Lotto-Spieler aus Bayern räumt den Eurojackpot ab

Der Eurojackpot konnte in den vergangenen Jahren immer weiter wachsen, weshalb er mittlerweile als eines der beliebtesten Spielsystem Deutschlands gilt. Insbesondere der Hohe Jackpot, welcher bis auf 90 Millionen anwachsen kann, gilt als besonders reizvoll. Am vergangenen Freitag waren zwar nur 49 Millionen Euro im Jackpot vorhanden, doch für einen glücklichen Tipper aus Bayern sollte dies vollkommen ausreichend sein. Mit den Gewinnzahlen 2,14,18,23,42 sowie die Eurozahlen 5 und 10 räumte der Glückliche allein die kompletten 49 Millionen € ab. Sorgen um seine finanzielle Zukunft braucht der Glücksspieler sich jedenfalls keine mehr machen, auch wenn dieser sein Glück bis heute wohl kaum fassen kann.

Eine Vielzahl an Geldscheinen, welche den Lotto-Gewinn symbolsieren.

Nun konnte erneut ein deutscher Spieler den Eurojackpot abräumen. Es bleibt spannend abzuwarten, wann der nächste deutsche Spieler die Lotterie gewinnt. ©
Alexander Schimmeck/Unsplash

Multi-Millionär mit dem richtigen Tipp-Schein

Die meisten Menschen träumen beim Ausfüllen des Lotto-Zettels bereits vom großen Millionengewinn und was sie sich damit alles kaufen können. Für den Glücklicher Lotto-Spieler aus Bayern geht der Traum auch nach der Ziehung noch weiter, da dieser in Zukunft ganze 49 Millionen an Vermögen ausgeben kann. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass der Spieler selbst die Ruhe bewahrt und nicht verrückt wird. Bereits viele glückliche Lotto-Gewinner wurden vom Leben hart gezeichnet. Den Ruhm konnten sie nicht in aller Stille genießen, vielmehr solle ein frivoler Lebensstil für viel Freude sorgen. Plötzlich werden immer mehr gute Freunde gefunden, bis sich die Gewinne langsam dem Ende neigen. Für den Tipper aus Bayern allerdings muss hierfür einiges an Zeit ins Land gehen, denn 49 Millionen Euro können nicht so schnell ausgegeben werden.

Der richtige Umgang mit dem Lotto-Gewinn

Die wichtigste Frage, die sich nun stellt, lautet, wie gehen Jackpot-Gewinner richtig mit ihrem Los-Glück um? Das Bekanntmachen vom eigenen Glück in aller Öffentlichkeit ist nicht ratsam, da dann jede Menge falsche Freunde ums Eck kommen werden. Prinzipiell ist von einer Bekanntmachung generell abzuraten. Vielmehr sollte sich jeder im Vorfeld überlegen, welche seiner engsten Personen sie letzten Endes in den Vertrauten Kreis nehmen möchte. Hierbei sollten insbesondere langjährige Freunde in Betracht gezogen werden. Selbst bei der Familie muss hier genauestens unterschieden werden, denn selbst familienintern gibt es manchmal geldgeile Menschen.

Der Reiz am Lotto-Spielen

Für viele Menschen gilt das Lotto-Spielen bereits als alltäglich. Während einige erst ab einer bestimmten Jackpot-Höhe spielen, geben andere ihren Zettel zu jeder Ziehung ab. Für sie ist es bereits ein Hobby, welches den großen Traum von der finanziellen Unabhängigkeit am Leben lässt. Andere Spieler füllen ihre Zettel richtig enthusiastisch aus, während sie sich ihr neues Leben bereits bildlich vorstellen. Nach der Ziehung ist der Traum meist beendet, weshalb dasselbe Spiel zur nächsten Ziehung erneut losgeht.

Das Spielen trotz Verlust aus psychologischer Sicht

Aufgrund des Lotto-System geht es den meisten Spielern vermutlich ähnlich. Während viele keinen Schritt in ein Casino für Glücksspiel-Automaten tätigen würden, verpassen sie keine einzige Lotto-Ziehung. Für die meisten Lotto-Spieler ist daher bekannt, dass sie mit dem Spielen auf lange Zeit Verluste machen. Nichtsdestotrotz nehmen sie diesen Verlust bewusst um kauf, um die einzigartige Chance eines Million Gewinns aufrecht zu erhalten. Die Illusion, welche aufgrund einer Chance von 1:95 Mio. entsteht, gilt als ausreichend für ein regelmäßiges Spielen. Durch das aktive Spielen wird dem Glücksspieler bewusst, dass er zwar geringe Verluste zu verzeichnen hat, doch die Chance auf den Millionen-Gewinn gleicht dies wieder aus.

Vorsicht vor der Spielsucht

Menschen sind alles Individuen, weshalb auch das Abdriften in eine Glücksspiel-Sucht unterschiedlich abläuft. Während der Weg hinein für einige etwas länger dauert, so können manche schnell den Bezug zur Realität verlieren. Dies endet oftmals in Unsummen, welche betroffene Menschen in Lotto-Annahmestellen liegen lassen. Zwar steigert dies auch die allgemeine Gewinnchance, doch letzten Endes werden eher die Verluste summiert. Aus diesem Grund sollten auch Lotto-Spieler einen Blick in Kategorien wie “Verantwortungsvolles Spielen” werfen, um letzten Endes nicht vom korrekten Weg abzukommen. Insbesondere Personen ohne ein regelmäßiges festes Einkommen sollten im Bereich Glücksspiel besonders vorsichtig sein. Gelder, welche für Glücksspiel-Zwecke genutzt werden, sollten auf jeden Fall entbehrlich sein. Aus diesem Grund sollte beispielsweise nie das Mietgeld gesetzt werden, nur um dieses möglicherweise zu verdoppeln. Sollte ein Glücksspieler dies tun, so findet dieser sich mitten in der Spielsucht wieder, weshalb dieser zwingend Beratung aufsuchen sollte.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge