Der Lotto-Glückspilz – Das fast vergessene Los

In den USA hätte sich in North Carolina nahezu eine traurige Geschichte abgespielt. Ein Mann erwarb in einer Tankstelle ein Los der Lotterie Carolina Cash 5 Doubleplay-Lottery. Für ihn sollte dies ein unvergesslicher Moment werden, denn letzten Endes sicherte er sich das große Los und somit auch den Gewinn des Jackpots – wenn nur nicht der Kauf des Loses in Vergessenheit geraten wäre. Letzten Endes erinnerte sich der glückliche Mechaniker doch noch an den Kauf des Gewinn-Loses, auch wenn es einige Tage gedauert hat. Wie es dazu kam und was er nun mit dem Geld vor hat.

Ein Mann der mit gärtnern sein Geld verdient.

Es bleibt spannend abzuwarten, ob Warren seiner Leidenschaft als Gärtner nachkommen wird. ©Boris Debusscher/Unsplash

Fast 200.000 USD gewonnen

Für den Mechaniker Gregory Warren ging ein Traum von Milliarden Menschen in Erfüllung, der Gewinn einer Lotterie. Mit seinem an der Tankstelle erworbenen Los gewann der aus North Carolina stammende Mann ganze 195.935 USD. Der Gesamt-Jackpot betrug zwar 391.870 USD, allerdings blieb der Mechaniker nicht der einzige Gewinner der Lotterie. Eine Frau aus New Bern konnte sich ebenfalls als glückliche Gewinnerin betiteln. Sie allerdings hatte zu keinem Zeitpunkt ihr Los vergessen, wie es bei Gregory Warren der Fall war.

Für viele stellt sich nun die Frage, wie jemand ein solches Los nur vergessen kann. Gregory Warren scheint hierbei ein Glückspilz der besonderen Art, denn eigentlich kauft er keine Lotto-Lose, weshalb das Gewinn-Los komplett in Vergessenheit geraten ist. Dies hat er der Lottogesellschaft persönlich mitgeteilt. Erst 4 Tage später erinnerte er sich an den Erwerb des Loses, woraufhin er die Zahlen überprüfte. Seinen Augen trauen konnte er dennoch nicht, weshalb er in der ersten Nacht auch nicht schlagen konnte. Angesichts der Höhe des Gewinns sollte dies allerdings verkraftbar sein.

Wie viel bleibt Gregory Warren von seinem Gewinn?

Für viele stellt sich nun die Frage, wie viel Gregory Warren von seinem Gewinn bleibt. Wie bereits vielen bekannt, gelten Lotto-Gewinne in den USA nicht als steuerfrei. Während die deutschen sich besonders über einen Gewinn freuen können, fallen in den USA Bundes- und Landessteuern an, welche vom Gewinn abgezogen werden. Im Fall von Gregory Warren handelt es sich um 57.311 USD, welche er von seiner Gewinnsumme abdrücken muss. Folge dessen bleibt dem Mechaniker ein Netto-Gewinn in Hohe von 138.624 USD. Mit Sicherheit ist das Ganze zwar ärgerlich, dennoch handelt es sich um eine unglaubliche Summe an Geld. Aus diesem Grund kann sich der Mechaniker dennoch als immens glücklich schätzen

Für die Glücksspiel-Gewinne fallen automatisch 25% an, welche die Bundessteuerbehörde der Vereinigten Staaten automatisch einbehält. Je Nach Wohnsitz des Spielers kann sich die Höhe des Betrags nun verändern. Der Spitzensteuersatz wurde somit insgesamt 37% betragen, womit dem Mechaniker nur noch 123.439 USD bleiben würden. Somit hat er was seinen Wohnsitzangeht immens Glück, da die Abzüge noch knapp weitere 15.000 USD betragen könnten.

Sprungbrett in eine neue berufliche Laufbahn

Was Warren mit dem großen Gewinn anstellen möchte, weiß der Mechaniker bereits. Er möchte das Geld nutzen, um eine neue berufliche Laufbahn zu starten. Er möchte sich einen Rasenmäher kaufen, um zukünftig als Gärtner zu arbeiten. Hierbei steht auch die Zukunft seines derzeit 14-jährigen Sohnes im Blick. Dieser soll nach dem Abitur in die Firma einsteigen und diese eventuell zu gegebenem Zeitpunkt übernehmen.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge