Tipico baut Wachstum auf US-Markt weiter aus

In den USA ist die Glücksspiel-Branche immer weiter im Kommen und genießt mehr Beliebtheit unter den Bürgern. Die Gesetze haben sich in letzter Zeit mit Sicherheit zu Gunsten der Glücksspiel-Branche entwickelt, weshalb nun auch Buchermacher-Riesen aus anderen Ländern in die USA expandieren wollen. Darunter zählt auch der deutsche Buchmacher-Konzern Tipico, welche mittlerweile mit Colorado und New Jersey seine Wetten in gleich 2 Bundesstaaten der USA anbieten darf. Über eine Tochterfirma kann der Wettanbieter nun in 2 Staaten legal seine Wetten anbieten, doch das Ganze ist erst der Anfang. Weitere Schritte zur Expansion in den USA sind bereits in Planung. Nichtsdestotrotz konnte Tipico nun eine äußerst lukrative Partnerschaft abschließen, was dem Konzern selbst eine noch breitere Zielgruppe verspricht. Was hinter der neuen Partnerschaft mit der Firma TVM DOOH steckt.

Produktivität gilt im Geschäftsleben als A und O.

Es bleibt spannend abzuwarten, welche Innovationen und Ideen noch kommen werden. Außerdem wird es äußerst interessant, wann Tipico in weitere US-Staaten expandiert. ©Andreas Klassen/Unsplash

Partnerschaft mit TVM DOOH

Für viele Deutsche ist die Firma TVM DOOH wohl kaum ein Begriff, doch wie der Name bereits verrät, handelt es sich um TV-Bildschirme. Das Unternehmen selbst verfügt über das größte Bildschirmnetzwerk für Restaurants und Bars in ganz Amerika, weshalb eine Partnerschaft viele Vorteile verspricht. Gerade in Restaurants und Bars sitzt die Wunsch-Zielgruppe des Buchmachers, welche unter Alkoholeinfluss noch freudiger Geld für einen riesigen Gewinn setzt. Unter Kollegen neigen Glücksspieler gerne dazu, untereinander Wett-Duelle abzuschließen und dabei auch ordentlich Geld zu investieren. Für den Buchmacher-Riesen wird dies in nächster Zeit einen ordentlichen Zuwachs an Neukunden und Stammkunden bedeuten, doch was genau verspricht die Partnerschaft mit dem Bildschirmnetzwerk für Restaurants und Sports-Bars?

Synergie-Effekt durch Partnerschaft mit TVM DOOH

Glücksspiel und die dazugehörigen Lizenzen sind in den USA ein komplizierter Bereich. Jeder US-Staat entscheidet folge dessen selbst und vergibt somit auch seine eigenen Lizenzen. Somit darf Tipico nicht in allen US-Staaten ihre Sportwetten anbieten, vielmehr beschränkt sich das Ganze nur auf Colorado und New Jersey.

Aus diesem Grund betrifft die Partnerschaft mit TVM DOOH auch nur Restaurants und Sports-Bars in den beiden Bundesstaaten. Dem Publikum vor Ort werden folglich Quoten von Tipico zu aktuellen Ereignissen eingeblendet, bspw. der NFL oder auch anderen Sportarten. In der heutigen Zeit können Leute die Quoten einsehen und kurzerhand per Smartphone zucken ihre Wette platzieren. Somit holt Tipico die Zielgruppe direkt am Ziel ab und kann mit den besten Angeboten locken. Für den deutschen Buchmacher-Riesen konnte somit eine große Zielgruppe gebunden werden, welche auch noch freudig und gerne Geld ausgibt. Aus diesem Grund kann hierbei von einem sehr profitablen Deal gesprochen werden, welchen der deutsche Wettanbieter abschließen konnte.

Dauer der Partnerschaft

Für beide Parteien handelt es sich derzeit um eine erste Probephase. Die Inhalte aus der Kooperation klingen für beide Seiten zwar vielversprechend, doch wie lukrativ die Zusammenarbeit tatsächlich ist, muss sich erst noch zeigen. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit der beiden Firmen vorerst bis zum Ende der NFL-Saison terminiert. Zudem sollen im Laufe der Football-Saison weitere Innovationen folge, welche die Marke Tipico weitere Marktanteile einbringen soll. Um welche es sich dabei handelt, ist nach aktuellem Stand nicht bekannt. Nichtsdestotrotz wird Tipico nicht lange auf sich warten lassen, ehe der Ausbau des eigenen Netzes in Amerika vorangetrieben wird. Weitere Bundesstaaten werden in naher bis mittelfristiger Zukunft mit Sicherheit folgen, weshalb auch die Zusammenarbeit mit TVM DOOH ausgeweitet werden kann.

Partnerschaft mit TVM DOOH wichtiger strategischer Schritt

Tipico möchte sich auch in den USA einen Namen machen und über die kompletten Bundesstaaten expandieren. Wie lange das ganze dauern wird und wann der 3. Bundesstaat hinzukommt, gilt aktuell nicht abzuschätzen. Nichtsdestotrotz erwarten wir eine schnelle Expansion. Erst im vergangenen Monat konnte Tipico pünktlich zum Start der NFL-Saison die eigene Mobile App launchen. Nur 1 Monat später verkündet der Buchmacher-Riese die Kooperation mit dem größten Bildschirmnetzwerks für Bars und Restaurants. Strategischer hätte es kaum besser ablaufen können, da genau dort sich die Sportwetten begeisterte Zielgruppe aufhält. Da sich diese meist 1 Bier nach dem anderen gönnen, sitz insbesondere im Rauschzustand das Geld locker, weshalb schneller und leichtfertiger in Sportwetten investiert wird. Besser könnte es folglich kaum für den Buchmacher-Konzern laufen. Sollte Tipico zudem Lizenzen für weitere Bundesstaaten erwerben, so gibt es mit Sicherheit eine Vorabsprache mit der Firma TVM DOOH, um die bestehende Kooperation auch auf andere US-Staaten auszuweiten.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge