Wie manipuliert man Spielautomaten?

Die Antwort auf diese Frage ist recht einfach: heutzutage erfolglos. Dass ein Spielautomat Tricks erlaubt, ist nahezu unmöglich. Es gibt ein paar Beispiele von Bastlern aus dem vergangenen Jahrhundert, die Slots technisch überlisten konnten. Inzwischen aber sind solche Versuche aussichtslos, vor allem in Online Casinos, da die Software der Spielautomaten dort so gut wie fehlerfrei ist.
Spielautomat
Veröffentlicht am: 9. Juli 2020

Spielautomaten manipulieren zu können, ist einer von drei Mythen über Slots, die sich hartnäckig halten. Der zweite lautet: Es gebe “heiße” und “kalte” Slots, also Maschinen, die regelmäßig Gewinne abwerfen, und andere, die das nicht tun. Das ist einfach nur Unsinn. Quatsch, der einen teuer zu stehen kommen kann, ist auch die angebliche Weisheit: Nach einer Pechsträhne sollte man den Einsatz erhöhen. Bloß nicht! Spielautomaten bieten anders als Kartenspiele kaum Möglichkeiten, den Spielausgang mit irgendwelchen Strategien zu beeinflussen.

Spielregeln kennen und ausprobieren

Auch wenn ein Spielautomat manipulieren nicht zulässt, gibt es doch Spielautomaten Tipps, die man beherzigen kann. Bevor wir zu den Einzelheiten kommen: Am allerwichtigsten ist es natürlich, sich mit den Spielregeln des Automatenspiels vertraut zu machen. Man sollte wissen, was Scatters, Wild Cards und Gewinnlinien sind.

Im Online Casino bieten Spielautomaten, bei Weitem die beliebteste Spielform, den unschätzbaren Vorteil, dass man ihre Spielregeln und die Beschreibung der Gewinnmöglichkeiten jederzeit abrufen kann. Es zahlt sich im wahrsten Sinne des Worts aus, sie zu studieren. Auch das Gratis-Demonstrationsspiel ist eine gute Möglichkeit des Trainierens. Wer partout nicht darauf warten kann, drehende Walzen zu sehen, kann einige Spielrunden im Demo-Modus durchlaufen, ohne dabei echtes Geld einsetzen zu müssen.

5 Spielautomaten Tipps

Statt Spielautomaten manipulieren zu wollen, sollte man fünf einfache Tipps beherzigen:

  • Online spielen
  • Slots in Spielhallen, Kneipen und anderen öffentlichen Plätzen sind eher zu meiden. Im Vergleich mit Online Casinos bieten sie geringere Gewinnchancen. Die einträglichste Form des Automatenspiels findet heute online statt, auch weil die Casino Betreiber vielfältige Bonusangebote bereithalten, die das Spielerbudget erhöhen, und Freispiel-Pakete als Willkommensgeschenk gewähren. Weitere Vorteile sind die ständige Verfügbarkeit von Spielangeboten, unabhängig von Öffnungs- und Tageszeiten, und die immens große Zahl verschiedener Slots, die man spielen kann. Obendrein ist der Bequemlichkeitsfaktor hoch: Man braucht das eigenen Haus nicht zu verlassen, um zu spielen, tut dies in großer Privatheit und muss sich weder um Dresscodes noch Verhaltenregeln kümmern. Und wer gern unterwegs spielen möchte, kann es einfach mit dem Handy tun. Die klassische Spielhalle sieht gegen all diese Vorteile von Online Casinos ziemlich alt aus. Und bietet in ihren Spielautomaten wie gesagt auch noch die geringeren Gewinnwahrscheinlichkeiten.

  • Auf den Bonus achten
  • Online Casinos bieten eine Fülle von Bonusmöglichkeiten, zumeist als so genannten Willkommensbonus für Neukunden. Oft ist er mit einer gewissen minimalen ersten Einzahlungssumme verbunden, manchmal auch mit mehreren. Er erhöht sie um ein vom Casino gewährtes Guthaben, oft in doppelter Höhe. Dieses Guthaben gibt es manchmal auch ganz ohne Einzahlung, als so genannten No Deposit Bonus. Es ist immer mit bestimmten Bedingungen verbunden, kann zum Beispiel erst als Echtgeld ausgezahlt werden, wenn es eine bestimmte Anzahl von Malen fürs Spielen eingesetzt wurde. Automatenspieler sind hier im Vorteil: Spiele an Slots zählen für diesen Mindestumsatz zu 100 Prozent, was für Einsätze beim Roulette oder Kartenspiel nicht gilt. Auch Freispiele vom Haus gibt es nur für Slots, nicht für Roulette oder andere Tischspiele. Es lohnt sich außerordentlich, die Bonusangebote der verschiedenen Anbieter gegeneinander abzuwägen und das individuell am besten passende zu wählen.

  • Progressive Jackpots nicht überschätzen
  • Klar, die Geschichten über Leute, die den großen Jackpot knacken, sind beeindruckend. Aber niemand redet je über all die vielen Spieler, die ihn vorher gefüllt haben. Ein progressiver Jackpot wird von den Spielern selbst durch ihre Verluste hochgetrieben. Bevor irgendeiner kommt und absahnt, haben viele geblutet. Das muss einem bewusst sein, wenn man sich auf das Spielen von progressiven Jackpots verlegt. Natürlich ist es nicht unmöglich, sie zu gewinnen. Aber die regelmäßigeren, wenn auch kleineren Erfolgserlebnisse bieten herkömmliche Slots. Bei denen ist außerdem zu beachten, dass technisch fortschrittliche Videoslots mit ihrem ganzen optischen Aufwand mitunter darunter hinwegtäuschen, dass sie geringere Gewinnchancen bieten als biederer erscheinendene traditionelle Maschinen ohne so viel Klimbim. Der entscheidende Wert dafür heißt RTP, Return to Player, und gibt die statistische Auszahlungsquote an. Man sollte auf diesen RTP achten und sich nicht von ablenkendem, üppigem Beiwerk blenden lassen.

  • Spielbudget beachten
  • Es fällt im Eifer des Gefechts nicht leicht, ist aber eine eherne Regel für ein Spielerlebnis ohne Reue: Man sollte sich von vornherein ein Limit für Verluste setzen und es auch einhalten. Es ist nie eine gute Idee, mehr zu riskieren, als man sich leisten kann! Wer diesen Hinweis nicht beachtet, wird sich nach anhaltenden Verlusten in eine Aufholjagd verstricken, die nur Stress bringt.

  • Spaßfaktor sichern
  • Glücksspiel ist keine patentierte Einkommensmethode. Das gilt auch für Spielautomaten. Sie sind vor allem Unterhaltungmaschinen. Wer beim Spielen nicht vornehmlich Spaß und Unterhaltung sucht, ist schon auf dem Holzweg. Spielrunden sollen keine Schicksalsschläge werden, sondern kleine Ausflüge aus dem Alltag in den Nervenkitzel bleiben. Also: Am Slot bitte nicht verbissen arbeiten, sondern gelassen genießen!

Neueste Blog Guides

ALLE GUIDES ANZEIGEN