Tipico expandiert in USA

Der deutsche Wettgigant Tipico, seit Januar 2018 offizieller Partner der Bundesliga, weitet seine Geschäfte in die USA aus. Der Betreiber hat eine Sportwett- und Online Casino-Lizenz im Bundesstaat New Jersey erhalten. Jüngst wurde ein Abkommen mit Scientific Games unterzeichnet. Was können US-Sportfans und Wettkunden von dem Engagement erwarten?

Die Allianz-Arena des FC Bayern München bei Nacht.

Die 2015 besiegelte Premiumpartnerschaft mit dem FC Bayern machte Tipico weltberühmt. ©JohannesPlenio/Pexels

Vorteile durch eigene Technologien

Der Buchmacher Tipico leitet zurzeit sein US-Debüt im Bundesstaat New Jersey ein. Dabei setzt der deutsche Marktriese auf seine proprietären, das heißt softwarebasierten Technologien. Tipico glaubt, dass ihm sein technologisches Knowhow bei der Live-Schaltung im Herbst zu großen Erfolgen auf dem milliardenschweren Überseemarkt verhelfen kann. Kürzlich hatte das Unternehmen eine Lizenz für das Angebot von Sportwetten und Online Casinos erhalten.

Ausschlaggebend für den Lizenzerhalt ist eine kürzlich erfolgte Partnerschaft mit dem Atlantic City’s Ocean Casino Resort. Infolge hat Tipico bereits einen Stützpunkt in Hoboken, New Jersey, eingerichtet. Ende letzter Woche wurde bekannt, dass Tipico seine Marketingstrategie in Kooperation mit Digilant einleiten wird, einem US-Spezialist für digitale Werbung, der vor allem für den Einkauf digitaler Medien, Analysen und Marketingtechnologien bekannt ist.

Adrian Vella, der US-Geschäftsführer von Tipico, erklärte in diesem Kontext, dass weitere Plattformpartner in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden. Gleichzeitig betonte der CEO, dass vor allem die eigenen Technologien klare Vorteile gegenüber denjenigen europäischen Konkurrenzunternehmen bieten, die in den letzten zwei Jahren in den Online Sportwettmarkt der USA eingetreten sind.

New Jersey perfekt für Tipico geeignet

Mit fast 15 Jahren europäischer Sportwett-Erfahrung ist Tipico laut eigenen Angaben einer der wenigen Anbieter auf der B2C-Seite der Branche, der seine eigenen proprietären Technologien einsetzt. Man freue sich daher darauf, die eigenen Produkte in den USA vorzustellen. New Jersey sei dafür der perfekte Bundesstaat, da es über ein vitales und mobiles Sportwett-Publikum und ein ausgereiftes Regulierungs- und Lizenzsystem verfügt.

Tatsächlich ist New Jersey in punkto Sportwettregulierung eines der am weitesten entwickelten Länder der Vereinigten Staaten. Obwohl New Jersey der viertkleinste Bundesstaat ist, war der rund 8,8 Mio. Einwohner zählende Staat maßgeblich an der im Mai 2018 erfolgten Aufhebung des bundesweiten Sportwettverbots beteiligt. Seitdem obliegt die Regulierung den einzelnen Staaten.

Mehr als zwei Jahre nachdem die ersten Sportwetten in New Jersey an den Start gingen, holt Tipico nun auf, wobei Betreiber wie DraftKings und FanDuel (Paddy Power Betfair) bereits in weiten Teilen der USA gut etabliert sind. Ein weiterer Grund, warum sich Tipico an Digilant gewandt hat, das sich auf Kampagnen in sozialen Medien spezialisiert hat, um die Entwicklungen in New Jersey zu unterstützen.

Von New Jersey aus wolle man neue Marktchancen in ähnlich regulierten Bundesstaaten der USA, zum Beispiel Nevada, Pennsylvania oder Mississippi erkunden. Diese Omnichannel-Expertise sowie der facettenreiche Ansatz für langfristiges Wachstum sind laut Geschäftsführer Vella von größter Bedeutung, um Sportfans und Wettkunden in den gesamten USA zu erreichen.

Deal mit Scientific Games

Mit dem in Las Vegas, Nevada, stationierten Glücksspielriesen Scientific Games (SG) wurde Anfang der Woche ein weiterer US-Partner von Tipico bekanntgegeben. Das Abkommen soll den Markteinstieg in New Jersey erleichtern, wobei Tipico die OpenGaming-Produktsuite von SG für sein iGaming-Angebot zur Verfügung gestellt wird. Tipico wird damit der Zugang zu mehr als 2.000 eigenen und Drittanbieter-Spielen gewährt.

Laut Dylan Slaney, Vizepräsident von SG Digital, zeige die Entscheidung Tipicos, die OpenGaming-Plattform für sein neues Online Casino zu nutzen, einmal mehr die hohe Qualität des SG-Angebots und bestätige zudem die marktführende Position des US-Anbieters. Man sei begeistert mit Tipico zusammenzuarbeiten und freue sich darüber, das in Malta ansässige Unternehmen bei seiner Expansion zu unterstützen.

Ergänzung der Sportwett-Plattform

Tipicos US-Geschäftsführer Adrian Vella, bekundete ebenfalls seinen Zuspruch über das Abkommen, man sei erfreut über die Partnerschaft, welche es ermöglichen werde, Sportwettkunden ein robustes neues iGaming-Angebot anzubieten. Tipico könne von SGs Erfolgsgeschichte auf dem starkregulierten US-Markt sowie von einer riesigen Bibliothek an Spielen profitieren.

Ziel ist es demnach, Tipicos Spielangebot weiter auszubauen. Die proprietären Sportwettplattformen des Betreibers sollen ergänzt werden, was Tipico, laut Vella, einen Wettbewerbsvorteil auf dem US-Markt verschaffen wird. Ob der gewünschte Erfolg eintritt, bleibt vorerst jedoch abzuwarten.

Tipico auf der Überholspur

Das 2004 gegründete Wettunternehmen Tipico ist seit Jahren auf der Überholspur. Neben seiner Onlinesparte betreibt Tipico in Deutschland und Österreich ein Franchise-System mit mehr als 1.250 Annahmestellen für Sportwetten. Insgesamt sind für den Betreiber über 7.800 Mitarbeiter tätig. Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent ist Tipico Wettmarktführer in Deutschland und außerdem der sechstgrößte Wettanbieter der Welt.

Enorme Popularität erlangte Tipico vor allem für seine Partnerschaft mit dem deutschen Rekordmeister du 2-fachen Champions League-Sieger FC Bayern München. In diesem Zusammenhang sorgte vor allem die Werbekampagne mit Torwartlegende Oliver Kahn für Bekanntheit, die sich nun auch auf den wachsenden Überseemarkt übertragen könnte.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest
Ein Handshake besiegelt einen Geschäftsdeal.

Ähnliche Beiträge