Wie man Roulette spielt – Eine Anleitung zu den Roulette Regeln

Willkommen bei meinem Leitfaden für Roulette Beginner. Dem Spiel, das definitiv zu den beliebtesten Casino Spielen aller Zeiten gehört. Die Spielregeln sind sehr einfach zu verstehen, aber ohne ein gewisses Verständnis für Regeln und Begriffe werdet ihr nie wissen, wie man professionell Roulette spielt.

Mit einem Klick direkt zu den Themen

Hier oben könnt ihr die einzelnen Bereiche dieser Seite sehen, die mit den Grundlagen der Roulette Spielregeln beginnen. Danach werden die Unterschiede zwischen dem Amerikanischen und dem Europäischen Roulette genauer beleuchtet. Im nächsten Abschnitt werde ich einen detaillierteren Blick auf die erweiterten Regeln werfen, die vornehmlich fortgeschrittene Spieler interessieren dürften. Sobald ihr einmal die Regeln verstanden habt, werdet ihr selber Profi genug sein, um das perfekte Roulette Spiel für euch zu finden.

Wie Roulette funktioniert – Das Ziel des Spiels

Damit ihr die Roulette Regeln einfach verstehen könnt, gilt es zunächst die Grundlagen nachvollziehen zu können. Das Ziel des Spieles besteht darin, auf die richtige Zahl, beziehungsweise die richtige Zahlenkombination, zu setzen. Sobald ihr eine Wette platziert habt, wird die Kugel entlang der Kante des drehenden Kessels geworfen. Dabei gilt es zu beachten, dass der Kessel in Zahlenfächern unterteilt ist. Landet die Kugel nun auf der Zahl, auf die ihr gesetzt habt, gewinnt ihr. Wenn sie nicht auf der ausgewählten Zahl bzw. Zahlenkombination landet, verliert ihr.

Platziert eure Wette

Die Roulette Jetons werden vom Croupier auf den Tisch platziert.

Noch bevor das Spiel startet, geben die Spieler ihre Wetten ab. Dafür platzieren sie ihre Casino Chips (Jetons) auf dem Bereich des Spielfelds, der ihrer Wette entspricht. In landbasierten Casinos empfiehlt es sich übrigens, den Croupier die Chips setzen zu lassen, um keine Missverständnisse mit anderen Spielern aufkommen zu lassen.

Croupier wirft die Kugel

Der Croupier wirft die Kugel entlang der Kante des Kessels.

Wenn die Wetteinsätze getätigt sind, wirft der Spielleiter die Kugel an der Kante des drehenden Kessels entlang. In manchen landbasierten Casinos habt ihr sogar dann noch die Möglichkeit, Wetten zu platzieren, wobei das eher die Ausnahme darstellt.

Das Ergebnis

Die Roulette Kugel landet im roten Zahlenfach mit der Nummer 23.

Sobald die Kugel dann an Geschwindigkeit verliert, fällt sie und hüpft ein paar Mal über die Zahlenfächer, bis sie schließlich in einem der Fächer liegen bleibt. Solltest du auf diese Zahl gewettet haben, kannst du dich freuen, denn dann hast du gewonnen.

Spiel nochmal, ändere die Wette, En Prison

Der Roulette Tisch mit den platzierten Jetons, die vom Croupier eingesammelt werden.

Wenn das Spiel (Coup) beendet ist, habt ihre mehrere Möglichkeiten: ihr könnt wieder auf dieselben Zahlen setzen oder eine neue Wettstrategie ausprobieren. Falls an diesem Tisch mit der En Prison Regel gespielt und die Kugel auf der Null gelandet ist, spielst du mit deinem Wetteinsatz weiter, schließlich befindet sich dieser ‘im Gefängnis’.

Jedes Roulette Spiel folgt dabei diesen simplen Grundregeln aus meiner Roulette Erklärung, mit denen ihr euch definitiv vertraut machen solltet, bevor es heißt: “Ihre Einsätze bitte!” In diesem Artikel werde ich euch darüber aufklären, dass schon geringe Regeländerungen einen großen Einfluss auf eure Spielerfahrungen haben können. Im Folgenden werde ich euch die Grundlagen der Roulette Spielregeln erklären und die beliebtesten Roulette Varianten aus den Online Casinos sowie die Einsatzmöglichkeiten vorstellen. Anschließend widme ich mich den Regeln, die von größerer Relevanz für erfahrenere Spieler sein dürften. Dieser Abschnitt beinhaltet neben den Tischlimits und der La Partage/En Prison Regel auch eine Anleitung für versiertere Spieler, wie diese die besten Roulette Spiele finden können und was sie dabei zu beachten haben.

Wie man Roulette spielt: ein Leitfaden für Anfänger

Bevor ihr Roulette um Echtgeld spielt, empfehle ich eindringlich, euch mit den Grundregeln des Spiels vertraut zu machen. Weiter unten im Text werde ich die Roulette Basisregeln noch einmal genau auflisten. Eventuell könnte es euch aber auch helfen, das Video anzuschauen, indem die Regeln sowie der Spielablauf nochmals genau erklärt werden. Ferner wird das Video dabei helfen, die Information dieser Seite zu verstehen, um einen Eindruck zu geben, was euch im Text erwartet.

Ein Roulette Kessel mit einer grünen Null sowie rote und schwarze Zahlenfächer von 1-36.

Der Roulette Kessel

Der Name ‘Roulette’ stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie ‘kleines Rad’. Im Deutschen spricht man übrigens vom sogenannten Roulette Kessel. Wie Ihr euch mit Sicherheit denken könnt, ist dieser Kessel der wichtigste Bestandteil dieses beliebten Casino Spiels. Es gibt ihn in den Spielbanken in allen erdenklichen Größen, wobei die klassische Variante aus 37 Zahlenfeldern besteht, die abwechselnd in den Farben Schwarz und Rot angeordnet sind, abgesehen von der Zahl 0, die auf einem grünen Feld angezeigt wird. Die Zahlen 1-36 sind dabei nicht nummerisch geordnet. Erst wenn der Kessel in Rotation versetzt wird, wirft der Tischleiter die Kugel in entgegengesetzter Richtung an der Kante entlang. Das hat den Hintergrund, dass dadurch versucht wird, die Zufälligkeit zu bewahren. Aus dem Grund ändert sich die Richtung der Rotation auch nach jedem Coup bzw. nach jedem zweiten Coup.

Bei diesem Casino Spiel habt ihr keinen Einfluss auf den Spielverlauf. Das Einzige, was in eurer Hand liegt, ist wie viel Geld ihr setzen möchtet und vor allem auf welche Zahlen bzw. Zahlenkombinationen.

Die Zahl Null – Der Hausvorteil

Jede Roulette Variante verfügt über ein grünes Zahlenfach mit der Nummer Null. Das Amerikanische Roulette unterscheidet sich dahingehend zur klassischen Europäischen/Französischen Variante, da es über zwei Zahlenfächer mit der Null (0/00) verfügt. Dieses Zahlenfach ist äußerst wichtig, da es quasi den Hausvorteil des Casinos repräsentiert. Wenn dieses Fach fehlen würde, wären die Gewinnchancen bei den Außenwetten 50/50, was dazu führen würde, dass das Casino konstant Geld verliert, wenn mehrere Spieler gleichzeitig an dem Tisch spielen. Der Hausvorteil des Spiels mit einer Null beträgt 2,7%, wohingegen der Hausvorteil mit zwei Nullen 5,3% beträgt.

Das Setzfeld – Tableau

Das grüne Einsatzfeld eines normalen Roulette Tisches. Das mit grünem Stoff überzogene Feld am Spieltisch nennt man Setzfeld bzw. Tableau. Hier wettet ihr, indem ihr die Casino Chips auf der Zahl, der Farbe oder Zahlenkombination eurer Wahl platziert. Mittig des Tableaus findet ihr die Zahlen 1-36 wieder. Außerhalb befinden sich die einfachen Chancen. Dort setzt ihr zum Beispiel auf Rot/Schwarz oder auf Kolonnen. Eine Kolonne besteht aus einem Dutzend und umfasst z.B. die Zahlen 1 – 12 oder die erste Reihe, die mit 1 beginnt und bei 34 endet. Ihr könnt  so viele Wetten platzieren, wie das Tischlimit erlaubt.

Ich werde weiter unten in meiner Roulette Erklärung noch genauer auf die Auszahlungen und die Setzbedingungen eingehen. Die Anordnung der Zahlen auf dem Setzfeld ist nicht identisch mit der Anordnung der Zahlen im Kessel. Macht euch also erst mit dem Kessel vertraut, ehe ihr ein Echtgeld Spiel startet.

Zeichen für Zusammenfassung.

Zusammenfassung: Spieler platzieren ihre Wetten auf dem grünen Setzfeld. Dabei können sie entweder auf spezifische Zahlen setzen oder auf bestimmte Eigenschaften (Rot/Schwarz). Man spricht in dem Fall auch von Innenwette bzw. Von einfacher Chance auf den Außenwetten. Bedenkt ebenfalls, dass die Zahlen auf dem Setzfeld nicht in derselben Reihenfolge positioniert sind wie im Roulette Kessel.

Grundlagen der Roulette Setzregeln und Auszahlungsquoten

Eines der wenigen Dinge, die ein Spieler beim Roulette entscheiden kann, ist die Wahl seiner Wette. Und beim beliebten Kesselspiel hat man sehr viele Wettmöglichkeiten, zwischen denen man sich entscheiden kann. Obwohl die vielen Optionen zunächst überfordernd wirken können, sind sie im Endeffekt sehr einfach zu verstehen. Im Grunde gibt es nur zwei Arten von Wetten: Innenwette und Außenwette, wobei bei letzterer auch von einfacher Chance gesprochen wird. Mit diesen einfachen Chancen sind die Optionen gemeint, die sich außerhalb des nummerischen Feldes befinden und die Eigenschaften der Zahlen betreffen bzw. sie zu einem Dutzend bündeln. Die inneren Wetten betreffen, wie es der Name schon verrät, die Wetten innerhalb des nummerischen Feldes. Dort setzt man zum Beispiel auf bestimmte Zahlen oder Zahlenkombinationen. Die Auszahlungsquoten reichen dabei von bescheidenen 1:1 Werten bis zu großen 35:1 Gewinnen.

Auf der rechten Seite befindet sich das europäische und amerikanische Tableau. Links davon ist ein Roulette Kessel abgebildet.

Wenn man Roulette spielen möchte, ist es sehr wichtig die Grundlagen der Spielregeln zu verstehen. Man sollte wissen, welche Wett-Optionen man zur Verfügung hat und wie hoch die jeweiligen Auszahlungsquoten sind. Damit ihr alles Wissenswerte nochmal auf einen Blick habt, könnt ihr euch hier unten die Roulette Regeln als PDF herunterladen.

PDF Download

Eine simple Regel, die ihr euch merken solltet, ist, dass die Höhe der Auszahlungsquote abhängig ist von der Gewinnwahrscheinlichkeit. Je höher eure Chance auf einen Gewinn ist, umso niedriger fällt die Auszahlungsquote aus oder anders formuliert je niedriger eure Chance auf einen Gewinn ist, umso höher ist die Auszahlungsquote. Eine Einzelwette auf eine bestimmte Gewinnzahl, zahlt im Verhältnis von 35:1 aus. Solltet ihr auf zwei Zahlen gewettet haben, halbiert sich die Quote auf 17:1 und so weiter. Eine Wette auf Schwarz/Rot oder Gerade/Ungerade zahlt euren Gewinn in einem Verhältnis von 1:1 aus. Nehmen wir mal an, ihr habt 10€ auf Rot gesetzt und gewinnt, dann bekommt ihr 10€ ausgezahlt. Deswegen ist es vermutlich am besten, sich auf die einfachen Chancen zu konzentrieren, da ihr dort eine höhere Gewinnwahrscheinlichkeit habt.

Schaut euch am besten die Tabelle hier unten an, um eine komplette Übersicht über die Auszahlungsquoten zu bekommen. Wie ihr eventuell feststellen werdet, haben manche Wetten einen französischen Namen, was daran liegt, dass diese von der französischen Roulette Variante übernommen wurden, allerdings hat dies keinen Einfluss auf die Wette bzw. die Auszahlungsquote.

Innenwetten:
Einzelne Zahl/Plein 35:1

Bei dieser Wette wird ein oder mehrere Jetons auf einer einzelnen Zahl platziert. Die Gewinnchancen sind sehr gering, dafür ist die Auszahlungsquote umso höher.

Benachbarte Zahlen/Cheval 17:1

Der Jeton wird auf die Linie zwischen zwei Zahlen gelegt, so dass die Wette quasi ‘aufgeteilt’ wird. Dadurch erhöht sich die Gewinnwahrscheinlichkeit und die Auszahlungsquote halbiert sich.

Eine Querreihe/Transversale pleine 11:1

Bei dieser Wette werden drei Zahlen auf einmal abgedeckt. Dafür wird der Chip am Ende einer Zahlenreihe platziert.

Vier Nachbarn/Carre 8:1

Die Spielmarke wird mittig auf vier Zahlen platziert, um auf diese zu setzen.

Die ersten Vier/Les Quatre Premiers (EU) 8:1

Die Wette deckt die Zahlen 1,2,3, und 0 ab.

Die ersten Fünf/Top Line (US) 6:1

Die Wette deckt die Zahlen 1,2,3 und die beiden Nullen ab. (Amerikanisches Roulette)

Zwei Querreihen/Transversale Simple 5:1

Verhält sich ähnlich wie ‘benachbarte Zahlen’, nur dass zwei Reihen mit insgesamt sechs Zahlen abgedeckt werden.

Außenwetten:
Dutzende/Douzaines 2:1

Der Jeton wird auf dem ersten, zweiten oder dritten Dutzend platziert und deckt 12 Zahlen ab.

Kolonnen/Colonnes 2:1

Der Chip wird am Rand einer Zahlenreihe platziert und deckt dadurch 12 Zahlen einer Kolonne ab.

Schwarz und Rot/Noir und Rouge 1:1

Bei dieser Wette wird der Jeton entweder auf der roten oder der schwarzen Fläche platziert. Diese Wette bietet euch die höchsten Gewinnchancen.

Gerade oder Ungerade /Pair and Impair 1:1

Bei dieser Wette wird der Chip entweder auf Gerade (Even) oder Ungerade (Odd) gelegt. Diese Wette bietet euch die höchsten Gewinnchancen.

Niedrige Nummern/Manque 1:1

Der Jeton wird dem Bereich mit den niedrigeren Zahlen (1-18) platziert.

Hohe Nummern/Passe 1:1

Der Jeton wird dem Bereich mit den höheren Zahlen (19-36) platziert.

Ein herkömmliches europäisches Setzfeld beim Roulette.

Die obigen Wettoptionen stellen die grundlegenden Einsätze dar, die ein Spieler beim Roulette treffen kann. Natürlich gibt es noch viele andere kreative und innovative Optionen seine Wetten zu platzieren. Viele Strategien, wie zum Beispiel die James Bond Strategie, nutzen dabei eine spezielle Platzierung der Chips.

Zeichen für Zusammenfassung.

Zusammenfassung: Es gibt zwei Arten von Wetten. Innenwetten (Wette auf eine bestimmte Zahl) und Außenwetten/einfache Chance (Wette auf eine bestimmte Eigenschaft). Die einfachen Chancen sind sehr simpel zu verstehen und bieten eine höhere Chance auf einen Gewinn, so dass sich diese Wetten gerade für Roulette Anfänger eignen. Die Innenwetten garantieren euch zwar einen höheren Gewinn, sind allerdings auch riskanter.

Europäische Roulette Regeln

Verständlicherweise sind viele neue Spieler zunächst ein wenig irritiert über die Unterschiede zwischen dem Europäischen und Französischen Roulette. Das hat in erster Linie damit zu tun, dass es eigentlich keine Unterschiede gibt. Die Europäischen Roulette Regeln sind dieselben wie bei der französischen Variante und besitzen jeweils auch nur eine Null, im Gegensatz zur amerikanischen Variante. Um es noch einfacher zu erklären: die Unterschiede dieser beiden Varianten sind bloß optischer Natur. Beispielsweise sind die Wettfelder der Farben nicht nebeneinander, sondern befinden sich gegenüber oder sie sind in der französischen Variante nicht farblich markiert, sondern mit den Begriffen noir und rouge (franz. für Schwarz und Rot) versehen. Wollt ihr auf Gerade oder Ungerade wetten, müsst ihr beim Französischen Roulette die Begriffe pair/impair auf dem Setzfeld suchen. Ein weiterer Unterschied besteht bei den Wetten auf hohe/niedrige Zahlen. Während beim Europäischen Roulette die Felder 1-18/19-36 zu finden sind, sind diese beim französischen Ableger ausgeschrieben mit passe/manque.

Europäisches Roulette Setzfeld:

Das europäische Roulette Setzfeld mit englischen Begriffen.

Beim Europäischen Roulette sind die Begriffe auf Englisch. Die Farben Rot und Schwarz werden in Form von Karos angezeigt. Die Dutzend-Felder sind über den Außenwetten und einfachen Chancen angeordnet.

Französisches Roulette Setzfeld:

Das französische Roulette Setzfeld mit französischen Begriffen.

In dieser Variante sind viele Begriffe auf Französisch. Anstatt der farbigen Rauten, werdet ihr öfters die Bezeichungen Rouge (Rot) und Noir (Schwarz) vorfinden. Die Dutzend-Wetten findet ihr am Ende des Setzfeldes hinter den Kolonnen.

Ein großer Unterschied dieser beiden Varianten betrifft die Dutzend-Wetten. Beim europäischen Spiel befinden sich diese Wettfelder zwischen den Zahlen und den einfachen Chancen. Sie sind aufgeführt als 1st 12 (erstes Dutzend), 2nd 12 (zweites Dutzend) und 3rd 12 (drittes Dutzend). Beim der französischen Variante findet ihr diese Felder am Ende des Setzfeldes unter den Bezeichnungen P12 (première douzaine, 1 – 12), M12 (moyenne douzaine, 13 – 24) und D12 (dernière douzaine, 25 – 36).

In der franz. Variante werden zudem die Begrifflichkeiten der inneren Wetten auf Französisch angegeben, aber falls ihr da Fragen zu haben solltet, schaut einfach in die Tabelle oben, denn dort ist alles aufgelistet, in Deutsch sowie Französisch. Die Tabelle ist übrigens sehr hilfreich, wenn ihr die Roulette Spielregeln lernt.

Zeichen für Zusammenfassung.

Zusammenfassung: Der Unterschied zwischen dem Europäischen und Französischen Roulette ist rein optischer Natur. Der Kessel ist derselbe und auch die Wettmöglichkeiten sind dieselben. Der einzige Unterschied ist, dass die französische Variante auch französische Begriffe benutzt.

Amerikanisches Roulette – Spielregeln im Überblick

Der größte Unterschied zwischen den Amerikanischen Roulette Regeln und den Europäischen Roulette Regeln ist der, dass ersteres über ein zusätzliches Zahlenfach mit der Null verfügt: die sogenannte Doppelnull. Diese hebt den Hausvorteil ein wenig an, so dass die theoretische Auszahlungsquote (RTP-Wert) 94,7% beträgt, anstatt den üblichen 97,3% bei der Französischen bzw. Europäischen Variante. Dieser RTP-Wert (Return-To-Player) gibt den theoretischen Wert an, der wieder als Gewinne an die Spieler ausgezahlt wird. Bei der amerikanischen Version beispielsweise werden 94,70€ wieder als Gewinne ausgezahlt, wenn 100€ eingezahlt werden. Theoretisch versteht sich. Daher lautet auch einer meiner Roulette Tipps für Anfänger: Aus diesem Grund kann ich ehrlich sagen, dass es keinen Grund gibt, die amerikanische Version des Spiels zu spielen, wenn es euch wichtig ist zu gewinnen und die Möglichkeit besteht, sich für die beiden anderen Versionen zu entscheiden. Es lohnt sich eigentlich nur für Spieler, die den Nervenkitzel suchen und gerne mal ein zusätzliches Risiko eingehen.

Amerikanisches Roulette

Ein amerikanischer Kessel mit zwei Zahlenfächern mit einer Null.

Europäisches Roulette

Ein europäischer Kessel mit einem Zahlenfach Null.

Die Doppelnull verhält sich ähnlich wie die anderen Zahlenfächer und Spieler können dementsprechend auch auf diese setzen. Eine Wette auf die Null und die Doppelnull ist äquivalent zu benachbarte Zahlen/Cheval aus der französischen oder europäischen Version und hat folglich eine Auszahlungsquote von 17:1. Wenn ihr mit einem Jeton (0,1,2/ 00,2,3/0,00,2) auf drei Zahlen setzt, hat das dieselbe Quote wie eine Querreihe/Transversale pleine und zwar 11:1. Es gibt eigentlich nur eine Ausnahme und die betrifft die Wette auf die oberen fünf Zahlen. Die sogenannte Top Line Wette hat eine Quote von 6:1 und existiert bei den anderen beiden Varianten nicht. Trotzdem solltet ihr euch merken, dass diese Art von Wette einen höheren Hausvorteil hat und es deswegen auch weniger attraktiv für Spieler ist. Daher lautet auch mein Roulette Tipp für Beginner: vermeidet diese Art von Wette.

Ein entscheidender Unterschied zu den anderen beiden Varianten besteht zudem in der Positionierung der Zahlen. Zwar wechseln sich die Farben Rot und Schwarz auch im amerikanischen Kessel ab, allerdings sind die Zahlen komplett anders angeordnet. Den Unterschied könnt ihr oben auf den beiden Bildern gut erkennen.

Zeichen für Zusammenfassung.

Zusammenfassung: Beim Amerikanischen Roulette gibt es ein Doppelnull-Zahlenfach, welches in der europäischen und/oder französischen Version nicht vorzufinden ist. Die Doppelnull erhöht dadurch den Hausvorteil von 2,6% auf 5,46% und beeinflusst auch eine Auszahlungsquoten. Ansonsten sind die Spielregeln gleich. Wenn möglich, vermeidet diese Version. Der erhöhte Hausvorteil macht die amerikanische Variante weniger attraktiv für Spieler, als das französische oder europäische Spiel.

Roulette Regeln für Fortgeschrittene

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit Roulette Regeln, mit denen sich erfahrenere Spieler auseinandersetzen sollten, um ihr Spiel zu verbessern. Zwar sind die folgenden Regeln nicht unbedingt komplizierter zu verstehen als die Grundlagen, trotzdem können sie ignoriert werden von Spielern, die gerade noch dabei sind herauszufinden, wie man Roulette spielt. Inhaltlich werde ich mich mit den Tischlimits beschäftigen, mit der La Partage/En Prison Regel sowie mit der richtigen Tischwahl für Spieler, die ihre eigenen Roulette Strategien entwickeln möchten.

Tischlimits

Bei jedem Roulette Spiel zeigt euch die Spielbank das minimale und maximale Tischlimit an. Mittlerweile ist es üblich, dass jedes Spiel individuelle Limits für jede Wette vergibt. Diese Limits schützen das Casino davor, eine Millionen Euro Wette mit einer Quote von 35:1 auszahlen zu müssen.

Obwohl die meisten Online Casinos den Spielern mittlerweile alle Wettoptionen anbieten (von Einsätzen ab 0,10€ bis zu High Roller Tischen) eignet sich nicht jedes Tisch- bzw. Setzlimit für erfahrene Spieler, die wissen, wie man Roulette spielt oder eine Wettstrategie verfolgen. Die meisten Setz-Strategien konzentrieren sich auf die einfachen Chancen, da dort die Gewinnwahrscheinlichkeit höher ist. Demzufolge empfiehlt es sich gerade für erfahrenere Spieler, Tische auszuwählen, die ein hohes Limit für die Außenwetten besitzen, da dort die Chance höher ist, dass ihre Roulette Strategie erfolgreich aufgeht.

Sobald ihr die Roulette Regeln verstanden habt, könnt ihr euch auch mit meinen Roulette Strategien vertraut machen. Dort erfahrt ihr, wie man mithilfe von Roulette Strategien und Taktiken spielt, um im besten Falle zu gewinnen. Auf der Seite habe ich euch die Systeme in Grafiken dargestellt, damit ihr die Strategien so einfach wie nur möglich nachvollziehen könnt. Ziel dieser Anleitung soll sein, dass ihr im Anschluss die für euch passende Strategie findet.

Zeichen für Zusammenfassung.

Zusammenfassung: Jedes Roulette Spiel hat seine ganz eigenen Tischlimits, wobei erwähnt werden sollte, dass jede Wette, innerhalb des Spiels, ebenfalls über ein eigenes Limit verfügt. Diese Setzlimits haben allerdings auch nur Einfluss auf Spieler, die mit einer Strategie spielen bzw. auf High Roller, die gerne ein paar tausend Euro auf einen Dreh setzen.

Erklärung der La Partage und En Prison Regel

Diese Regeln findet ihr nicht in allen Kessel Spielen, aber sie sind auch nicht exklusiv beim Französischen Roulette vorzufinden, wie der Name vermuten lassen könnte. In manchen amerikanischen Versionen taucht der Begriff ‘Surrender’ auf, der gleichbedeutend ist mit der La Partage-Regel. Um herauszufinden, ob eine dieser Regeln im Spiel vorkommen, lege ich euch nahe die Spielbeschreibung zu lesen. In landbasierten Casinos kann euch der Croupier darüber aufklären.

Diese Regeln betreffen die Zahl Null sowie die einfachen Chancen. Wenn die Kugel auf der Null landet, verliert jeder seine getätigte Außenwette. La Partage bedeutet so viel Aufteilen und bietet dem Spieler die Möglichkeit die Hälfte seines Einsatzes zurückzubekommen, wenn die Kugel auf der Null landet.

En Prison oder ‘im Gefängnis’ bedeutet, dass eure Wette für den nächsten Wurf gesperrt wird, wenn die Kugel auf der Null landet. Verliert ihr den nächsten Coup, ist euer Wetteinsatz weg. Solltet ihr aber gewinnen, wird eure Wette entsperrt, bleibt allerdings weiter auf dem Setzfeld liegen. Solltet ihr die nächste Runde mit eurem entsperrten Einsatz gewinnen, bekommt ihr euren Einsatz wieder. Diese Regel ist extrem vorteilhaft für die Spieler und erhöht die Gewinnchancen noch weiter in einem Spiel, das ohnehin schon einen hohen RTP hat. Der Hausvorteil der Außenwetten sinkt auf 1,35% mit der En Prison Regel.

Eine Erklärung der La Partage und der En Prison Regel.
Zeichen für Zusammenfassung.

Zusammenfassung:

La Partage: Einfache Chancen werden zur Hälfte an den Spieler zurückgezahlt, wenn die Kugel auf der Null landet.

En Prison:Sollte die Kugel auf der Null landen, wird die Außenwette des Spielers für den nächsten Coup gesperrt. Wenn der Spieler die nächste Runde gewinnt, wird sein Einsatz wieder entsperrt. Wenn die Wette dann die nächste Runde gewinnt, erhält der Spieler seinen Einsatz zurück, allerdings ohne Gewinn.

Finde das Spiel mit den besten Roulette Regeln

Wenn es darum geht, das beste Roulette Spiel auszuwählen, sollte die Strategie sein, das Spiel mit den Regeln zu finden, die euch die beste Auszahlungsrate gewährleisten. Die folgenden Schritte zeigen euch, worauf ihr achten solltet, wenn ihr euch dafür entscheidet Roulette um Echtgeld spielen zu wollen.

Schritt 1: Spielt eurozentristisch

Das erste, was ihr tun solltet, wenn ihr Roulette spielen wollt, ist euch den Roulette Kessel näher anzuschauen. Wenn nur eine Null findet, seid ihr richtig und ihr habt entweder eine Europäische oder Französische Variante gefunden. Wenn ihr allerdings eine Null und eine Doppel-Null entdeckt, sucht schnell das Weite. Daher mein Tipp für Roulette Anfänger: Haltet euch so gut es geht von der Amerikanischen Variante fern.

Die Doppel-Null bringt euch nichts, denn im Endeffekt erhöht sie nur den Hausvorteil des Casinos. Wenn ihr einen Kessel mit nur einer Null gefunden habt, könnt ihr zum nächsten Schritt übergehen.

Ein europäischer Roulette Tisch mit Kessel und Setzfeld.

Schritt 2: Geeignete Tischlimits für Strategien

Als nächstes sollten fortgeschrittene Spieler die jeweiligen Tisch- und Setzlimits betrachten. Spieler, die zum Beispiel progressive Wett-Strategien verfolgen, sollten sich für ein Spiel entscheiden, bei denen kleinere Tischlimits erlaubt sind, aber auch ein sehr hohes Limit für einfache Chancen vorzufinden ist. Fans der Martingale Strategie wissen nur zu gut, wie frustrierend es sein kann, wenn die einfachen Chancen nur kleine Setzlimits erlauben. Aus dem Grund ist es am besten, sich für den Spieltisch zu entscheiden, der zwar kleine Limits zulässt, aber nach oben progressiv ausfällt.

Spiele mit hohen Setzlimits für einfache Chancen sind ideal für progressive Strategien.
Ein bunter europäischer Roulette Kessel im Hintergrund einer Auszahlungstabelle.

Obwohl viele Spiele nur kleinere Limits auf den Außenwetten anbieten, könnt ihr oben sehen, dass manche auch Limits von 5.000€ erlauben und High Roller Tische sogar mit noch viel höheren Limits (wobei bei denen das minimale Setzlimit dementsprechend hoch seien dürfte). Die Tabelle dient als Beispiel für progressive Wett-Strategien, da das Tischlimit sehr gering ausfällt und trotzdem hohe Einsätze bei den einfachen Chancen getätigt werden können.

Schritt 3: Findet ein Spiel mit La Partage/En Prison

Wie in meiner Roulett Erklärung bereits erwähnt, solltet ihr ein Roulette Spiel finden, das die La Partage oder En Prison Regel anwendet, besonders dann, wenn ihr gerne Außenwetten tätigt. Die Begründung liegt dabei auf der Hand: der Spieler profitiert dadurch, weil der Hausvorteil bei den einfachen Chancen sinkt. Obwohl die Begriffe auf Französisch sind, findet ihr diese Regeln nicht zwangsläufig nur beim Französischen Roulette und ich habe sie auch schon beim Europäischen Roulette gefunden, obwohl das nicht üblich ist.

Roulette Tipp für Fortgeschrittene: Falls ihr zu den strategischen Spielern gehört, ist es besser, euch immer für den Tisch zu entscheiden mit den besseren Tischlimits als für einen Tisch, der eine der beiden Regeln inne hat. Ich habe letztens an einem Tisch mit der La Partage Regel gespielt, dessen Setzlimit bei den Außenwetten 80€ betrug und es stellte sich als äußerst unpraktisch für Strategien heraus. Behaltet das im Hinterkopf bei der Suche nach dem perfekten Roulette Spiel.

Schritt 4: Sonstige Regeln

Obwohl die folgenden Regeln nicht unbedingt die wichtigsten sind, ist es äußerst angenehm für Spieler, wenn sie diese vorfinden. Gemeint ist die Möglichkeit Wett-Strategien abzuspeichern, ein Racetrack, der vorliegt, oder die Option eines schnellen Spiels. Letzteres empfiehlt sich gerade für Spieler, die keine ausgefallenen Animationen benötigen und einfach nur spielen wollen. Ein Racetrack ist eine nette Idee, da die Zahlen dort in derselben Reihenfolge angeordnet sind wie im Kessel und ihr dadurch übersichtlicher auf benachbarte Zahlen setzen könnt, wobei die Regeln eines Roulette Spiels mit Racetrack identisch sind. Die Möglichkeit Wett Strategien abzuspeichern ist gerade für erfahrene Spieler, die ihr eigenes System entwickelt haben, ein absoluter Pluspunkt.

Schritt 5: Spielt mit guten Umgangsformen

Wie bei allen Casino Spielen gibt es auch beim Roulette unausgesprochene Regeln, die das Verhalten und Benehmen der Spieler betreffen. Wenn ihr online spielt, betrifft euch der Großteil davon nicht, trotzdem kann es nicht schaden zu wissen, was euch erwartet, wenn ihr mal in einem landbasierten Casino das Kesselspiel ausprobieren wollt. Zunächst sei zu sagen: seid höflich zu euren Mitspielern und zum Croupier. Wenn ihr in online Live Roulette spielt, solltet ihr niemals unangebrachte Kommentare im Chat abgeben. Macht ihr es doch, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass ihr aus dem Spiel entfernt werdet. Eine weitere unausgesprochene Regel, die gerade landbasierte Casinos betrifft: berührt niemals die Jetons eines anderen Mitspielers. Wenn ihr dieselbe Wette tätigen wollt, bittet den Croupier höflich eure Chips zu platzieren. Das gilt auch noch, wenn die Runde schon beendet ist. Wenn ihr gewinnt, wartet ihr bis der Dealer euch die Chips wieder zuschiebt. Über ein Trinkgeld freut sich übrigens auch jeder Croupier und bei vielen Live Casinos hat man mittlerweile ebenfalls die Möglichkeit ein Trinkgeld zu geben.

Roulette Varianten und die dazugehörigen Regeln

Online Casinos haben mittlerweile ihr Angebot an Casino Spielen erheblich erweitert. Heutzutage gibt es zig Unternehmen, die Spieletitel für Online Casinos entwickeln. Das führt dazu, dass es haufenweise lustige, interessante und innovative Online Roulette Varianten gibt. Manche unterscheiden sich nur rein optisch, andere hingegen verändern die Regeln komplett.

Hier sind einige der beliebtesten und einzigartigsten Online Roulette Spiele, die ihr zurzeit finden könnt.

Eine kleine Auswahl interessanter Roulette Varianten
  • Ein Mini Roulette Tisch auf blauem Untergrund. Der Kessel zeigt 12 Zahlen, über ihm befinden sich die Jetons und daneben das Setzfeld. 1/4 Mini Roulette Das perfekte Spiel für Roulette Anfänger. Der Kessel hat nur 13 Zahlen, dadurch verändern sich die Gewinnchancen und die Auszahlungsquoten. Für mehr Informationen empfehle ich euch meinen Mini Roulette Erfahrungsbericht.
  • Acht aktivierte Kessel über einem Tableau mit Einsätzen. Rechts neben dem Setzfeld ist ein Racetrack. 2/4 Multi-Wheel RouletteBeim Multi Wheel Roulette kann man mit bis zu acht Kesseln simultan spielen. Die getätigten Einsätze gelten dabei für alle aktiven Kessel. Damit ihr einen Überblick bekommt, könnt ihr Multi Wheel Roulette hier probieren.
  • Das Setzfeld von NewAR Roulette mit den zusätzlichen Außenwetten: Rot-Gerade plus Null sowie Schwarz-Ungerade plus Null. Neben dem grünen Tableau befindet sich der Roulette Kessel. 3/4 NewAR Roulette Diese Spielvariante bietet euch zwei zusätzliche Setzmöglichkeiten. Ihr könnt nämlich auch auf Rot-Gerade plus Null sowie Schwarz-Ungerade plus Null setzen. Ihr möchtet mehr über diese Variante erfahren? Lest euch meinen NewAR Roulette Testbericht durch.
  • Der Roulette Kessel wird durch einen Pinball-Automaten ersetzt. Unten laufen die Zahlenfächer entlang und auf der rechten Seite befindet sich das Setzfeld. 4/4 Pinball Roulette Was passiert, wenn zwei der beliebtesten Spiele überhaupt aufeinandertreffen? Richtig: Pinball Roulette! Der Flipper-Automat nimmt bei dieser spannenden Alternative die Rolle des Kessels ein. Ihr habt noch Fragen? Lest euch doch meine Erfahrungen mit dem Pinball Roulette durch.

Andere Roulette Spiele

Wenn ihr online nach alternativen Roulette Varianten sucht, findet ihr vermutlich mehr als ihr zählen könnt. Bei manchen Varianten stehen die Tischlimits im Vordergrund und machen den besonderen Reiz aus. Sei es in der Hinsicht, dass ihr bereits mit einem geringen Einsatz spielen könnt wie beim Penny Roulette mit einem Einsatz von 0,01€ oder auch bis 250.000€ pro Runde beim Video Roulette. Wer mehr über die Geschichte des Roulettes erfahren möchte, der sollte mal Card Roulette spielen, immerhin war das lange Zeit die einzige Möglichkeit legal Roulette zu spielen.

Glühbirnen Zeichen.

Wichtiger Hinweis zu den Varianten Es gibt zig lustige und kreative Online Varianten von Roulette. Obwohl diese Spiele einen hohen Unterhaltungsfaktor besitzen, bieten sie euch nicht so häufig die Chance auf einen Gewinn. Wenn ihr also nach Roulette Spielen sucht, bei denen ihr die besten Chancen auf einen Gewinn habt, empfehle ich euch definitiv eine Abwandlung, die nach den europäischen Regeln gespielt wird.

Roulette News

Ob neue Varianten, große Gewinne oder rentable Wettstrategien. Hier findet ihr alle aktuellen Nachrichten zum Thema Roulette.

Häufig gestellte Fragen

Roulette kann sehr kompliziert wirken, gerade wenn man es noch nie gespielt hat. Ich selbst war am Anfang zunächst eingeschüchtert, als ich die Spieler dabei beobachtet habe, wie sie ihre Jetons setzen. Sobald man allerdings ein wenig Roulette gespielt hat, wirken die Regeln gar nicht mehr so komplex, wie sie zunächst schienen. Trotzdem sehen sich gerade neue Spieler mit vielen Fragen konfrontiert, die ich unten in einer Liste zusammengeführt habe, um euch die Roulette Regeln auf einem Blick zu erläutern.

Wie spielt man Roulette?

Roulette zählt zu den einfachsten Spielen im Casino, die man finden kann. Spieler wetten auf Zahlen oder Zahlenkombinationen. Eine Kugel wird in einem rotierenden Kessel geworfen. Wenn die Kugel auf deiner Zahl landet, gewinnst du.

Wie funktionieren die Auszahlungen?

Die Gewinnauszahlungen orientieren sich nach deinen Einsätzen. Je mehr verschiedene Einsätze ihr tätigt, umso größer ist eure Gewinnwahrscheinlichkeit, umso niedriger allerdings auch eure Auszahlungsquote. Je mehr Risiko ihr eingeht, umso größer fällt eure Auszahlungsquote aus.

Was ist die beste Wette beim Roulette?

Die beste Wette ist natürlich die, die man gewinnt. Deswegen ist mein Tipp an euch, dass ihr euch auf die einfachen Chancen konzentriert, da ihr dort einfach öfters die Gelegenheit dazu bekommt zu gewinnen. Die höchste Auszahlungsquote mit 35:1 bekommt ihr bei einer Einzelwette auf eine Zahl, allerdings ist die Gewinnwahrscheinlichkeit auch dementsprechend niedrig.

Wie gewinnt man beim Roulette?

Ihr gewinnt, wenn ihr auf die richtige Zahl, Zahlenkombination bzw. Eigenschaft (Rot/Schwarz, Gerade/Ungerade) gesetzt habt. Landet die Kugel woanders, habt ihr verloren.

Wo hat man die besten Gewinnchancen?

Die besten Gewinnchancen habt ihr definitiv bei den Außenwetten. Diese findet ihr außerhalb des nummerischen Setzfeldes und umfassen Wetten auf Rot/Schwarz, Gerade/Ungerade sowie auf hohe oder niedrige Zahlen.

Was ist die beste Methode Roulette zu spielen?

Wenn ihr euch selbst als Roulette-Anfänger betrachtet, fokussiert euch zunächst auf die einfachen Chancen. Sie bieten euch eine hohe Gewinnchance aufgrund des einschätzbaren Risikos. Ihr solltet zunächst ein Gefühl für dieses beliebte Casino Spiel bekommen, bevor ihr mehr Risiko eingehen möchtet. Bedenkt immer: Spielt immer nur mit einem Betrag, den ihr bereit seid auch zu verlieren.

Eure Meinung ist uns wichtig

Mark Seibert, Autor von Onlinecasinosdeutschland.com
Autor:Mark SeibertErstveröffentlichung dieses Artikels: 15/12/2015Letzte Änderung: 11/02/2019
Durchschnittliche Bewertung: 4.692% der Leser haben diese Seite mit 5.0 bewertet
Jetzt bewerten! (209)
Weitere interessante Roulette Themen