Wetten und Poker für den NHS

Im Rahmen eines Virtual Grand National-Pferderennens wurden Sportwetterlöse in Höhe von 2,6 Mio. Pfund an den britischen NHS (National Health Service) gespendet. Beteiligt waren die größten Buchmacher des Vereinigten Königreichs. Außerdem plant der britische Finanzsektor ein Online Pokerturnier für den guten Zweck. Die Gelder werden gegen die Auswirkungen des Coronavirus eingesetzt.

Britische Jockeys im Galopp.

Das Grand National ist weltweit bekannt für besonders hohe Wetteinsätze. ©DreamTemp/Pixabay

Eine „fantastische“ Summe

Das Grand National, das bedeutendste Pferdehindernisrennen Großbritanniens, hat im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie ein virtuelles Rennen ausgetragen. Die Sportwetterlöse von umgerechnet knapp 3 Mio. Euro gingen an NHS Charities Together. Die Dachorganisation vertritt mehr als 140 genehmigte NHS-Wohltätigkeitsorganisationen, täglich werden bis zu 1,2 Mio. Euro an den britischen Gesundheitsservice NHS gespendet.

An der Aktion beteiligt waren viele der größten britischen Buchmacher, darunter Bet365, Ladbrokes Coral, Paddy Power Betfair, Sky Bet, William Hill, Betfred, die UK Tote Group und Betway. Darüber hinaus war der Technologieanbieter Inspired Entertainment involviert. Die benannten Unternehmen hatten sich im Vorfeld dazu bereiterklärt, sämtliche Gewinne zu spenden.

Das Rennen sahen 4,8 Millionen Zuschauer, über 30 Prozent des gesamten Fernsehpublikums. Michael Dugher, Geschäftsführer des Branchengremiums BGC (Betting and Gaming Council), bekundete daher seinen „Stolz“ gegenüber der Wohltätigkeitsaktion und öffentlichen Unterstützung. Die Beteiligung des BGC an einem der größten Sportevents Großbritanniens habe eine „fantastische Summe“ für die „Helden des NHS“ eingebracht. In einer offiziellen Dankesrede hieß es:

“Ich bin stolz, dass so viele BGC-Mitglieder die nationalen Bemühungen zur Bekämpfung von Covid-19 unterstützen, indem sie ihre gesamten Gewinne an NHS Charities Together spenden. NHS Charities Together bedankte sich gestern bei der BGC, aber ich möchte NHS Charities Together für ihre erstaunliche Arbeit danken, die sie das ganze Jahr über zur Unterstützung des NHS leisten.”

Das BGC lobte außerdem den Jockey Club, der Dachverband für Pferderennen in Großbritannien, der kürzlich bekannt gab, 10.000 Eintrittskarten für den ersten Tag des Grand National Festivals 2021 an den NHS zu spenden. Die Eintrittskarten werden dem Personal in Merseyside zur Verfügung stehen, wobei das Grand National traditionellerweise auf der örtlichen Pferderennbahn in Aintree stattfinden wird.

Finanzbranche pokert gegen Corona

Der NHS kann sich außerdem über Einnahmen aus einer neuen Online Pokerturnierserie freuen, die das britische Unternehmen Brilliant Solutions in Kooperation mit der Software- und Kreditbranche veranstaltet. Anfang Mai sollen die Spiele kostenlos beginnen. Alle, die mit der Hypothekenbranche in Verbindung stehen, dürfen teilnehmen. Die Höhe der Spende liegt bei mindestens 20 Pfund. In einer Pressemitteilung heißt es:

“Wir laden Sie zu einem Online-Pokerturnier ein. Das Spiel kostet Sie nichts und macht Spielern aller Spielstärken großen Spaß. Der Gewinner nimmt die erste Brilliant Online Poker Tournament-Trophäe und einen Eimer voll Stolz mit nach Hause. Alle Spenden gehen an die NHS-Wohltätigkeitsorganisation, insbesondere an NHS Charities Together.”

Auch in den USA wird derweil gegen die Krise gepokert. Initiiert von Schauspieler Ben Affleck pokerte zuletzt eine Riege an US-Stars online für den guten Zweck. Mit am virtuellen Spieltisch saßen Tobey Maguire, Matt Damon, Adam Sandler, Jason Bateman und Bryan Cranston, außerdem spielten die Komikerin Sarah Silverman und der NFL-Topstar Tom Brady.

Die Erlöse von rund 1 Mio. US-Dollar gingen an die Hilfsorganisation Feeding America, die sich mit mehr als 200 Lebensmittelbanken gegen Nahrungsknappheit in der Corona-Krise einsetzt. Die Organisation geht somit als Sieger aus dem Pokerspiel hervor. Laut Aussagen von Katie Fitzgerald, Chief Operating Officer von Feeding America, bilden sich aktuell kilometerlange Autoschlangen an den Lebensmitteilbanken. Die Vorräte seien bald aufgebraucht.

10 Mio.-Spende von Denise Coates

Eine besonders hohe NHS-Spende stammt von Großbritanniens bestverdienender CEO Denise Coates. Im Kampf gegen das Coronavirus spendete die Bet365-Gründerin ganze 10 Mio. Pfund über die „Denise Coates Foundation“. Als Treuhänderin der Stiftung meldete sich Coates zu Wort und betonte die Dringlichkeit der Maßnahmen. Sie habe „tragischen Ereignisse“ in den Medien verfolgt, viele Patienten würden unter der Isolation leiden.

Da Mitarbeiter und Patienten von dem Zuschuss profitieren sollen, gehen die Gelder an Trust der University Hospitals of North Midlands (UHNM), ein Wohltätigkeitsfonds des NHS. Dieser fördert unter anderem das Royal Stoke Hospital und das County Hospital in Stafford. Ganz in der Nähe hat auch Bet365 seinen Hauptsitz. Laut UHNM-Chefin Tracy Bullock könne Coates Spende hier einen „erheblichen Beitrag“ zur Verbesserung der medizinischen Versorgung leisten.

300 Mio. Pfund von Nationallotterie

Mit satten 300 Mio. Pfund spendete die britische Nationallotterie die bisher mit Abstand höchste Summe. Der Betreiber Camelot erklärte, dass es sich um den größten nicht-staatlichen Beitrag zur Unterstützung des Kampfes der Gemeinden gegen das Coronavirus handelt.

CEO Neil Railton erklärte, dass die Lotterie innerhalb der letzten Jahre über 40 Mrd. Pfund für den guten Zweck gesammelt habe. Das Unternehmen könne daher „mehr als jemals zuvor“, eine tragende Rolle bei der Unterstützung im Kampf gegen Covid-19 spielen. Es handle sich um eine Herausforderung, die nur „gemeinsam“ zu bewältigen sei.

Die hohen Rücklagen kommen nicht von ungefähr. Denn trotz des anhaltenden Booms im Online Glücksspiel, ist die Nationallotterie immer noch die am meisten genutzte Form des Glücksspiels in Großbritannien. In einer Ende 2019 erschienen NHS-Studie hatten 39 Prozent der erwachsenen Bevölkerung angegeben, regelmäßig an der Lotterie teilzunehmen. Dies mache laut Railton einen entscheidenden Unterschied.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge