Spielbanken in Hamburg und deren Angebot um Überblick

In der Hansestadt Hamburg habt ihr die Auswahl aus vier Casinos mit unterschiedlichen Spielangeboten. Auf dieser Seite bekommt ihr einen Überblick über die Besonderheiten und rechtlichen Rahmenbedingungen der Spielbanken in Hamburg  sowie Informationen zur Betreibergesellschaft.

Informationen zu den einzelnen Standorten findet ihr in den jeweiligen Testberichten der folgenden Übersicht.

Die Spielbanken in Hamburg im Überblick
Karte von Deutschland. Hier klicken, um die Karte zu erkunden!
Hamburg (4)
Die Spielbank Casino Esplanade.
Casino Esplanade
4(180)
Slots, Großes Spiel, Poker
Die Spielbank Mundsburg.
Mundsburg
3,8(11)
Automatencasino
Die Spielbank an der Reeperbahn.
Reeperbahn
3,6(70)
Großes Spiel, Poker
Die Spielbank Steindamm.
Steindamm
3,4(22)
Automatencasino

Im Vergleich zu anderen Bundesländern mit Spielbanken steht Hamburg als flächenmäßig sehr kleines Land mit seinen 4 Standorten sehr gut da. Für Hamburger oder deren Besucher ist also mehr als genügend Auswahl vorhanden.

Besonderheiten der Casinos

Von den vier Standorten haben nur zwei davon (Esplanade und Reeperbahn) das Große Spiel im Angebot, Poker gibt es hingegen nur in der Spielbank Esplanade. Spielautomaten gibt es hingegen überall in ausreichender Anzahl. Auch wenn in den beiden Spielstätten mit Großem Spiel auch Permanenzen und im Casino Esplanade zusätzlich Ultimate Texas Holdem angeboten wird, findet man nur am Standort Esplanade ein paar Besonderheiten wie private Pokerrunden, das Champagner Roulette oder ein Angebot für Junggesellenabschiede. Auch gibt es an den meisten Standorten auch progressive Jackpots, diese sind aber auch nicht über alle Casinos miteinander verbunden und nur für den jeweiligen Standort gültig.

Wissenswerte Fakten zu den Spielbanken Hamburg

Öffnungszeiten und Feiertage

Die Öffnungszeiten werden an jedem Standort individuell geregelt, wobei die Automatencasinos schon vormittags öffnen, während die landbasierten Casinos erst gegen Mittag aufmachen. Das Große Spiel beginnt zudem etwas später. Die Feiertage sind Stadt-weit geregelt und gelten auch für die Spielbank im Hamburg Schenefeld. Die einzige Ausnahme besteht hier an Silvester, wo einzig die Spielbank Esplanade noch geöffnet hat und dementsprechend Events anbietet.

Spielbank Hamburg Jahr + Achterfeld GmbH & Co. KG
Logo der Spielbank Hamburg.
Gründung 1977
Adresse Stephansplatz 10, 20354 Hamburg
Website www.spielbank-hamburg.de
Telefon 040 334733–0
E-Mail info@spielbank-hamburg.de
Leitung Sabine Hobusch
Mitarbeiter 300
Bruttospielertrag Keine Info*
Aufsichtsbehörde Justizbehörde des Senats Hamburg
*seit der Gründung flossen 1,4 Mrd Euro an Steuergelder zurück in den Hamburger Haushalt

Mindestalter und Eintritt

Das Mindestalter beträgt an allen Standorten der Hamburg Spielbanken 18 Jahre. Die Volljährigkeit muss am Eintritt mittels Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) nachgewiesen werden. Der Eintritt kostet überall 1, die einzige Ausnahme von dieser Regel ist die Spielbank Esplanade mit 2€. Gruppenkarten oder Jahreskarten werden nicht angeboten.

Die Geschichte der hamburgischen Casinos

Die Geschichte der Spielbanken in Hamburg beginnt 1977 mit der Vergabe der ersten Konzession. Ein Jahr später wurde die erste Spielbank der Stadt im Hotel InterContinental eröffnet. 1981 folgte dann die Eröffnung des Automatencasinos am Steindamm. Ein weiterer Standort wurde 1985 eröffnet, die Dependance in Wandsbek wurde aber 2009 wieder geschlossen. 1987 setzte die Stadt die Idee um, den Kiez und das Glücksspiel miteinander zu verbinden und so wurde die Spielbank Reeperbahn eröffnet. 1994 entstand ein weiterer Standort in Harburg, aber auch diesen gibt es seit 2006 nicht mehr. Weitere Alternativen bieten die Spielbanken in Niedersachen im benachbarten Bundesland.

2003 wurde die erste Dependance im Einkaufszentrum in Mundsburg eröffnet, diese war auch deutschlandweit die erste mit einem biometrischen Erkennungssystem für die Zutrittskontrolle. Das heute prestigeträchtigste Casino, die Spielbank Esplanade, wurde allerdings erst 2006 eröffnet. Doch der Standort ist leider nicht gesichert.

Der aktuelle Betreiber aller vier Casinos in Hamburg

Der Betreiber aller Casinos in Hamburg ist seit Anbeginn die Spielbank Hamburg Jahr + Achterfeld GmbH & Co. KG. Jede Spielbank Hamburg ist nach DIN ISO EN 9001:2000 zertifiziert und die Suchtprävention wird mit der Hamburgerischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. durchgeführt. Die 300 Mitarbeiter werden größtenteils nach Tarif bezahlt, einzig die Croupiers an den Tischen des Großen Spiels verdienen sich einen Teil ihres Einkommens über Trinkgelder. Die Hamburg Casinos bieten außerdem zusammen mit der IHK eine 4-8 wöchige Ausbildung zum Croupier. Alle Standorte unterstehen der Glücksspielaufsicht der Stadt Hamburg.

Benachbarte Bundesländer mit Spielbanken