Glücksspiel Animes – Japanische Zeichentrickfilme über die Jagd nach Gewinn

“Am Fuße des Leuchtturms ist es dunkel”, sagt ein japanisches Sprichwort sehr zutreffend. Zweck dieses Textes ist es, zur Spitze des Leuchtturms vorzustoßen und mit einer Top 5 zu erhellen, wie die japanische Kultur sich in Form der “Animes” dem Thema Glücksspiel widmet und vom weltweiten Erfolgsmodell der Online Casinos beeinflusst ist. “Animes” sind Zeichentrickfilme im Stil der “Mangas”, der beliebten japanischen Comics. Glücksspiel Themen rund um die Welt und in allen Kulturen sowie die besten Online Casinos findet man nur hier.
Animes
Veröffentlicht am: 29. August 2020

1. Kaiji: Immer wieder obenauf

Wer ist Kaiji, und was zeichnet ihn als unverwüstliches Stehaufmännchen aus, wie der Titel nahelegt? Auf den ersten Blick und in den ersten Szenen nichts. Er ist ein ziemlicher Loser, hat jede Menge persönliche Probleme und löst sie auch durch seinen Umzug nach Tokio nicht. Er wird auch noch in die Kalamitäten eines Bekannten hineingezogen, der Spielschulden begleichen muss, und zwar an die japanische Unterwelt. Das bringt Kaiji an Bord eines Casino Schiffs, und was danach passiert, soll hier nicht verraten werden.

Der Schöpfer dieser herausragenden Manga-Serie, Nobuyuki Fukumoto, spinnt sein Garn seit 1996. 2007 bis 2008 wurde es fürs Fernsehen umgesetzt. Es gab 2009 sogar einen echten Spielfilm, der 2011 eine Fortsetzung fand. Die Geschichte schaffte den Sprung in die USA, wo sie seit diesem Jahr veröffentlicht wird. Der Originaltitel lautet auf Japanisch “Tobaku Mokushiroku Kaiji”, was in der Übersetzung etwa “Kaijis Zocker-Apokalypse” bedeutet. Vielversprechend…

2. Kakegurui – Inbegriff des Spielers

Der Titel ist Programm: Einziges Ziel der Privat-Akademie Hyakkaou ist es, Hochrisiko-Glücksspieler auszubilden. Alle Absolventen stammen aus wohlhabenden und einflussreichen Familien. Wer versagt, muss seine Schulden für die Akademie abarbeiten. Eines Tages bringt ein Neuling namens Yumeko Jabami, ein begnadetes Naturtalent, das perfide System durcheinander und wird zu dessen größter Bedrohung…

Dies ist ein Manga der neuen Generation, geschaffen vom Texter Homura Kawamoto und dem Zeichner Toru Naomura. Ihre Story erschien 2018 sowohl als Anime wie als Fernsehserie mit realen Akteuren, die 2019 ihre zweite Staffel erlebte.

3. Akagi

Der Originaltitel lautet “Akagi: Yami ni Oritatta Tensai” und bedeutet: “Abstieg eines Genies in die Dunkelheit”. Dem Abstieg geht erst einmal eine Errettung voraus: Der unbedeutende Zocker Nangou ist im Begriff, sich in einer stürmischen Nacht beim Mahjong mit Unterwelt-Größen um Kopf und Kragen zu spielen, als sein Beistand Akagi auftaucht, hinter dem die Polizei her ist. Akagi haut Nangou heraus und gewinnt viel Geld, aber hier beginnt die Geschichte erst…

Geschrieben und gezeichnet von Nobuyuki Fukumoto, dem Schöpfer Kaijis, erschien dieser Manga-Comic erstmals 1991, hat seitdem eine erstaunliche Karriere gemacht und sich in Japan mehr als zwölf Millionen Mal verkauft. 2005 nahm er Anime-Form an, zuvor gab es 1995 und 1997 bereits zwei Spielfilme. 2015 und 2017 waren TV-Adaptionen zu begutachten. Die Handlung ist verzweigt und hat viele Sub-Ebenen.

4. Tetsuya – Die Legende

Die Handlung: Vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs gewinnt ein Spieler alles. Tetsuya hat nichts als Glück und macht ein Vermögen, während um ihn herum alles in Scherben fällt. Doch auch er erlebt schließlich seine Stunde Null. Eine vernichtende Niederlage lehrt ihn Demut und lässt ihn die Geheimnisse des Mahjong völlig neu entdecken.

Die 1997 erstmals erschienene Serie des Texters Fumei Sai und des Zeichners Yasushi Hoshino wurde mit dem Kodansha Preis für Mangas ausgezeichnet und 2000 bis 2001 in einer Fernseh-Adaption gezeigt. Sie ist klassischen Erzähl- und Darstellungsformen des Genres verhaftet.

5. One Outs

Viele Mangas drehen sich um Mahjong, das alte asiatische Glücks- und Strategiespiel. Dieser stellt eine Ausnahme dar und widmet sich Sportwetten. Hauptdarsteller ist Toua Tokuchi, Experte für die Baseball-Variante “One Outs”. Er nimmt ausgerechnet am Schicksal des schwächsten Baseball-Teams des Landes Anteil und überrascht Wetter wie Buchmacher.

Shinobu Kaitani entwickelte die Story von 1998 bis 2006. Die Serie hatte 2008 ein Comeback und erschien auch als Anime.

Mehr Glücksspiel Animes aus dem Manga-Universum

Animes stützen sich auf Computer-Grafik. Die ursprünglich rein japanische Darstellungsform hat auch westliche Künstler beeinflusst. Sie kennt Unterkategorien für Kinder (“Kodomo”), Mädchen (“Shoujo”), Jungs (“Shounen”) und Erwachsene (“Hentai”); in Letzterer kommen auch pornografische Elemente vor (die wir hier zugunsten der Glücksspiel-Komponente vernachlässigen, sorry). Drei weitere Serien berücksichtigen Glücksspiel, wenn auch nicht als Hauptthema:

  1. Death Note: Die Hauptperson Light Yagami, ein unangepasstes Genie, muss sich auf ein hochriskantes Spiel um alles oder nichts mit einem Dämon einlassen.
  2. Food Wars: Unter dem japanischen Originaltitel Shokugeki no Souma messen sich Spitzenköche in einem kulinarischen Wettstreit.
  3. Naruto: Tsunande, eine der Hauptpersonen dieser Serie, ist fürs Heilen begabter als fürs Spielen. Sie siegt regelmäßig über den Tod, aber verliert ihre Wetteinsätze, ohne sich davon abschrecken zu lassen.

So weit unsere Übersicht über Glücksspiel Animes. Worte reichen kaum, um die Faszination dieser Kunstform einzufangen. Wir empfehlen: anschauen!

Neueste Blog Guides

ALLE GUIDES ANZEIGEN