WSOP 2019: „First Fifty Honors“-Voting geplant

Die Macher der World Series of Poker (WSOP) haben sich zum 50-jährigen Jubiläum der größten Pokerturnierserie der Welt (28.5.-16.7.) einiges einfallen lassen und laden am 29. Juni zum Galaabend „First Fifty Honors & Dinner“. Hier sollen Awards in sieben Kategorien vergeben werden, unter den Nominierten befinden sich viele namhafte Pokerstars. Hier ein Überblick zu den Plänen.

Der Pokerprofi Phil Hellmuth.

Der 15-fache Bracelet-Sieger Phil Hellmuth ist gleich in fünf von sieben Kategorien nominiert. © flickr

Voting plus Gewinnspiel für Pokerfans

Innerhalb der 50. WSOP, die seit 2005 im Rio All-Suit Hotel & Casino im Glücksspieldelta Las Vegas ausgetragen wird, soll eine festliche Zeremonie zu Ehren der größten Pokerstars der Geschichte unter dem Titel „First Fifty Honors & Dinner“ veranstaltet werden. Es handelt sich hierbei um eine Award-Vergabe in sieben Kategorien. Das Event findet im Brasilia Ballroom im Rio statt und ist offen für sämtliche ehemaligen Bracelet-Gewinner sowie für ausgewählte VIP-Gäste. Durch den Abend führen die beiden legendären WSOP-Kommentatoren Norman Chad und Lon McEachern. Hier ein Überblick über die wichtigsten Kategorien und Nominierungen.

Most Memorable WSOP-TV-Hand

In dieser Kategorie geht um die einprägsamste Final-Hand der WSOP-TV-Geschichte. Nominiert sind an dieser Stelle unter anderem Matt Affleck und der späteren Champion Jonathan Duhamel für das Main Event 2010: Duhamel knackte den bis dato größten Pot der WSOP-Geschichte in dem er mit einer Straße gegen Afflecks Asse aufwartete. Zudem steht Chris Moneymakers Bluff im Heads-Up gegen Sammy Farha im Main Event 2003 zur Auswahl – die wohl berühmteste im Fernsehen übertragene Pokerhand aller Zeiten. Weitere Duelle in dieser Kategorie sind Johnny Chan vs. Erik Seidel (1988), Connor Drinan vs. Cary Katz (2014) und Chris Moneymaker vs. Phil Ivey (2003).

Best Overall WSOP-Performance

Hier geht es um die beste WSOP-Gesamtleistung innerhalb eines Jahres. Zur Auswahl steht hier unter anderem George Danzer für drei Bracelet-Siege, fünf Finaltisch-Teilnahmen und 11 Geldgewinne im Jahr 2014. Außerdem ist Shaun Deeb nominiert, der Sieger von zwei Bracelets und 20 Geldgewinnen im Wert von sagenhaften 2.545.478 $ im Jahr 2018. Des Weiteren ist an dieser Stelle Phil Hellmuth für seine Performance im Jahr 1993 nominiert, der Rekordsieger gewann gleich drei Bracelets infolge. Darüber hinaus stehen Phil Ivey (2002), Jeffrey Lisandro (2009) und Daniel Negreanu (2013) zur Auswahl.

Most Likely To Succeed (Player under 35)

In dieser Kategorie geht es um die Einschätzung, welcher aufstrebende Pokerspieler unter 35 Jahren im Zeitraum von 2020 bis 2070 die meisten WSOP-Bracelets gewinnen wird. Zur Auswahl stehen auch hier bekannte internationale Größen, unter anderem Justin Bonomo (33), Joe Cada (31) Shaun Deeb (33), Fedor Holz (25), Jason Mercier (32) und Dominik Nitsche (28).

Fans Favorite-Award

In dieser Kategorie sind die Fans in besonderem Maße gefragt: Welches Poker-Ass hat sich binnen letzter Jahre am tiefsten in die Herzen der Poker-Community gespielt? Die Auswahl dürfte allen Voting-Teilnehmern nicht leicht fallen. Zur Auswahl stehen berühmte Profis wie Doyle Brunson, Antonio Esfandiari, Phil Hellmuth, Daniel Negreanu, Maria Ho und Phil Ivey.

WSOP’s Favorit Bad Boy

Wer ist der größte Bad Boy der WSOP-Geschichte? Eine Kategorie die in der hiesigen Pokerszene nicht fehlen darf. Zur Auswahl stehen Jamie Gold, Phil Hellmuth, Will Kassouf, Mike Matusow, Shawn Sheikhan und David „Devilfish“ Ulliott. Gute Chance in dieser Kategorie dürfte Phil Hellmuth haben, der für sein eher grobes Verhalten am Tisch berüchtigt ist. Mit insgesamt 15 gewonnen Bracelets gilt der indessen 54-jährige US-Amerikaner gleichzeitig jedoch auch als einer der besten Pokerspieler aller Zeiten.

Most Impressive Main Event-Win

Eine Entscheidung angesichts der vielen grandiosen Einzelleistungen in der nunmehr 50-jährigen WSOP-Geschichte zu fällen, dürfte auch hier schwer fallen. Sachkundigen Fans und Hobbyspielern werden an der Auswahl dennoch ihre Freude haben, die Nominierten sind: Johnny Chan (1988), Jamie Gold (2006), Phil Hellmuth (1989), Martin Jacobson (2014), Chris Moneymaker (2003), Jack Strauss (1982), Stu Ungar (1997). Gute Chancen dürfte in dieser Kategorie abermals Chris Moneymaker haben, der 2003 als unbekannter Außenseiter den Weltmeistertitel holte.

Four Most Important Players In WSOP-History

Die vier wichtigsten Pokerspieler der WSOP-Geschichte zu wählen, ist alles andere als leicht, zur Auswahl steht eine ganze Riege namhafter Spieler: Billy Baxter, Doyle Brunson, Johnny Chan, TJ Cloutier, Chris Ferguson, Ted Forrest, Phil Hellmuth, John Hennigan, Phil Ivey, Chris Moneymaker, Michael Mizrachi, Johnny Moss, Daniel Negreanu, Scotty Nguyen, Puggy Pearson, Amarillo “Slim” Preston, David “Chip” Reese, Erik Seidel, Vanessa Selbst und Stu Ungar.

Als Favoriten könnten sich an dieser Stelle Phil Hellmuth, Chris Moneymaker, Doyle Brunson und Daniel Negreanu herauskristallisieren – die Stars sind nicht nur für ihre furiosen Einzelleistungen bekannt, sondern setzen sich zudem auch in hohem Maße für die weltweite Popularität des Pokerspiels ein. Wie die Wahl letztlich ausgeht, darf also mit Spannung erwartet werden.

Informationen zum Voting

Ab sofort können Fans auf der ganzen Welt am Voting teilnehmen. Alle Teilnehmer können zudem Turniertickets für das $1.000 Mini Main Event #69 sowie $500 WSOP.com Online NLH Summer Saver Event #88 gewinnen. Darüber hinaus winken Tickets für die besagte Gala, obendrein werden verschiedene Merchandise-Artikel verlost. Seine Stimme abzugeben dauert laut WSOP nur wenige Minuten, teilnehmen kann man noch bis zum 15. Juni.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge