Deal zwischen FanDuel und fuboTV

Zur Vermarktung sportwettbezogener Inhalte hat der US-amerikanische DFS- und Sportwettanbieter FanDuel eine exklusive Partnerschaft mit dem US-kanadischen Sport-Streaming-Dienst fuboTV begründet. Strategische Partnerschaften zwischen Sportwettunternehmen und TV-Anbietern liegen auf dem US-Markt zurzeit im Trend. Erst kürzlich gaben die Marktgiganten Caesars Entertainment und The Stars Group ähnliche Kooperationen bekannt. Hier ein Überblick zu den Entwicklungen.

US-amerikanische Sportfans im Stadion

Auf Grund erhöhter Fan-Nachfrage liegen TV-Deals unter US-Glücksspielanbietern zurzeit im Trend. (©MaxPixel)

Erster TV-Deal für FanDuel

Der in New York City stationierte Daily Fantasy-Sports- und Sportwettanbieter FanDuel ist der neue offizielle Partner des Sport-Streaming-Dienstes fuboTV. Die genauen Vertragsbedingungen sind bis dato zwar noch nicht bekannt, doch schon jetzt ist klar, dass FanDuel in Zukunft als exklusiver Sportwett-, Online Casino-, Pferderenn- und DFS-Partner von fuboTV fungieren wird. Im Umkehrschluss wird FanDuel vom umfassenden Marketingapparat des Streaming-Dienstes profitieren und in allen vier benannten Kategorien zum offiziellen Werbepartner ernannt.

Für das zu Paddy Power Betfair (PPB) gehörende Unternehmen FanDuel ist die Partnerschaft die erste strategische Anbindung an einen Internet-Pay-TV-Anbieter überhaupt. Infolge des Deals werden beide Betreiber ihre Internetpräsenz „erheblich erweitern“ können. Laut FanDuel-Vizepräsident Adam Kaplan steht dabei die Integration und Vereinheitlichung aller Wettdaten der FanDuel-Plattform an oberster Stelle. Um eine möglichst große Bandbreite an Sportwettinhalten anzubieten, wird FanDuel seinem neuen Partner außerdem die als Tochtergesellschaften geführten US-Pferderenn-Netzwerke TVG und TVG2 zur Verfügung stellen. Im Wortlaut heißt es zu den Plänen:

“fuboTV ist wie FanDuel ein sportorientiertes Unternehmen, das sich auf Sport- und Unterhaltungsinhalte konzentriert. Durch die Integration unserer Quoten und Daten auf der Plattform von fuboTV verändern wir die Wahrnehmung von Menschen in Bezug auf Live-Sportevents. Wir arbeiten mit fuboTV zusammen, um zu demonstrieren, wie FanDuel das Live-Erlebnis verbessern kann und es Sportfans ermöglicht, die wichtigsten Inhalte vor ihrem Fernseher, auf dem Smartphone, Tablet oder Computer zu verfolgen.”

Unterstützung erfährt Kaplan an dieser Stelle von Min Kim, Vizepräsident bei fuboTV. Kim verweist angesichts der frisch-gebackenen Partnerschaft vor allem auf die Vorteile der landesweit ebenso erfolgreichen wie bewährten FanDuel-Technologien für Sportwetten. Im Gespräch mit dem US-Wirtschaftsmagazin Forbes heißt es diesbezüglich:

“Gaming, Sportwetten und Sportevents ergänzen sich auf natürliche Weise und das branchenführende Produktangebot von fuboTV wird durch die innovativen Entertainment-Lösungen von FanDuel um ein Vielfaches bereichert. Es handelt sich um das erste Geschäft zwischen einem Internet-TV-Anbieter und einem Spieleunternehmen überhaupt. Wir freuen uns sehr darüber mit FanDuel als Partner zusammenzuarbeiten.”

Deal zwischen FanDuel und Sportradar

Die Partnerschaft mit fuboTV erfolgt unmittelbar nachdem FanDuel im vergangenen Monat einen Deal mit dem Schweizer Sportdaten-Dienstleister Sportradar unter Dach und Fach gebracht hat. Infolge des Abkommen wird es FanDuel-Kunden erstmals ermöglicht, ein Live-Streaming-Programm über die mobile Sportwett-App des Betreibers abzurufen. Im Fokus stehen dabei vor allem diverse Fußball- und Tennis-Events auf der ganzen Welt, die Berichterstattung erfolgt fortan über einen Online-Live-Channel von Sportradar. Von Seiten des FanDuel Sportsbook-Geschäftsführers Niall Connell heißt es in diesem Sinne:

“Gaming, Sportwetten und Sportevents ergänzen sich auf natürliche Weise und das branchenführende Produktangebot von fuboTV wird durch die innovativen Entertainment-Lösungen von FanDuel um ein Vielfaches bereichert. Es handelt sich um das erste Geschäft zwischen einem Internet-TV-Anbieter und einem Spieleunternehmen überhaupt. Wir freuen uns sehr darüber mit FanDuel als Partner zusammenzuarbeiten.”

Sportwett-TV-Deals US-weit im Trend

In der Tat ist der schätzungsweise milliardenschwere US-Markt seit der bundesweiten Sportwett-Legalisierung im Mai 2018 hart umkämpft. Nachdem bereits mehrere europäische Buchmacher (z. B. PPB, Bet365 und William Hill) etwaige Abkommen mit diversen Casinoriesen der USA (Caesars, MGM, Penn, etc.) getroffen haben, um sich am Markt zu integrieren, etabliert sich aktuell bereits der nächste interessante Trend: Die Kooperation zwischen Glücksspiel- und TV-Anbietern, was sich auch am aktuellen Deal zwischen FanDuel und fubuTV zeigt. Erst vor wenigen Wochen gaben die beiden Marktgiganten Caesars Entertainment und The Stars Group (Pokerstars) in diesem Kontext zwei wegweisende Abkommen bekannt:

Caesars kooperiert zukünftig mit dem US-TV-Sportsender ESPN (Entertainment and Sports Programming Network). Im Rahmen der Vereinbarung wird Caesars zum offiziellen TV-Anbieter von Sportwett-Inhalten und soll zur Vermarktung sogar eine eigene Show namens „Daily Wager“ am Las Vegas Strip erhalten. Ein neues TV-Studio soll dafür bereits 2020 die Pforten öffnen. Chris Holdren, Vizepräsident und Marketingchef von Caesars, sprach diesbezüglich von einem „Meilenstein“ in der Geschichte des Unternehmens und verwies zudem auf die „bundeweite Aufmerksamkeit“, die Caesars infolge des Deals erhält. Das Abkommen sei darüber hinaus vor allem auf die erhöhte Nachfrage der Fans zurückzuführen, diese „treten öfter denn je an uns heran, um Informationen zum Thema zu erhalten“, so das Statement.

Während Caesars mit einer TV-Show an den Start geht, planen The Stars Group und Fox Sports die Einführung eines neuen „umfassenden Sportwett-Services“. Zu diesem Zweck sollen schon ab Herbst diesen Jahres mehrere neue Sportwett-Produkte auf dem Markt erscheinen. Außerdem erhält der TV-Sender einen Anteil von immerhin 4,99% an dem börsennotierten Konzern The Stars Group, zu dem neben Pokerstars auch die Marken Full Tilt Poker und SkyBet gehören. Mit FanDuel reiht sich nun ein dritter Glücksspielanbieter ins US-amerikanische TV-Geschäft ein. Welcher der Anbieter letzten Endes das Rennen macht, bleibt vorerst abzuwarten.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge