Novomatic will aktiver auf dem internationalen Glücksspielmarkt werden

Novomatic ist als Glücksspielkonzern in Deutschland und Österreich sehr bekannt, Spielautomaten wie „Book of Ra“ oder „Lord of the Ocean“ kennen die meisten Besucher von Spielbanken hierzulande. Auch wenn die Firma bereits Produktlösungen in der ganzen Welt anbietet, möchte man dieses Engagement vergrößern. Seit Anfang April fungiert deshalb John Morris als „Vice President Global Product Management“ bei der Novomatic AG. Bereits sein Einstieg beim Unternehmen sieht Novomatic als klares Zeichen, dass die internationalen Märkte in Zukunft aktiver bedient werden sollen.

John Morris – „Urgestein“ und Experte für den asiatischen Markt

John Morris Vice President Global Product Management von Novomatic


John Morris, Vice President Global Product Management

John Morris begann seine Karriere 1984 als Techniker für Spielautomaten bei Sun International. Schnell stieg er auf und konnte sich dort im Slot-Management etablieren. 1990 wechselte er zur Branchengröße IGT Gaming. IGT ist zwar in Deutschland nur mäßig bekannt, aber in Amerika eine feste Größe. In den letzten 25 Jahren bekleidete Morris dort viele verschiedene Positionen im Product Management und war zuletzt Product Director. Er hatte vor allem den asiatischen Markt im Auge und sollte dort die Präsenz verstärken. Er gilt in der Branche als „Urgestein“. Seine neue Rolle bei Novomatic sieht nun vor, dass er Berichte über die internationale Weiterentwicklung direkt an Thomas Graf, den Chief Technology Officer der Novomatic AG, übergibt. Dabei ist er vor allem für die strategische Produktausrichtung des Konzerns im Ausland verantwortlich.

Stimmen zur Personalentscheidung

Bei Novomatic ist man sehr erfreut über diesen personellen Zugewinn. Vor allem sieht man es als klares Signal an die internationalen Märkte. Durch seine Erfahrung und das umfassende Branchennetzwerk soll er den Konzern beim Ausbau der Aktivitäten unterstützen. Thomas Graf äußerte sich zur Personalentscheidung wie folgt: Zitat

„Mit seiner jahrzehntelangen globalen Erfahrung, seinem legendären Einsatz und seinem umfassenden Branchennetzwerk wird uns Morris bei den weltweiten Aktivitäten an leitender Stelle unterstützen.“ Thomas Graf, Chief Technology Officer der Novomatic AG

Morris selbst ist ebenso erfreut über den Wechsel. Für ihn ist Novomatic einer der wichtigsten Player im Glücksspielmarkt und er sieht ein großes Entwicklungspotenzial auf internationaler Ebene. Er selbst hat sich zum Wechsel so geäußert:

„Ich habe Novomatic schon immer als eines der dynamischsten Unternehmen in der Branche erlebt. Umso mehr freue ich mich, nun dabei sein zu dürfen, wenn Novomatic sein internationales Geschäft weiterentwickelt. Die wichtigsten Komponenten dafür hat Novomatic schon: technisch hochwertige, innovative Produkte, beliebte Spiele und ein weltweit geschätztes Produktservice.“ John Morris, Vice President Global Product Management von Novomatic

Aktuelle Entwicklungen bei Novomatic

Dieser Personalentscheidung gingen natürlich einige Änderungen voraus. Im vergangenen Jahr übernahm man eine Mehrheitsbeteiligung an den australischen Spielautomaten der Ainsworth Game Technology Ltd. Damit baute man das internationale Engagement bereits aus und konnte gute Bilanzen verbuchen.

Im Jahr 2016 verzeichnete die Unternehmensgruppe einen Umsatz von rund 2,29 Milliarden Euro, damit stieg der Umsatz folglich um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2,09 Milliarden Euro). Laut Analyse der Firmenleitung handelte es sich um den größten Anstieg der vergangenen 36 Jahre.

Des Weiteren wurde im Februar Lawrence Levy zum Vice President of Global Sales, der vorher verantwortlich für die Aktivitäten der Unternehmensgruppe in Süd- und Zentralamerika war. Harald Neumann, der Vorstandsvorsitzende von Novomatic, gab in dem Zuge bekannt, dass die Gruppe vor allem auf die asiatischen und amerikanischen Märkte expandieren möchte. Man begründete diesen Schritt mit der starken Präsenz von Ainsworth in Australien, Asien, Nord- und Südamerika. Daher ist die Einstellung von John Morris mit seiner langjährigen Erfahrung auf dem Markt nur folgerichtig.

Hintergrundinformationen – das Unternehmensprofil der Novomatic-Gruppe

Novomatic Firmenzentrale in Gumpoldskirchen


Novomaitc Firmenzentrale in Gumpoldskirchen

Bei der Unternehmensgruppe handelt es sich um einen der größten Glücksspielkonzerne der Welt. 1980 wurden die Firma Novomatic Automatenhandels GmbH ins Leben gerufen. Mittlerweile verfügt der Konzern über Standorte in 50 Ländern und beschäftigt circa 29.000 Mitarbeiter. Neben den 1.800 eigenen Automatencasinos werden mehr als 260.000 Gaming- und Video-Lottery-Terminals über Vermittlungsmodelle betrieben. Neben dem Export von Glücksspielequipment werden seitens des Konzerns außerdem Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen angeboten. Vor allem durch die vielen internationalen Tochtergesellschaften kann sich die Unternehmensgruppe als Full Service-Anbieter auszeichnen und ist in allen Segmenten der Glücksspielbranche anzutreffen. So hat man ebenso den Sportwettenmarkt und den Social-Gaming-Bereich erschlossen.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge