ein Feature veröffentlichen, dass gleichzeitig auf allen Geräten unterstützt wird. Wir haben nur die Best-Practice-Tools des gesamten Entwicklungszyklus implementiert, einschließlich eines verstärkten Einsatzes von Automatisierung und mehr Transparenz.“

Das auf der Isle of Man ansässige Unternehmen ist Begründer des sogenannten Microgaming Poker Networks (MPN), dass mehr als 20 Online-Pokerräume beliefert, darunter bekannte Marken wie Betsson, Betway, GiG, Paf oder Betsafe. Gespielt werden Texas Hold’em, Omaha Hold’em, Stud und Razz. Die Turnierformate beinhalten Freeroll, Bounty und Heads-Up. MPN, 2003 gegründet, gilt als eines der am längsten etablierten Freizeit-Pokernetzwerke der Welt.

Der ursprünglich als Online Casino 1994 gegründete Branchenveteran MG ist mittlerweile für über 800 Online-Casinospiele verantwortlich, darunter Automatenklassiker wie „Mega Moolah“ oder „Thunderstruck“. Seinem schwedischen Konkurrenten NetEnt ähnlich, ist MG außerdem für die Slot-Adaptionen diverser Film- und Serienklassiker wie Terminator 2, Game of Thrones oder zuletzt Jurassic World berühmt. Zum Microgaming-Network gehören indessen über 120 Online Casinos.

Apropos Online Casinos…

Wer ist eigentlich Agent Jane Blonde? Das dürften sich wohl insbesondere die U30-Besucherinnen der iGaming-Industrie-Messe iGB Live! 2018 in Amsterdam (17.-20.07) gefragt haben, wo MG seinen neuaufgelegten Slot-Klassiker präsentiert hat: Mit Agent Jane Blonde Returns (AJBR) schickt MG die wohl erfolgreichste Spielautomaten-Spezialagentin der Slot-Geschichte, Jane Blonde, nach über 13 Jahren wieder auf geheime Mission. Die Fortsetzung des Kultslots Agent Jane Blonde (2005) wurde von der MG-Tochter Stormcraft Studios entwickelt.

Nach wie vor arbeitet Undercover-Agentin Blonde im 80s-Retro-Look á la Inspector Gadget, mit zeitlos-üppigen ‚Vorzügen‘ bewaffnet. Weitere altbekannte Symbole des Slots umfassen das übliche Handtaschen-Portfolio einer Topspionin: Roter Lippenstift, Röntgenbrille, Derringer-Pistolen plus Kugeln und Kaugummis – zur Tarnung, ein Cocktail vor der Brust, auf welcher die Femme fatale, sollte es die Situation erfordern, ihr Scharfschützengewehr mit Schalldämpfer ansetzt.

Screenshot des Microgaming-Slot-Klassikers Agent Jane Blonde von 2005

Der 2005 erschienene MG-Automat Agent Jane Blonde ist Kult und gilt als Vorreiter für moderne Online-Slots. Über Agent Blondes Return 2018 gab MG bislang eher weniger bekannt. (©Microgaming)

Wie zu vermuten hat sich dennoch einiges im Vergleich zum Vorgänger verändert: Jane Blonde feiert ihre Rückkehr in Neon-Wave-inspirierter HD-Grafik des digitalen Zeitalters – auf 5 Rollen und 15 (anstatt 9) Gewinnlinien. Laut Produktionsleiter David Reynolds würden stapelbare Wilds sowie eine lukrative Re-Spin-Funktion zusätzlich für „aufregende Action“ sorgen. Darüber hinaus sei das Gameplay von „epischen Inhalten“ sowie einem „tollen Soundtrack“ gespickt. Auch seine „sehr gute Auszahlungsquote“ habe der Slot beibehalten – alles in allem „sicher ein Hit“, schlussfolgert Reynolds.

Weniger klar ist hingegen immer noch, wann genau die Nikita der Online Casinos zurück in Dienst treten wird – ein konkreter Termin zur Veröffentlichung existiert bis dato noch nicht, ebensowenig ein Trailer. Während sich die Abnehmer diesbezüglich ein schnellstmögliches Arrangement erhoffen, bleibt vorerst abzuwarten, ob und in wie weit die Rückkehr des digitalen Vorzeit-Slots schlussendlich den Vorstellungen moderner Online-Kunden entsprechen wird. Dass sich diese Nachricht innerhalb von 30 Sekunden selbst zerstört, ist jedoch wiederum sicher.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge