Lotto Brandenburg auf der Suche nach dem Sportsympathiegewinner 2021

Das neue Jahr 2021 steuert mittlerweile auf das letzte Quartal zu. Passend zum Jahresende sucht Lotto Brandenburg auch in diesem Jahr den Sportsympathiegewinner 2021. Gemeinsam mit den brandenburgischen Landessportbund werden hierbei ehrenamtliche Helfer in Sportvereinen besonders geehrte, während die Vereine ebenfalls gefördert werden. Nominierungen können noch bis zum 15. Oktober 2021 eingereicht werden. Wer folglich besonders engagierte ehrenamtliche Helfer in seinen Reihen hat, sollte diese zwingend zur Nominierung aufstellen. Letzten Endes wird es ganze 20 Gewinner geben, bei denen auch der Verein eine kleine Förderung erhält.

Amateur Sportplatz mit einem Loch im Netz.

Corona hält der Welt noch immer den Atem. Es bleibt spannend abzuwarten, ob zur kommenden Winterzeit der Amateur-Sport erneut eingestellt warten muss. ©Tolga Ulkan/Unsplash

Corona stellt die Profi-Sportwelt auf den Kopf

Die Corona-Pandemie brachte bereits die ganze Welt auf den Kopf. Der Profi-Sport blieb aus diesem Grund nicht verschont, weshalb selbst die europäischen Top-Ligen für eine lange Zeit pausierten. Noch immer sind Sport-Vereine von der Pandemie betroffen, weshalb es zu drastischen finanziellen Einbußen kommt. Während die Zuschauerränge zwischenzeitlich komplett leer blieben, brachen für viele Vereine essenzielle Einnahmen weg. Finanziell wurde sie aufgrund Hygienemaßnahmen allerdings noch weiter beschränkt, da teils kostspielige Hygienekonzepte benötigt wurden. Diverse Gerät und Machenschaften musste angeschafft werden, nur um den Betrieb weiterhin am Laufen zu halten. Mittlerweile darf die Bundesliga zwar wieder Fans im Stadion begrüßen, doch alle Ticketplätze können nach wie vor nicht zur Verfügung gestellt werden.

Auch der Amateurbereich wurde hart getroffen

Der Amateur-Sport wurde von der Corona-Pandemie keinesfalls weniger getroffen. Während Profi-Sportler nach einer gewissen Zeit und viele Test-Konzepten erneut gegeneinander antreten durften, wurde der Amateurbereich komplett auf Eis gelegt. Seit diesem Frühjahr dürfen Hobbysportler ihrer Lieblingsbeschäftigung wieder nachgehen. Nichtdestotrotz wurden auch im Amateurbereich viele Hygienemaßnahmen und Nachverfolgungskonzepte eingeführt, welche dem Sportverein von nebenan einen unglaublich großen bürokratischen Aufwand verpasste. Um das Ganze dennoch zu bewerkstelligen, müssen sich Personen federführend um das Ganze kümmern.

Ehrenamtliche Helfer die Helden der Pandemie

Für die Amateur- und Hobbysportler galt die Erlaubnis zur Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten als ein wahrer Segen, doch ohne ihre ehrenamtlichen Helfer wäre dies kaum zu bewerkstelligen. Sportvereine hatten in ganz Deutschland einen Mitgliederrückgang zu verzeichnen, während auch die meisten ehrenamtlichen Helfer ihr zeitliches Engagement reduzierten. In anderen Vereinen war allerdings das genaue Gegenteil der Fall, bei denen ehrenamtliche Helfer teils zu One-Man-Show aufstiegen und sich um sämtliche Dinge kümmerten. Mittlerweile müssen nicht nur Ergebnislisten geführt werden, vielmehr wurde das ganze durch Kontaktlisten zur Corona-Nachverfolgung ergänzt. Außerdem sind auch Hygienepläne und viele weitere Neuerungen hinzugekommen. Jeder Verein hat Mitglieder oder ehrenamtliche Helfer, welche sich darum kümmern.

Wertschätzung für die Ehrenämtler

Eines steht fest, ohne die Leistungen der Ehrenämtler hätten viele Amateur-Klubs ein deutlich schwierigeres Jahr gehabt. Ohne die hingebungsvolle Arbeit hätten viele Mannschaften ihren normalen Betrieb nicht aufnehmen können und würden noch immer unter den Corona-Bedingungen leiden. Nun bleibt allen Vereinen im Landkreis Brandenburg die Möglichkeit, bis zum 15.10.2021 ihre Ehrenamtlichen zu ehren und diese für die anstehende Wahl des Sportsympathiegewinners zu nominieren.

Die Preise für die Gewinner

Insgesamt wird es gleich 20 Gewinner des Sportsympathie-Preises geben. Hierbei werden die ersten 3 einen Pokal und zusätzlich 500 Euro für die Vereinskasse erhalten. Die weiteren 17 Gewinner werden ebenfalls einen Pokal erhalten, allerdings beläuft sich die Förderung hier auf 350€ pro Verein. Aus diesem Grund sollten Vereine sich nun die Zeit nehmen, um auch ihre Ehrenamtler wertzuschätzen. Der Bewerbungsbogen kann hier heruntergeladen werden.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge