Eurojackpot Gewinngrenze erhöht – bald 120 Millionen Euro Höchstgewinn

Im kommenden Jahr wird der Eurojackpot sein 10-jähriges Jubiläum feiern. Zu diesem Jubiläum wird es auch zu weitreichenden Änderungen beim Lotto-Spiel selbst kommen. Nach 10 erfolgreichen Jahren wird es Zeit für einige Veränderungen, um den Spielspaß weiterhin zu gewährleisten.

Im vergangenen Jahrzehnt war die Einführung des Eurojackpots mit Sicherheit einer der größten Erfolge im Lotto-Glücksspiel. Nun sollen zum neuen Jahr weitere Veränderungen im System kommen, welche dem Glücksspieler noch mehr Freude bereiten. Die neue maximale Höchstgrenze von 120 Millionen Euro gilt hierbei als attraktivste Neuerung des kompletten Glücksspiel-Konzepts. Diese Änderung wird allerdings bei weitem nicht die Einzige bleiben.

Geld als Symbol für den Glücksspielgewinn.

Es bleibt spannend abzuwarten, wer der erste Glückliche sein wird, der die 120 Millionen Euro knacken wird. ©Lukasz Radziejewski /Unsplash

Revolution des Eurojackpots

Der Eurojackpot gilt bereits seit Jahren als stark etablierte Lotterie in Europa. Insbesondere in Deutschland belegt die Lotterie von Westlotto den deutlichen 2. Platz. An Spitzenreiter 6aus49 führt in Deutschland allerdings keinen Weg vorbei. Nichtsdestotrotz haben sich die Macher von Westlotto einige Gedanken gemacht, mit welchen Neuerungen sie die eigene Lotterie nochmals attraktiver gestalten können. Außerdem soll der Eurojackpot noch konkurrenzfähiger werden, um die Lücke zum Spiel 6aus49 zu schließen. Hierbei wird sich Westlotto auch an diesem beliebten Spiel orientieren und gewisse Dinge übernehmen.

Die Neuerungen im Eurojackpot

Die größte Neuerung im Eurojackpot wird mit Sicherheit der neue Höchstgewinn sein. Hierbei werden statt maximalen 90 Millionen Euro zukünftig ganze 120 Millionen Euro zu gewinnen sein. Die Erhöhung um ein ganzes Drittel soll für mehr Attraktivität der Lotterie sorgen. Bleibt der Jackpot über mehrere Wochen bei 90 Millionen stehen, so erkennt Westlotto bereits eine Veränderung am Spielverhalten. Aus diesem Grund soll der neue dreistellige Höchstgewinn für weitere neue Spieler sorgen. Doch dies bleibt noch lange nicht die einzige gute Besserung der Lotterie.

Wie Andreas Kötter, der Chairman von Eurojackpot, bereits mitteilte, gilt die nachhaltige Weiterentwicklung der Lotterie als klares Ziel. Auch in der Zukunft soll der Eurojackpot attraktiv, als auch lukrativ bleiben. Somit soll die Lücke zum Spiel 6aus49 in Deutschland geschlossen werden. Um die eigene Lotterie zukunftsfähiger zu gestalten, wird es auch im Bereich der Ziehung zu Neuerungen kommen. Statt der üblich wöchentlichen Freitagsziehung wird es ab März 2022 zu zwei Ziehungen pro Woche kommen. Hierbei wird es jeden Dienstag und Freitag zur Lottoziehung kommen. Zudem wird sich an beiden Ziehungstagen der Jackpot weiter erhöhen, bis die neue Maximal-Grenze von 120 Millionen Euro erreicht ist. Voraussetzung hierfür ist selbstverständlich, dass der jeweilige Jackpot am Ziehungstag nicht geknackt wird.

Außerdem wird es auch was das Spielsystem angeht zu Neuerungen kommen. Es sollen in Zukunft weiterhin 5 aus 50 Zahlen getippt werden, während sich die Anzahl der Eurozahlen erhöhen wird. Statt zukünftig 2 aus 10 zu tippen, muss der Glücksspieler 2 aus 12 Eurozahlen wählen. Somit verändern sich auch die Gewinnwahrscheinlichkeit des Eurojackpots und reduziert sich von 1:95 Millionen auf 1:140 Millionen. Dies sei laut Westlotto allerdings notwendig, um einen maximalen Jackpot von 120 Millionen Euro zu generieren. Nichtsdestotrotz bleibt jedem Spieler die Möglichkeit das ganze auszugleichen, indem er statt 1x wöchentlich nun an beiden Ziehungstagen spielt.

Ab wann treten die Neuerungen in Kraft?

Zum 10-jährigen Jubiläum im März kommenden Jahres werden auch die Neuerungen des Eurojackpots in Kraft treten. Am Dienstag, den 29. März 2022, wird es zudem zur 1. Dienstagsziehung des Eurojackpots kommen. Bis dahin wird alles noch unverändert bleiben. Die Ziehung wird wie gewohnt jede Woche freitags stattfinden, während 90 Millionen Euro als Höchstgrenze gelten.

Eurojackpot seit seiner Einführung eine pure Erfolgsgeschichte

Für Westlotto gilt der Eurojackpot seit seiner Einführung als der größte Erfolg im Bereich der Lotterie. In den vergangenen 10 Jahren gab es keine Lotterie, welche der von Westlotto das Wasser reichen konnte. Mit den Neuerungen möchte der Veranstalter nun konkurrenzfähig bleiben und für die Zukunft weiterhin gut aufgestellt sein.

Aufgrund der vielen Neuerungen zum 10-jährigen Jubiläum wird es mit Sicherheit zu einem großen Ansturm an neuen Spielern kommen, während viele Stammspieler in Zukunft 2 Tippscheine pro Woche abgeben werden. Finanziell wird es mit Sicherheit ein großer Erfolg für Westlotto, da die neuen Anreize bei den Glücksspielern für mehr Spielfreude sorgen werden. Aufgrund dessen, dass sich der Jackpot in Zukunft 2x wöchentlich erhöhen wird, werden auch die Träume der Spieler dynamische Sprünge annehmen.

Gründung und Entwicklung des Eurojackpots

Der Eurojackpot wurde im Jahr 2012 in 7 verschiedenen Ländern gestartet. Neben Deutschland waren mit Dänemark, Estland, Finnland, Italien, der Niederlande und Slowenien gleich 6 weitere europäische Staaten vertreten. Mittlerweile wird die Lotterie in 18 verschiedenen Nationen angeboten, während 33 stattliche Lotteriegesellschaften ebenfalls beteiligt sind. Keine Lotterie konnte in den vergangenen 10 Jahren eine derartige Erfolgsgeschichte schreiben. Mit den Neuerungen soll diese auch in Zukunft weitergehen.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge