Erfolgreiche Glücksspieler und ihr Vermögen

Berühmte Glücksspieler haben oft mit Kartenzählen angefangen. Ihr großer Erfolg machte sie bei Spielbanken und Buchmachern irgendwann zur unerwünschten Person. Doch muss man weder ein Pferderennen besuchen, noch wirklich an einem Pokertisch sitzen, um sein Glück zu machen: Online Gambling macht’s möglich.
Casino Glückspieler
Veröffentlicht am: 25. Juli 2020

Bill Benter – Krösus unter den Profis

Der bekannte Glücksspieler Bill Benter bekam in den meisten Casinos von Las Vegas Hausverbot. Der 1957 in Pittsburgh geborene Physiker gab seine wissenschaftliche Karriere auf, um die Black-Jack-Tische des Spieler-Mekkas heimzusuchen. Sieben Jahre lang wandte das Mathematik-Genie dort seine Fähigkeit zum Kartenzählen an. Nachdem die geschröpften Casinos ihn von ihren Kartentischen verbannt hatten, freundete der ebenfalls berühmte Glücksspieler Alan Woods sich mit ihm an, der sich auf die Entwicklung von Computerprogrammen für erfolgreiche Pferdewetten verlegt hatte. Beide sind Väter die weltweit ersten softwaregestützten Wettaktivitäten.

Reiche Glücksspieler gibt es einige, aber nur einen William Benter: Schätzungen zufolge nimmt er mehr als 90 Millionen € jährlich ein. Einen beträchtlichen Teil seines Vermögens setzt er für wohltätige und politische Zwecke ein. Als seine Zusammenarbeit mit Woods spektakulär zerbrach, gewann der berühmte Glücksspieler Zeljko Ranogajec ihn in Manila als Partner. Benter machte dann alleine in Hong Kong weiter.

Edward E. Thorp – Vater des Kartenzählens

Mit dem Standardwerk “Beat the Dealer” hat der berühmte Glücksspieler Edward E. Thorp die Bibel des Kartenzählens geschrieben. Sie ist das Ergebnis unfangreicher Studien und Tests des Mathematik-Professors, der 1932 in Chicago geboren wurde. Er setzte als Erster einen Computer ein, um eine Black Jack Strategie zu entwickeln. Zusammen mit Claude Shannon entwarf er 1961 auch einen tragbaren Computer, den er immerhin bis 1985 für Roulette und Blackjack einsetzen konnte, als die Casinos dieses Hilfsmittel verbaten.

Thorp zeichnet auch für die nach ihm benannte Zählmethode fürs Backgammon verantwortlich und organisierte ein Syndikat von Baccarat-Spielern. In den 1960-er Jahren erschloss er sich den Aktienmarkt. Mit seinen erfolgreichen Hedge-Fonds-Strategien machte er auf den Finanzmärkten ein Vermögen, das auf 670 Millionen € geschätzt wird.

Zeljko Ranogajec – Wohlhabend und verschwiegen

Dieser erfolgreiche Glücksspieler schätzt Diskretion. Wenig ist über Zeljko Ranogajec bekannt, der niemals Interviews oder andere Auskünfte über seine Geschäftstätigkeit gibt. Aus dem Umfeld seiner Familie verlautete, er sei Multi-Milliardär. Seine jährlichen Einsätze sollen 910 Millionen € erreichen.

Verbürgt ist, das der bekannte Glücksspieler mit dem geheimnisumwitterten Leben in den 1990-er Jahren einen Rekordgewinn im Keno in Höhe von fast sieben Millionen € einstrich. 2008 verklagte Ranogajek seinen Buchmacher, wobei ein Gewinn mit Pferdewetten von mehr als 40 Millionen € Höhe innerhalb von dreieinhalb Jahren aktenkundig wurde. Medienberichten zufolge ist der reiche Glücksspieler in einen 820 Millionen € schweren Steuerstreit mit dem australischen Fiskus verwickelt.

Ranogajec verlegte sich früh aufs professionelle Glücksspiel und brach dafür sein Studium ab. Er setzte ein fotografisches Gedächtnis und weitreichende Mathematik-Kenntnisse ein. Nach Hausverboten in den meisten australischen Casinos verlegte er sich auf Pferderennen.

Billy Walters – Schrecken aller Buchmacher

Der heute berühmte Glücksspieler Billy Walters kommt aus bescheidenen Verhältnissen. Bei seiner Großmutter aufwachsend, stieg er früh in die Fußstapfen seines Vaters und eines Onkels, beide professionelle Spieler. Die erste Wette des kleinen Billy ist aus dem zarten Alter von neun Jahren überliefert. Später verdiente Walters zunächst als Buchmacher in seiner Heimat Kentucky sein Geld, bis er sich nach Las Vegas aufmachte.

Laut Medienberichten verdient Walters etwa 13,6 Millionen € pro Jahr. Sein Vermögen wird auf rund 180 Millionen € geschätzt. Er ist für hohe Einsätze bekannt. Da die meisten Buchmacher seine Wetten inzwischen ablehnen, ließ er Strohmänner seine Einsätze tätigen, darunter Hollywood-Größen wie Bruce Willis. Der erfolgsverwöhnte Walters musste seine größte Niederlage einstecken, als er des Insiderhandels am Aktienmarkt im Umfang von 36 Millionen € für schuldig befunden und zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

Patrik Antonius – Durch Rückenschmerz zum Reichtum

Eigentlich wollte der Finne Patrick Antonius Tennis-Profi werden. Eine Rückenverletzung verhinderte dies. Der heute bekannte Glückspieler entdeckte Poker als lohnende Alternative – schon mit 18 Jahren und zunächst geringem Erfolg. Mit einem Einsatz von 180€ bei einem Оnline Casino brachte er es schließlich aber innerhalb weniger Monate zu einem Guthaben von 18.000€.

Das war nur der Anfang. Die Gewinnstatistiken weisen für Antonius zwischen 2007 und 2016 Einnahmen im Online Poker von rund 15 Millionen € aus. Am Live-Pokertisch hat er bei Turnieren zusätzliche sechs Millionen € verdient. Der erfolgreiche Glücksspieler lehnt Fachlektüre oder Software als Hilfsmittel ab.

Phil Ivey – Rekordspieler beim Online-Poker

Der geborene Kalifornier ist der bislang jüngste Gewinner von zehn Armbändern der World Series of Poker. Außerdem hielt er mit einem Gewinn von über 17 Millionen € bis 2011 den Rekord im Online Poker. Er erregte Aufsehen mit einer rechtlichen Auseinandersetzung mit einem Casino, das ihm die Auszahlung eines Poker-Gewinns von fast elf Millionen € verweigerte, weil es ihn des Betrugs beschuldigte. Er unterlag.

Ivey began schon mit acht Jahren, Poker zu spielen. Als Teenager verschaffte er sich mit einem gefälschten Ausweis Zugang zu den Casinos von Atlantic City. Er wurde mit 20 Profi-Spieler.

Alan Woods – Das Phantom der Rennbahn

Alan Woods, der berühmte Glücksspieler mit großem Einfluss auf die gesamte Branche, tat sich zeitweise mit anderen Legenden wie Bill Benter und Zeljko Ranogajec in Hong Kong und Manila zusammen, um mathematisch basierte Software für Pferdewetten zu entwickeln.

Sein mathematisches Talent setzte der Australier in den Anfängen seiner Karriere am Blackjack Tisch ein. Zusammen mit Benter bildete er danach das erfolgreichste Wettgespann in der Geschichte der Pferderennen. Jedoch sah man ihn in Hong Kong nie persönlich auf der Rennbahn. Bei seinem Tode im Jahr 2008 wurde sein Vermögen auf mehr als 400€ geschätzt.

Neueste Blog Guides

ALLE GUIDES ANZEIGEN