WSOP 2021: Online Turnierpläne stehen

Lange Zeit war es still um die Frage nach der Austragung der WSOP 2021 – jetzt haben die Organisatoren der größten Pokerserie der Welt gleich zwei Online Turnierpläne veröffentlicht: Einen für internationale Spieler und einen für US-Spieler. Insgesamt können 66 Bracelets über WSOP.com und GGPoker gewonnen werden. Nach wie vor steht die Pokercommunity vor der Frage, ob auch Live-Events in Las Vegas gespielt werden. Hier ein Überblick zu den Entwicklungen.

Die Casinos von Las Vegas am Abend.

Ob zumindest das WSOP-Finale live in Las Vegas ausgespielt wird, ist immer noch unklar. ©KenYam/Unsplash

Plan für US-Spieler stark eingeschränkt

Die globale Pokercommunity hat in den letzten Monaten vor allem eine Frage beschäftigt: Findet die WSOP 2021 statt? Und wenn ja, in welchem Ausmaß? Nun haben die Organisatoren der World Series of Poker zwei umfassende Online Turnierpläne veröffentlicht: Einen für US-Spieler und einen für internationale Spieler. Bei WSOP.com und GGPoker können jeweils 33 der legendären Bracelets gewonnen werden.

Der Plan für internationale Spieler beginnt mit der WSOP Super Circuit Online Series bei GGPoker bereits am 01. Mai, während der Plan für US-Spieler bei WSOP.com am 01. Juli startet. An jedem Tag innerhalb der Zeitfenster soll gespielt werden. Hier ein Überblick zu den geplanten Events:

  • WSOP Super Circuit Online Series bei GGPoker: 01. Mai – 30. Mai
  • WSOP Online 2021 (US-Spieler) auf WSOP.com: 01. Juli – 01. Aug.
  • WSOP Online 2021 bei GGPoker (International): 01. Aug. – 12. Sep.
  • WSOP Las Vegas Main Event-Satellites: 01. Aug. – 01. Okt.
  • WSOP Winter Online Super Circuit bei GGPoker: Termine noch offen

Der Plan für US-Spieler gilt aufgrund regulatorischer Diskrepanzen in den einzelnen US-Bundesstaaten nur für Spieler aus Nevada und New Jersey. Die Betreiber gaben bisher keine Auskunft darüber, ob auch Spieler aus anderen Staaten eventuell über das All-American Poker Network von 888 teilnehmen dürfen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Interessenten in die benannten Bundesstaaten reisen müssen, um zu spielen.

Messlatte liegt nach WSOP 2020 hoch

Die WSOP 2020 wurde wegen der Coronakrise bereits als Online Pokerturnier gespielt. Nur das Main Event wurde live gespielt – das Finale fand sogar im Rio in Las Vegas statt, wo Damian Salas Pokerweltmeister wurde. Mit 44.179 Teilnehmern, 31 Events und Preisgeldern von $26.871.065 war die 51. WSOP ein Rekorderfolg. Spieler, die die WSOP Online Bracelets vorab kritisiert hatten, konnten schnell überzeugt werden.

Die Messlatte für die WSOP 2021 liegt dementsprechend hoch. Laut Direktor Gregory Chochon wolle man daran anknüpfen und die Rekorde des letzten Jahres sogar brechen. Das Hauptziel sei es jedoch, so vielen Menschen wie möglich die Chance zu geben, an der WSOP teilzunehmen. Man sei sich im Klaren darüber, dass vielerorts immer noch Reisebeschränkungen gelten, die Online Turnierpläne seien deshalb ein Muss.

Steve Preiss, Head of Poker Operations bei GGPoker, fügte hinzu, dass die Partnerschaft zwischen WSOP und GGPoker bereits zu etlichen Weltrekorden geführt habe. Die Pläne für 2021 gingen noch weit darüber hinaus: Mit einem voluminösen Turnierangebot, 66 Bracelets und der bestehenden Chance auf ein WSOP Live Main Event im November, wolle man neue Akzente setzen und die globale Pokercommunity für sich gewinnen.

Vollständige Details zu allen geplanten WSOP Online Events werden laut WSOP.com in den kommenden Wochen und Monaten veröffentlicht. Zu erwarten sind weitere Turnierdaten, Informationen zu Buy-ins sowie über die Möglichkeiten von Live-Events. Bis dahin können neue Spieler einen Willkommensbonus in Anspruch nehmen, zusätzliche Belohnungen bei diversen Promotion-Aktionen verdienen oder dem Fish Buffet-Treueprogramm beitreten, wo es regelmäßig Bargeldpreise zu gewinnen gibt.

WSOP definitiv nicht mehr im Rio

Das Rio All-Suite Hotel & Casino ist Geschichte, weshalb ein neuer Austragungsort für die WSOP gesucht wird. Grund ist, dass Caesars das Rio für über 516 Millionen Dollar an Imperial Companies, einen Immobilienkonzern aus New York City verkauft hat. Caesars hatte vereinbart, die Immobilie noch zwei weitere Jahre zu einer Miete von 45 Millionen Dollar pro Jahr zu betreiben. Seit 2005 war das Rio Veranstaltungsort für die WSOP.

Seit Jahresbeginn 2021 ist der Vertrag über den Verkauf des Casinos vollstreckt. Die WSOP braucht nun einen neuen Austragungsort. Wo das Turnier zukünftig stattfinden wird, ist völlig unklar. Die Geschäftsführung hatte aber erklärt, dass Caesars weiterhin sämtliche Hosting-Rechte an allen WSOP-Veranstaltungen ab 2021 beibehält. Die Austragung des ruhmreichen Turniers sei fest in der Unternehmensagenda verankert.

Seit neuestem ist klar, dass das Branding des Rios künftig von dem in Chicago stationierten Hotelriesen Hyatt übernommen wird. Der Konzern plant eine umfassende Renovierung. Aus den zwei Türmen des Rios sollen zwei separate Hyatt-Hotels werden. Zudem werden Bereiche wie Casinos und Pokerräume einer Sanierung und einem Rebranding unterzogen. Die Entwicklungen bleiben abzuwarten.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge