Sportwettenanbieter XTiP verstärkt Engagement in der 2. Liga

XTiP ist neuer Hauptsponsor des MSV Duisburgs. Der Sportwettenanbieter, der zur Gauselmann Gruppe gehört, vertieft damit die bestehenden Beziehungen zum Verein. In der Vergangenheit war das Unternehmen bereits Partner der zweiten Ebene beim MSV Duisburg. Das neue Trikot für die Saison 2017/18 mit dem Logo von XTiP ist ab Freitag dem 28. Juli im Fanshop des 3. Ligisten verfügbar.

Am Sonntag lief der MSV Duisburg mit dem neuen Trikot für die kommende Saison beim Cup der Traditionen auf, der von Schauinsland Reisen gesponsert wird. In der heimischen Arena empfing der Club die Mannschaft des Aston Villa. Eigentlich sollte das Team die neuen Trikots erst im zweiten Turnierspiel überstreifen und gegen Aston Villa noch mit den alten Shirts und der Aufschrift „Brust raus für Duisburg“ spielen. Aus unbekannten Gründen nutzte man aber sofort die neuen Jerseys mit XTiP als Hauptsponsor.

Was bringt die Kooperation für beide Parteien?

Der Buchmacher sichert sich als Hauptsponsor viele Rechte. Zum einen gehört dazu die Präsenz auf den LED-Banden und den statischen Tribünen des Vereins. Zum anderen geht es auch um digitale Werbemaßnahmen und Promotions, die im Vertrag enthalten sind. Außerdem gibt es für die Trikot-Partnerschaft eine Verlängerungsoption, welche für die ersten drei Ligen geschlossen wurde. Für den MSV Duisburg gibt der neue Sponsor vor allem Sicherheit, da man sich nun völlig auf die Saisonvorbereitung konzentrieren kann. Peter Mohnhaupt, Geschäftsführer des Vereins kommentierte die Zusammenarbeit wie folgt:

Wir freuen uns, mit XTiP einen bestehenden Partner gewonnen zu haben, der uns als Hauptsponsor weiterhin auf dem Weg zur Etablierung in der 2. Liga unterstützt. Durch den Abschluss mit XTiP können wir uns nun voll und ganz auf die Saisonvorbereitung konzentrieren.

Bei Fans sorgt der Abschluss teilweise für Befremden

Bereits vor 2 Wochen hatte das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit Rot-Weiss Essen bekannt gegeben. Bei einigen Fans des MSV Duisburg sorgt diese Kooperation für Befremden, da Anhänger der beiden Teams eine ausgeprägte Rivalität pflegen. Ende Mai konnte man dies beim Finale des Niederrheinpokals beobachten. Allerdings werden die beiden Clubs nicht in der Liga begegnen, da Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West spielt.

In der Geschäftsführung des Sportwettenanbieters sieht man vor allem die Leidenschaft für Fußball als Gemeinsamkeit zum Traditionsverein. Außerdem habe man auch eine starke Bindung zur Region, da viele Shop-Partner im Ruhegebiet beheimatet seien und sich darunter auch viele Duisburg-Fans befinden. Am Hauptbahnhof in Duisburg hat das Unternehmen zudem einen eigenen Flagship-Store und verkauft eine exklusive MSV Duisburg Kundenkarte. Zwischen den beiden Vertragspartnern besteht folglich eine deutliche Bindung, außerdem sieht man in der finanziellen Unterstützung rivalisierender Clubs kein großes Problem. So äußert sich Niko Steinkrauß, der Geschäftsführer der Gauselmann-Muttergesellschaft Merkur Sportwetten GmbH, zu dem ganzen Thema gegenüber der Zeitung „Der Westen“ wie folgt:

Als Anbieter von Sportwetten sind wir von Natur aus zu Neutralität verpflichtet. […] Lokalrivalitäten sorgen doch dafür, dass es besonders packende und spannende Spiele gibt. Davon lebt der Fußball.

Hintergrundinformationen zu XTiP

XTiP ist eine Marke der Merkur Sportwetten Holding, die ein Tochterunternehmen der Gauselmann Gruppe darstellt. Hinter dieser Marke steht eigentlich der Wettanbieter Cashpoint, der bereits mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Sportwetten hat und in Malta beheimatet ist. XTiP vermarktet und vermittelt in Deutschland das Sportwettenangebot stationär über Wettbüros und Terminals in Einzelaufstellungen sowie online über die App und die Desktop-Version von xtip.de. Für Nutzer gibt es die Möglichkeit, die Sportwettenangebote an jedem Ort (im Shop am Terminal oder online) durch eine Kundenkarte zu nutzen. XTiP konnte 2016 die Wettvermittler „Wettmeister“ und „Oddsline“ in das Unternehmen integrieren und beschäftig seitdem mehr als 300 Mitarbeiter und hat 500 Vertriebsstandorte in ganz Deutschland.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge