Spielbanken in Rheinland-Pfalz und deren Angebot um Überblick

Rheinland-Pfalz ist das Bundesland mit den meisten Spielbanken und hat Einwohnern und Besuchern dieser Region einiges zu bieten. Auf dieser Seite erfährst du alles über die Besonderheiten der Spielbanken in Rheinland-Pfalz, den Öffnungszeiten und Eintrittsbedingungen sowie allgemeine Informationen zu den Betreibern der einzelnen Casinos.

Möchtet ihr mehr über eine bestimmte Spielbank erfahren, so klickt in der folgenden Übersicht auf den jeweiligen Testbericht.

Die Spielbanken in Rheinland-Pfalz im Überblick
Karte von Deutschland. Hier klicken, um die Karte zu erkunden!
Rheinland-Pfalz (6)
Die Spielbank in Bad Dürkheim.
Bad Dürkheim
3,9(108)
Automaten, Großes Spiel
Die Spielbank in Bad Ems.
Bad Ems
4,3(32)
Automaten, Großes Spiel
Die Spielbank in Bad Neuenahr.
Bad Neuenahr
3,9(115)
Slots, Großes Spiel, Poker
Die Spielbank in Mainz.
Mainz
3,8(38)
Slots, Großes Spiel, Poker
Die Spielbank in Nürburgring.
Nürburgring
3,8(9)
Slots, Großes Spiel, Poker
Die Spielbank in Trier.
Trier
3,6(12)
Automaten, Großes Spiel

Die 6 Spielbanken sind vor Allem in Kurorten angesiedelt, aber auch in größeren Städten Mainz und Trier kann man spielen.

Besonderheiten der Casinos in Rheinland-Pfalz

Da die insgesamt sechs Casinos von zwei verschiedenen Gesellschaften betrieben werden, ist es schwierig allgemeingültige Besonderheiten für alle Standorte in Rheinland-Pfalz zu finden. Die folgenden Punkte sind daher nur an einzelnen Standorten zu finden und stellvertretend für die große Abwechslung, die man in den Spielbanken dieses Bundeslandes finden kann.

Zwei verschiedene Betreibergesellschaften

Anders als in den meisten Bundesländern gibt es in Rheinland-Pfalz zwei Betreiber der insgesamt sechs Rheinland-Pfalz Spielbanken und Casinos. Die Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co. KG betreibt neben dem namensgebenden Standort noch die Standorte Bad Dürkheim und das Ring Casino am Nürburgring. Zur Spielbank Mainz GmbH & Co. KG gehören neben dem Casino in Mainz die landbasierten Casinos Trier und Bad Ems. Die Verfügbarkeit vieler der nun folgenden Besonderheiten, hängen davon ab, zu welcher Betreibergesellschaft das jeweilige Casino gehört.

777 Blackjack

Drei Sieben bei einer Partie Blackjack. In den drei Standorten der Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co. KG gibt es eine Promotion, bei der man am Blackjack einen Gratisdrink gewinnen kann, ohne dass dafür ein zusätzlicher Wetteinsatz gebracht werden muss. Man muss lediglich mit seinen ersten Karten drei Siebener ausgeteilt bekommen.

In der Spielbank Mainz gibt es an den Blackjack Tischen die „Blazing 777 Progressive“ Zusatzwette. Diese gewinnt man, wenn sich unter den ersten 3 ausgeteilten Karten Siebener befinden. Die Auszahlung hängt dabei davon ab, wie viele Siebener ihr bekommen habt.

Poker in Rheinland-Pfalz

Zwar wird nicht überall Poker angeboten, aber immerhin vier der sechs Standorte bieten Cash Games und/oder Pokerturniere. Somit haben Pokerspieler in Rheinland-Pfalz eine gute Auswahl an Möglichkeiten. In Mainz gibt es täglich Cash Games, in Bad Neuenahr zumindest 3x wöchentlich und in Bad Dürkheim und Nürburgring eher an Feiertagen und an Turniertagen. An allen vier Spielbanken in Rheinland-Pfalz gibt es auch regelmäßig Pokerturniere, Einzelheiten erfährt ihr in den Testberichten zu jedem Casino.

Gruppenangebote in Bad Neuenahr und Bad Dürkheim

In den Kurorten Bad Neuenahr und Bad Dürkheim gibt es für den Besuch der Spielbanken auch Gruppenangebote. Diese beinhalten neben „freien Eintritt“ und einem Begrüßungssekt auch noch Spielchips im Wert von 10€ – für 15€ pro Person. In Bad Dürkheim gibt es zusätzlich noch ein All-Inklusive-Paket für 45€, welches noch ein Überraschungsmenü und eine ausführliche Erklärung der Roulette-Regeln enthält.

Gewinnspiel-Verlosung

Teil eines Glücksrads mit Konfetti. In den Standorten der Spielbank Mainz GmbH & Co. KG (Mainz, Trier, Bad Ems) werden gelegentlich Gewinnspiele veranstaltet. Dabei erhält man beim Eintritt ein Gewinnlos, die Gewinner des Abends erhalten einen Geldgewinn. Diese Aktionen wechseln regelmäßig, aber es lohnt sich auf jeden Fall vor Besuch einer dieser Spielbanken auf deren Webseite nachzuschauen, ob es am jeweiligen Abend eine zusätzliche Gewinnmöglichkeit gibt.

Wissenswerte Fakten zu den Spielbanken

Öffnungszeiten und Feiertage

Die Öffnungszeiten sind unterschiedlich und hängen sowohl vom Standort als auch vom angebotenen Spiel (Automaten/Großes Spiel/Poker) abhängig. Die Einzelheiten findet ihr im Testbericht des jeweiligen Casinos. In den Spielbanken Trier, Bad Ems und Mainz gelten an Allerheiligen abweichende Öffnungszeiten, dann kann man erst um 20:00 Uhr mit dem Spiel starten.

Mindestalter und Eintritt

Das Mindestalter für den Besuch einer Rheinland-Pfälzischen Spielbank beträgt 18 Jahre. Damit sind die Rheinland-Pfalz Casinos dieses Bundesland eine attraktive Alternative für Bayrische oder Baden-Württembergische Spielbanken, die den Einlassgenauer gesagt. das Spiel erst ab 21 Jahren erlauben. Deutschlandweit gilt aber, dass der Altersnachweis mit einem Personalausweis oder Reisepass erbracht werden muss, ein Führerschein oder ähnliches Lichtbilddokument ist hierfür nicht ausreichend.

Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co. KG
Das Logo der Spielbank Bad Neuenahr.
Gründung Keine Angabe
Adresse Felix-Rütten-Str. 1, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Website Keine Angabe
Telefon 02641 7575-0
E-Mail Kontaktformular
Leitung Michael Seegert
Mitarbeiter Keine Angabe
Bruttospielertrag Keine Angabe
Aufsichtsbehörde Keine Angabe

Eintritt wird nur an den Standorten der Spielbanken Bad Neuenahr GmbH & Co. KG (Bad Neuenahr, Bad Dürkheim und Nürburgring) verlangt. Der Eintrittspreis beträgt 3,50€, am Ring nur 2,50€. Für 5-Tages-Karten oder Halbjahreskarten gibt es diverse Rabatte und am Ring Casino ist der Eintritt mit einer Gäste- oder Ehrenkarte frei.

Die Geschichte der Rheinland-Pfälzischen Spielbanken

Die Geschichte der Spielcasinos des heutigen Bundeslandes Rheinland-Pfalz beginnt 1720 in Bad Ems, als das erste deutsche landbasierte Casino eröffnet wurde. Da damals nur Kurorte Casinos betreiben durften, gab es es insgesamt nur drei Spielmöglichkeiten. Zur Zeit des deutschen Spielbank-Verbots im Deutschen Reich ruhte selbstverständlich der Spielbetrieb. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurden wieder Konzessionen vergeben und die „Kasino Bad Neuenahr Foerster & Co. KG“ eröffnete 1948 die erste deutsche Spielbank Rheinland Pfalz nach Kriegsende in Bad Neuenahr, kurz danach kam 1949 noch Bad Dürkheim dazu. Die Kur-Regelung wurde 1983 aufgehoben, sodass das Casinospiel jetzt auch noch in Trier und Mainz möglich war. 2009 kam dann noch das Ring Casino am Nürburgring dazu.

Die aktuellen Betreiber der 6 Casinos in Rheinland-Pfalz

Wie oben bereits beschrieben gibt es bei den Spielbanken in Rheinland-Pfalz zwei Betreibergesellschaften, welche jeweils 3 landbasierte Casinos besitzen. Die aktuellen Konzessionen wurden an die Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co. KG und Spielbank Mainz GmbH & Co. KG ausgegeben, wobei die SB Mainz zu 60% der ersteren gehört. Für die landesweite Überwachung und Ausführung des Landesglücksspielgesetzes in Verbindung mit dem Glücksspielstaatsvertrag ist die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier zuständig.

Benachbarte Bundesländer mit Spielbanken