Sportwett-Deal zwischen William Hill und Eldorado

Der Londoner Traditionsbuchmacher William Hill hat seine Geschäftsaktivitäten auf dem wachsenden US-Markt ausgedehnt und ist eine Sportwett-Partnerschaft mit dem neuen Caesars-Inhaber Eldorado Resorts eingegangen. Der Vertrag umfasst die Bereitstellung eines mobilen Wettsortiments für die Iowa-Casinos der Unternehmensgruppe. In Iowa befinden sich Sportwetten zurzeit allerdings noch im Legalisierungsprozess, für Online Casinos (anders als in Deutschland) ist aktuell keine Regulierung angedacht. Hier ein Überblick zu den Entwicklungen.

Das Eldorado Resorts in Las Vegas bei Nacht.

Durch die Partnerschaft mit Eldorado erhält William Hill eine marktführende Position am US-Sportwettmarkt. (©Wikipedia)

Marktöffnung schon im August

Die Partnerschaft zwischen dem britischen Buchmacher William Hill und der in Reno, Nevada, ansässigen Casinokette Eldorado ist bereits seit September 2018 beschlossene Sache, aktuell kommt es zur konkreten Umsetzung der gemeinsamen Ziele: William Hill startet folglich ein Sportwettprogramm in den Iowa-Casinos des US-weit bekannten Glücksspielanbieters. Laut William Hill geht es dabei sowohl um die Installierung von landbasierten Wettschaltern und -terminals innerhalb der Etablissements als auch um die Implementierung eines mobilen Sportwettprogramms für das „Eldorado Resorts Isle Casino Hotel Bettendorf“ sowie das „Isle Casino Hotel Waterloo“ in Iowa.

Des Weiteren sieht die Vereinbarung vor, dass William Hill künftig als offizieller Sportwettanbieter der beiden Veranstaltungsorte fungiert und den lokalen Glücksspielkunden Zugänge zu seinen mobilen Angeboten in Bezug auf Sport- und InPlay-Wetten gewährt. Der Buchmacher wird seine Sportwettaktivitäten allerdings erst aufnehmen können, wenn die Sportwettlegalisierung in Iowa abgeschlossen ist. Eine entsprechende Gesetzesnovelle wurde von Gouverneur Kim Reynolds bereits unterzeichnet, laut den örtlichen Behörden soll die letztendliche Marktöffnung jedoch schon nächsten Monat erfolgen.

Langjährige Partnerschaft mit Eldorado

Wie bereits angedeutet, kommt es nicht unerwartet zur Kooperation zwischen William Hill und Eldorado. Schon im letzten September begründeten die beiden Glücksspielanbieter eine 25-jährige Partnerschaft, die weit über den rund 3,2 Mio. Einwohner zählenden Bundestaat Iowa hinausgeht. Die beiden frischvereinten Partner schlossen den Vertrag endgültig im Januar ab, wobei Eldorado eine Beteiligung im Wert von 50 Mio. USD am US-Geschäft von William Hill erwarb. Zudem erhielt Eldorado eine Beteiligung von 20 Prozent an Hills Tochtergesellschaft William Hill US.

Infolge des Abkommens avanciert William Hill wiederum zum exklusiven Sportwett-Partner sämtlicher US-basierten Eldorado Casinos. Dem Betreiber obliegt fortan die Bereitstellung aller digitalen und landgestützten Sportwettangebote, inklusive des Bereichs Online Gaming. Darüber hinaus erhält William Hill die Möglichkeit Online Casino-Angebote und Pokerpartien in allen Eldorado Resorts anzubieten, die über eine entsprechende Lizenz verfügen. Dass sich Hills US-Vorstandschef David Grolman über den ebenso lukrativen wie langjährigen Deal freut, verwundert kaum. In aktuellen Medienberichten heißt es:

“Wir freuen uns sehr darüber, auf unseren bereits umfangreichen Beziehungen zu Eldorado Resorts aufzubauen, gerade da die US-Sportwettbranche weiter an Dynamik gewinnt. Als wachstumsorientiertes Unternehmen haben wir enorme Schritte unternommen, um in der Spielebranche an die Spitze zu gelangen.”

Unterstützung erfährt Grolman an dieser Stelle von Seiten des Eldorado-Vorsitzenden Anthony Carano, der in einem Statement vor allem die Vorteile für Iowas Glücksspielkunden hervorhebt. Im Wortlaut heißt es:

“Die Erweiterung unserer William Hill-Beziehung in Iowa bietet unseren treuen Kunden eine volle Palette Gaming-Action und spielt zudem eine wichtige Rolle dabei, den Gästen eine unglaubliche Wett-Erfahrung zu bieten, wie sie sie von Eldorado Resorts erwarten.”

Eldorado neuer Caesars-Inhaber

Eldorado Resorts ist binnen letzter Jahre kontinuierlich gewachsen, vor allem durch Akquisitionen anderer Unternehmen. Für Schlagzeilen sorgte in diesem Kontext zuletzt die 8,6 Mrd. USD-Übernahme von Caesars. Fortan hält Eldorado 51 Prozent an dem in Las Vegas stationierten Unterhaltungsriesen. Seinen Namen und seine Etablissements wird Caesars weiterhin behalten, aus der Fusion geht folglich der größte Glückspielkonzern der USA hervor.

Zum Verständnis: Eldorado betreibt zurzeit 26 Casinos in 12 US-Staaten, während Caesars sogar mit 50 Casinos in 13 US-Staaten vertreten ist. Das neue Unternehmen wird demnach 76 Casino Resorts in insgesamt 16 US-Staaten betreiben und zudem weiterhin auf dem Nasdaq Global Select Market gehandelt. Tom Reeg, CEO von Eldorado, betonte in diesem Zusammenhang:

“Die Kombination von Eldorado mit Caesars wird den größten Betreiber von US-Casinos entstehen lassen, was eine strategisch, finanziell und operativ überzeugende Gelegenheit darstellt, die Interessen beider Unternehmen sofort und langfristig umzusetzen. Gemeinsam werden wir eine äußerst leistungsstarke Suite von legendären Spiel- und Unterhaltungsmarken betreiben.”

Darüber hinaus verwies Reeg in diesem Punkt auf eine Reihe „wertvoller strategischer Allianzen mit Branchenführern im Bereich Sportwetten und Online Gaming“ – was natürlich auch das Abkommen mit William Hill inkludiert. Das fusionierte Unternehmen werde laut Reeg Kunden „auf nahezu allen wichtigen US-Märkten“ bedienen. Zudem können man ein „hohes Maß an Kundenzufriedenheit“ gewährleisten. William Hill dürfte sich infolge des Deals mit Eldorado somit wohl eine der führenden Positionen am wachsenden US-Sportwettmarkt gesichert haben. Die weiteren Entwicklungen bleiben vorerst abzuwarten.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge