Kryptowährungen im Rausch

Kryptowährungen für die Glücksspielbranche erreichen einen Marktwert von 150 Millionen US-Dollar. Die Plattform CryptoGamblingNews hat mit Hilfe eines neuen Trackers den Gesamtwert von Kryptowährungen analysiert, die speziell für Anwendungen und Games der Glücksspielindustrie kreiert wurden. Neben der Wertermittlung bietet der interne Tracker auch die Möglichkeit, die Entwicklungen auf dem Markt in einem Zeitrahmen von sieben Tagen und einem Jahr aufzuzeigen.

Ein Mann zeigt auf ein Symbol mit dem Schriftzug Blockchain.

Der Bezahlvorgang via Kryptowährungen wird in Online-Casinos immer beliebter. ©geralt/Pixabay

Wertemessung in Echtzeit

Kryptowährungen sind aufgrund ihrer Eigenschaften extrem werteunbeständig. Heftige Schwankungen und rapide Höhen- und Tiefflüge sind für die einzelnen Währungsformen keine Seltenheit. Aus diesem Grund werden im Rahmen der unterschiedlichen Werteberechnungen hohe Prioritäten auf Echtzeitdaten gesetzt. Der neuartige Tracker von CryptoGamblingNews implementiert dieses Parameter in seiner Auswertung und ist in der Lage, die Marktsituation der verschiedenen Currencys mit zeitlicher Relevanz zu bewerten.

Der Tracker der Plattform hat den aktuellen Marktwertstand – 11. September 2020 – der 22 größten und relevantesten Kryptowährungen im Glücksspielsektor unter die Lupe genommen und ist nach Auswertung der einzelnen Currencys auf ein marktspezifisches Gesamtvolumen von rund 157,55 Millionen US-Dollar gekommen. Die entsprechende Marktkapitalisierung beziffert WINk als aktuell wertvollste Kryptowährung für den Glücksspielmarkt. Die Daten des Trackers schreiben im Rahmen der Wertemessungen WINk einen Marktwert von mehr als 36.000 US-Dollar zu. Auf den Rängen zwei und drei tummeln sich die Währungen FunFair und CasinoCoin.

Die Plattform CryptoGamblingNews ist eine internationale Anlaufstelle für Themen rund um Kryptowährungen im Glücksspielsektor. Neben journalistischen Inhalten wie Nachrichten, Analysen und Guides thematisiert die Webseite im Detail die einzelnen Kryptowährungen, die in der Branche zugegen sind. Gleichwohl glücksspielerische Aktivitäten auf der Plattform nicht möglich sind, geben Casinos-Reviews und spezielle Boni den Spielern richtungsweisende Inhalte zur Verfügung, um sich in der Szene zurechtzufinden.

Online-Casinos: Kryptowährung als Zahlungsmittel der Zukunft?

Kryptowährungen sind seit ihrem Erscheinen auf dem Vormarsch und haben bis in die heutige Zeit einen wahren Triumphzug hinter sich. Die virtuellen Zahlungssysteme haben in vielen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft für einen finanziellen Wandel gesorgt. In der Glücksspielindustrie sorgen WINk, CasinoCoin und Co. für neuartige Strukturen im Bereich des digitalen Payments.

Gleichwohl die digitalen Währungen von den Spielern noch recht zögerlich angenommen wurden, zeigen frühere Untersuchungen von CryptoGamblingNews eine rasend wachsende Akzeptanz. Laut den veröffentlichten Zahlen der Plattform verbuchen Blockchain-Casinos eine wöchentliche Kundenmarge von 30.000. Diese Entwicklungen dürfte die Kryptowährungen zukünftig noch weiter in den Fokus des Online-Segments der Glücksspielindustrie rücken. Es ist wahrscheinlich, dass Online-Casinos, die noch keine Zahlungsmöglichkeiten via Kryptowährungen offerieren, ein interessierten Blick auf den fortwährenden Wandel werfen werden.

Kryptowährungen sind schon seit geraumer Zeit Bestandteil der digitalen Landschaft. Die virtuellen Zahlungsmittel basieren auf kryptographischen Werkzeugen wie etwa Blockchains und anderweitigen digitalen Signaturen. Die Grundidee hinter der Kreierung der kryptischen Währungsformen fußt darauf, dass diese unabhängig, sicher und dezentralisiert als Zahlungssystem fungieren sollen. Große mediale und öffentliche Aufmerksamkeit erlangte die virtuelle Currency durch den Bitcoin, mit dem im Jahr 2009 erstmals öffentlich gehandelt wurde. Heute sind über 4.500 unterschiedliche kryptische Währungstypen im Umlauf und bieten verschiedenen Sparten und Wirtschaftszweigen alternative Zahlungswege.

Kryptowährungen: Unzählige Vorteile

Die wachsende Akzeptanz der Kryptowährungen im Glücksspiel und die damit einhergehende Relevanz der digitalen Währungsformen fußt auf der Tatsache, dass die dezentralisierten Bezahlsysteme den Zockern eine Menge Vorzüge zu bieten haben. Diese Vorteile erschließen sämtliche Bereiche der Glücksspielsparte. Dazu zählen z.B. Online-Casino-Games und Sportwetten. Der breitgefächerte Anwendungsbereich erlaubt dem digitalen Geld viele Vorteile zu offerieren, die das Bargeld oder die klassische Banküberweisungen nicht bieten können.

Als großes Aushängeschild der Kryptowährungen gilt die Anonymität. Transaktion via WINk, FunFair oder per Bitcoin garantieren ein Höchstmaß an Privatsphäre, da die Bezahlvorgänge keine sensiblen Daten nach außen gelangen lassen. Zusätzlich sorgt die aufwendige Codierung der einzelnen Currencys dafür, dass Details der Transaktionen tief in den Codezeilen verankert ist. Neben der Anonymität sorgt die hohe Transaktionsgeschwindigkeit für große Beliebtheit. Im Gegensatz zu den gängigen Zahlmethoden ermöglichen die virtuellen Währungsformen Bezahlvorgänge in Lichtgeschwindigkeit. Dadurch fallen z.B. lästige Wartezeiten weg und Ein- oder Auszahlungen stehen sofort zur Verfügung.

Die niedrigen Gebühren sind ebenfalls ein Argument für die Nutzung von Kryptowährungen. Abgaben, die Regierungen z.B. für Gewinne bei Sportwetten verlangen, sind aus Sicht der Zocker besser zu verschmerzen, wenn die eigentlichen Transaktionen weniger Gebühren verlangt. Hier spielt auch das Thema Profitabilität eine wichtige Rolle. Durch die volatile Beschaffenheit der Kryptowährungen ergeben sich in kurzen Zeitspannen neue Marktwerte, die je nach Situation die Spielerschaft begünstigen können. Gewinne, die vor einigen Tagen oder Monaten ins Wallet gewandert sind, können nach dem aktuellsten Stand über einen höheren Wert verfügen. So kann im Idealfall nochmal Profit erwirtschaftet werden.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge