Spielbanken in Hessen und deren Angebot um Überblick

Das Bundesland Hessen hat vier großartige Spielbanken, die sich großer Popularität erfreuen und alle einen Besuch wert sind. In diesem Test erwarten euch die wichtigsten Infos zu den Spielbanken in Hessen, deren Besonderheiten gegenüber Spielstätten anderer Bundesländer sowie Informationen zur Betreibergesellschaft aller hessischen Casinos.

Detaillierte Infos zu den einzelnen Standorten findet ihr, wenn ihr in der folgenden Übersicht auf den jeweiligen Testbericht klickt.

Die Spielbanken in Hessen im Überblick
Karte von Deutschland. Hier klicken, um die Karte zu erkunden!
Hessen (4)
Spielbank in Bad Homburg.
Bad Homburg
3,9(111)
Slots, Großes Spiel, Poker
Spielbank in Bad Wildungen.
Bad Wildungen
3,8(11)
Automatencasino
Die Spielbank Kurfürsten Galerie Kassel.
Kurfürsten Galerie Kassel
3,6(35)
Großes Spiel, Poker
Die Spielbank in Wiesbaden.
Wiesbaden
4,2(257)
Slots, Großes Spiel, Poker

Hessen steht im Vergleich mit allen deutschen Spielbanken sehr gut da, alle Casinos bieten das Große Spiel und Pokerturniere oder Cash Games. Dazu ist mit der Spielbank Bad Homburg auch einer der prestigeträchtigsten Casinos mit einer über 175 Jahre langen Geschichte dabei.

Besonderheiten der Casinos in Hessen

Die Spielbanken in Hessen überzeugen nicht nur mit Geschichte und stilvollem Ambiente, auch moderne Ideen finden Einzug in das Gesamtangebot. Auch wenn all die folgenden Besonderheiten nicht in allen Hessen Casinos dieses Bundeslandes zu finden sind, sollen sie hier nicht unerwähnt bleiben.

Free Bet & Push 22 Zusatzwette

Ein Pik Bube und ein Herz Ass ergeben den namensgebenen Blackjack. In der Spielbank Bad Homburg gibt es am Blackjack Tisch einige Besonderheiten, die man so sonst nirgends findet. Zum Einen ist dies die sogenannte Free Bet, mit der man Teilen (Split) oder Verdoppeln (Double Down) kann, ohne dafür den sonst obligatorischen Zusatzeinsatz bringen zu müssen. Der Croupier legt hierfür stattdessen einen „Free Bet“ Jeton in eure Box. Die Gewinne werden euch ausbezahlt, als wenn ihr den weiteren Einsatz selbst gebracht hättet.

Zum Anderen gibt es noch die Push 22 Zusatzwette. Wenn die Bank genau 22 Punkte erhält, bekommt man diesen Einsatz mit einer Quote von 11:1 ausbezahlt. Die 22 ist in diesem Spiel aber euch eine besondere Zahl, denn wenn der Dealer auf diese Punktzahl kommt, hat die Bank nicht automatisch verloren wie sonst üblich, sondern es bleiben alle Einsätze am Tisch liegen – die einzige Ausnahme davon ist der Blackjack, welcher sofort ausgezahlt wird, bevor der Dealer Karten für sich zieht.

Roulette Permanenzen, auch für Multi Touch Geräte

In Wiesbaden und Bad Homburg werden die aktuellen Permanenzen sowie ein Archiv der letzten Wochen angeboten. Diese können allerdings nur online eingesehen werden. Die Archiv-Funktion ist sehr umfangreich und bietet Statistiken zu allen Outside Bets wie Kolonnen, Drittel oder allen einfachen Chancen. Auch die Häufigkeit jeder einzelnen Zahl wird übersichtlich dargestellt. Die Permanenzen können auch bequem heruntergeladen werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass mit diesem Service nicht nur die Live Tische, sondern auch die Multi Touch Automaten abgedeckt werden.

Die Wiesbadener Superzahl

Die Silhouette einer Frau vor einem Roulette Kessel. In Wiesbaden gibt es beim Roulette außerdem noch die Superzahl. Diese werden per Zufall ausgelöst und vervielfachen alle Gewinne im Zahlenfeld – ohne zusätzlichen Einsatz. Und so funktioniert´s: Jedes Mal wenn die Fanfare ertönt, werden am Tisch in einer Walzenanzeige 5 Roulette-Zahlen per Zufall angezeigt. Wird eine Zahl zweimal angezeigt und fällt die Kugel in das Fach mit dieser Zahl, werden alle Gewinne im Zahlenfeld verdoppelt. Bei drei bis fünf gleichen Zahlen werden die Gewinne entsprechend verdreifacht bis vervierfacht.

Twins, Joker Jack und Crazy Twins Nebenwetten

In Wiesbaden kann man an den Blackjack Tische ein paar interessante Nebenwetten und zusätzliche Gewinnmöglichkeiten finden. Dabei spielt auch ein Joker eine wichtige Rolle, der in jeden Schlitten gemischt wird. Bekommt man diesen Joker ausgeteilt, wird der Gewinn der Hand automatisch verdoppelt. Ein zusätzlicher Einsatz wird dafür nicht benötigt und der Joker selbst zählt auch 0 Punkte.

Noch interessanter wird es bei der Twins und Crazy Twins Seitenwette. Die Twins Seitenwette gewinnt man mit einem Pärchen auf der eigenen Hand, wobei die Kartenfarbe egal ist. Die Auszahlung für diese Wette beträgt 11:1 und wenn gleich darauf noch ein Joker folgt, erhöht sich die Auszahlung auf 200:1.

Crazy Twins hingegen gewinnt man 22:1, wenn die erste ausgeteilte Karte der eigenen Box und der des Dealers gleich ist – auch hierbei ist die jeweilige Kartenfarbe irrelevant. Erhält man mit den ersten beiden eigenen Karten außerdem noch einen Joker, erhöht sich die Auszahlung auf 400:1.

Wissenswerte Fakten zu den Spielbanken

Öffnungszeiten und Feiertage

Die Öffnungszeiten werden in jeder Spielbank individuell geregelt, einzig Kassel und Bad Wildungen haben zu den gleichen Zeiten geöffnet. Unterschiede gibt es jeweils auch zwischen dem Automatenspiel, dem Großen Spiel sowie den Pokerrunden und Restaurants. Alle Details findet ihr in den Testberichten zu jedem Standort. Gleich sind hingegen die spielfreien Tage mit Ausnahme von Fronleichnam, welches nur in Kassel und Bad Wildungen als Feiertag im Sinne der Öffnungszeiten gilt.

Mindestalter und Eintritt

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre für den Zutritt der hessischen Spielbanken. Die Volljährigkeit wird jeweils bei Eintritt mit dem Vorzeigen eines Personalausweises oder Reisepasses nachgewiesen. Ein Führerschein ist dafür ausdrücklich nicht ausreichend. Eintritt wird nur in den Hessen Spielbanken Bad Homburg und Wiesbaden genommen. Die Preise sind sehr unterschiedlich und richten sich nach Automatenspiel oder Großem Spiel, dazu kann man auch 3- oder 4-Tages-Karten, 10er Karten, Wochenkarten, Wochenendkarten, Monatskarten, Halbjahreskarten oder Jahreskarten erwerben. In Wiesbaden kann man sich zudem für das biometrische Zutrittssystem freischalten lassen, dann werden die jeweiligen Eintrittspreise halbiert.

Kurhessische Spielbank Kassel/Bad Wildungen GmbH & Co. KG*
Logo der Kurhessischen Landesbank.
Gründung Keine Angabe
Adresse Mauerstrasse 11, 34117 Kassel
Website www.spielbank-kassel.de
Telefon +49 561 930 85 0
E-Mail info@spielbank-kassel.de
Leitung Gerhard Wilhelm
Mitarbeiter Keine Angabe
Bruttospielertrag Keine Angabe
Aufsichtsbehörde Hessisches Ministerium des Innern und für Sport
*nur zuständig für die Standorte Kassel und Bad Wildungen

Die Geschichte der hessischen Spielbanken

Die Geschichte der Spielbanken in Hessen reicht zurück bis in das 17. Jahrhundert, als in Bad Windungen noch im Kursaal am Sauerbrunnen gespielt wurde. 1771 erteilte der Fürst Carl von Nassau-Usingen ein Privileg für das Glücksspiel in Wiesbaden. Wurde zuerst noch in Wirtshäusern gespielt, dies würde ein paar Jahre zentralisiert und die kürzlich eröffnete Spielbank Wiesbaden zog in das neu errichtete Alte Kurhaus. 1830 entstanden die ersten Pläne für eine Spielstätte in der neu ernannten Kurstadt Bad Homburg. Es sollte allerdings noch bis 1840 dauern, bis die erste auf 30 Jahre angelegte Konzession and die Zwillingsbrüder François und Lois Blanc vergeben wurde – die Spielbank Bad Homburg selbst wurde im darauffolgenden Jahr eröffnet. Aufgrund des französischen Glücksspielverbots zu der Zeit etablierte sich Bad Homburg als eine der wichtigsten landbasierten Casinos in ganz Europa. Dabei geholfen hat auch die Einführung des Europäischen Roulettes, welches fortan nur noch mit einer Null gespielt wurde und so den Spielern einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen Spielstätten Europas mit zusätzlicher Doppelnull bot. 1872 wurden aber durch ein Reichsgesetz alle Spielcasinos in Deutschland geschlossen, eröffnet wurden diese erst wieder nach dem 2. Weltkrieg im Jahre 1949. Frankfurt am Main verfügt derzeit noch über kein eigenes landbasiertes Casino. Wer nach Alternativen sucht, findet diese bei den Spielbanken in Niedersachsen.

Die Betreiber der Casinos in Hessen

Anders als in den meisten anderen Bundesländern werden nicht alle hessischen Casinos von einem Unternehmen betrieben. Die Kurhessische Spielbank Kassel/Bad Wildungen GmbH & Co. KG ist nur für die beiden genannten Spielbank Hessen Standorte verantwortlich, die anderen beiden Standorte werden von der Spielbank Wiesbaden GmbH & CO. KG mit Sitz am Kurhausplatz 1, D-65189 Wiesbaden sowie der François-Blanc-Spielbank GmbH Bad Homburg v. d. Höhe, mit Sitz in der Kisseleffstr. 35 / Im Kurpark,61348 Bad Homburg v. d. Höhe betrieben. Alle landbasierten Casinos unterstehen den Regelungen für öffentliches Glücksspiel im Land Hessen.

Benachbarte Bundesländer mit Spielbanken