Rückkehr des englischen Profisports

Das britische Kulturministerium DCMS (Department for Digital, Culture, Media and Sport) hat grünes Licht zur Wiederaufnahme des englischen Profisports erteilt. Das erste Pferderennen seit Mitte März fand am 01. Juni in Newcastle statt. Auch die Premier League plant ein zeitnahes Comeback. Für die schwerangeschlagenen Buchmacher ist die Wiederaufnahme ein Licht am Ende Tunnels. Mit welchen Entwicklungen ist zu rechnen?

Das Stadion des FC Liverpool kurz vor Anpfiff.

Die Premier League plant ab 17. Juni wieder zu spielen, vorerst aber ohne Zuschauer. ©TembelaBohle/Pexels

Wiederaufnahme unter strengen Auflagen

Die lizenzierten Buchmacher des Vereinigten Königreichs können infolge des Corona-Lockdowns aufatmen, denn die britische Regierung billigt die Rückkehr des Spitzensports in England. Wie der Staatssekretär des DCMS, Oliver Dowden, in der vergangenen Woche bekanntgab, ist es den Ligen und Dachverbänden seit Anfang Juni erlaubt, ihre Betriebe nach eigenem Ermessen wieder hochzufahren, sofern die geltenden Auflagen für den Infektionsschutz eingehalten werden.

Der Profisport wird daher nur unter erheblichen Einschränkungen wiederaufgenommen. Bei sämtlichen Veranstaltungen sind Zuschauer vorerst ausgeschlossen. Zu den weiteren Maßnahmen gehören regelmäßige Covid-19-Tests für jeden, der mit den Sportevents zu tun hat. Zudem gelten strenge Auflagen zur sozialen Distanzierung – wenn möglich, sollen die Organisatoren ein Einweg-System für den Personen- und Fahrzeugverkehr an den jeweiligen Austragungsorten etablieren. Dowden erklärte diesbezüglich:

“Dies ist ein bedeutender Moment für den britischen Sport. Indem wir bei jedem Schritt mit Medizinern zusammenarbeiten, schaffen wir für alle Beteiligten ein möglichst sicheres Umfeld. Unser Leitfaden bietet einen sicheren Rahmen, um die Wettkämpfe wieder aufzunehmen. Es liegt nun an den einzelnen Sportligen, diese Vorgaben einzuhalten. Sie müssen entscheiden, wann es für sie richtig ist, die Wettkämpfe wieder aufzunehmen.”

Premier League startet in zwei Wochen

Die Wiederaufnahme kann von der britischen Sportbranche kaum erwartet werden. Schon vergangene Woche haben die britischen Ligen und Verbände ihre Pläne zur Wiederaufnahme vorgelegt, darunter zum Beispiel die Premier League. Die höchste englische Fußballklasse plant ihr Comeback am 17. Juni, zu diesem Zeitpunkt hat die Liga den Spielbetrieb für genau 100 Tage ausgesetzt.

Laut Medienberichten haben sich einzelne Sprecher der Premier League-Klubs Ende letzter Woche getroffen, um die Einzelheiten der vorgeschlagenen Wiederaufnahme zu erörtern. Die laufende Saison wird demnach nur fortgesetzt, wenn ab dem besagten Zeitpunkt alle Sicherheitsanforderungen erfüllt werden können. Der Chef der Premier League, Richard Masters, erklärte hierzu:

“Wir haben uns vorläufig darauf geeinigt, die Premier League am Mittwoch, den 17. Juni, wieder aufzunehmen. Dieses Datum kann jedoch erst dann bestätigt werden, wenn wir alle erforderlichen Sicherheitsanforderungen erfüllt haben, da die Gesundheit und das Wohlergehen aller Teilnehmer und Fans unsere höchste Priorität ist.”

Vorerst nur Geisterspiele geplant

In den ersten beiden Rückspielen wird Aston Villa gegen Sheffield United antreten, während Manchester City am 17. Juni gegen Arsenal spielt. Nach diesen Spielen wird jeder Klub der Liga 29 Mal gespielt haben, der vollständige Spielplan wird ab dem 19. Juni wieder verfolgt. Insgesamt stehen noch 92 Spiele der laufenden Saison aus, diese sollen angeblich schon bis August abgeschlossen werden.

Ähnlich wie bei der kürzlich wieder gestarteten Bundesliga, werden allerdings auch in England vorerst nur Geisterspiele stattfinden. Somit werden alle verbleibenden Spiele über die TV-Partner der Liga live übertragen, dazu zählen Sky Sports, BT Sport, BBC Sport und Amazon Prime. Die Firmen kündigten in diesem Zusammenhang an, viele Spiele kostenlos zu übertragen.

Sky kündigte an, 64 der Spiele zu übertragen, 25 davon kostenfrei. Außerdem werden vier Spiele auf BBC laufen, zum ersten Mal überträgt der TV-Sender Premier League-Spiele vollständig. BT hat bisher noch nicht bestätigt, wie viele Spiele gezeigt werden, dasselbe gilt für Amazon-Prime. Es ist jedoch mit kostenfreien Übertragungen zu rechnen, denn laut Masters wurden mehrere Sondervereinbarungen getroffen. Der Premier League-Chef erklärte:

“Leider werden die Spiele ohne Fans in den Stadien stattfinden, daher freuen wir uns, dass wir eine positive Lösung gefunden haben, damit die Fans alle verbleibenden Spiele sehen können. Die Premier League ist stolz darauf, unglaublich leidenschaftliche und loyale Fans zu haben. Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass so viele Menschen wie möglich, die Spiele zu Hause verfolgen können.”

Pferderennen laufen bereits

Die Pferderennen haben bereits gestartet. Am 01. Juni fand das erste Pferderennen seit Mitte März in Newcastle statt. Die Events sind in Großbritannien ein wahrer Volkssport, Wetten auf Pferderennen gehören daher auch zu den wichtigsten Vertikalen unter britischen Sportwettanbietern. Auch hier gelten allerdings entsprechende Verhaltensregeln, die die BHA (British Horseracing Authority) mit dem Startschuss veröffentlichte.

Die Rennen finden als Geisterrennen statt, außerdem wurden Listen mit Personen erstellt, die an den Veranstaltungen teilnehmen dürfen. Darüber hinaus gelten Regeln für das Screening, die soziale Distanzierung und die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung. Die Richtlinien wurden in Absprache mit der englischen Gesundheitsbehörde (Public Health England) entwickelt und unter der Leitung des medizinischen Beraters des BHA, Dr. Jerry Hill, ausgearbeitet.

Die BHA lobte die Regierung für die Freigabe des Sports und betonte, dass die Rückkehr des Rennsports den Lebensunterhalt und die Unternehmen der gesamten Branche retten wird. In diesem Sinne wird nun auch die britische Wettbranche wiederbelebt. Die Umsätze waren zuletzt über 90 Prozent eingebrochen. Zu millionenschweren Verlusten kam es unter anderem bei bei Flutter und GVC.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge