Raub im Bellagio Casino in Las Vegas – Hollywood Star live dabei

Wenn sich Poker-Fans und Glückspiel-Freunde im Casino aufeinandertreffen, haben alle nur eines im Sinn: man stellt sich einen gemütlichen und spannenden Abend vor, bei dem man mit etwas Glück sogar mit einem ordentlichen Gewinn nach Hause geht. Am Dienstag trat dieses Szenario im Bellagio Casino in Las Vegas leider nicht ein, da ein bewaffneter Räuber die beliebte Spielbank betrat und eine Kasse dort um ganze 35.000 US-Dollar erleichterte – ähnlich dem Film „Ocean’s Eleven“, der ironischerweise sogar in diesem Casino gedreht wurde.

Bellagio Hotel Las Vegas Fontaine

Das Bellagio Hotel in Las Vegas wurde Ziel eines Überfalls. (Bildquelle: pixabay.com)

Laut Angaben der vor Ort anwesenden Gäste und der Polizei betrat der bewaffnete Mann gegen 15:45 Uhr Ortszeit das bei Spielern sehr beliebte Bellagio Casino, mit dem Ziel es zu überfallen. Hierbei sei er maskiert und seelenruhig zu einer der Kassen gelaufen, ohne dabei viel Aufsehen zu erregen. Mit vorgehaltener Waffe forderte er die Kassiererin auf ihm das Geld aus den Kassen zu geben. Wie das Magazin heute.at berichtet, habe diese prompt reagiert und händigte dem Mann widerstandslos und ruhig eine Summe von 35.000 Dollar aus. Anschließend sei der Räuber aus dem Casino spaziert, ohne dass es die anwesenden Gäste bemerkt haben, was viele Gäste als sehr löbliches Verhalten angesehen haben. Aktuell fehlt noch jede Spur von dem Mann, der sich weiterhin auf der Flucht befindet.

Warum hat die Security nicht eingegriffen?

Der Mann konnte nur mit der Beute fliehen, weil die Bellagio-Securitys nicht eingegriffen haben. Dieses Verhalten ist von dem Luxus-Resort in Las Vegas gewollt, da man somit die Sicherheit der anwesenden Gäste nicht gefährdet. Aus diesem Grund haben die meisten Besucher auch von dem Überfall an sich nichts mitbekommen. Erst als die Polizei wenige Minuten später eintraf, wurde der Vorfall weiterkommuniziert.

Das Unternehmen MGM Resorts International, zu denen das Bellagio gehört, hat der Polizei im Anschluss das Video-Material zur Verfügung gestellt, damit dies zur schnellstmöglichen Ergreifung des Gesuchten führt. Da man auf den Bändern den Mann trotz Maske recht gut erkennen kann, hat die Polizei von Las Vegas die Aufnahmen teilweise veröffentlicht und die Bevölkerung zur Mithilfe aufgerufen.

Hollywood-Star James Woods tweetet im Anschluss über den Vorfall

Was für ein Zufall, dass ausgerechnet an diesem Tag der Hollywood-Schauspieler James Wood an einem der Poker-Tische des Bellagios Platz genommen hat. Bekannt aus Filmen wie Scary Movie 2, John Q und White House Down, dachte sich der mittlerweile 70-jährige US-Amerikaner er habe den richtigen Tag zum Poker spielen gewählt. Leider war dem nicht so und er fand sich dementsprechend mitten in einem Casino-Überfall wieder. Als er dies via dem Nachrichtendienst twitter bekannt gab, lobte er gleichzeitig auch das vorher bereits professionelle Verhalten der anwesenden Security-Mitarbeiter. Er selbst habe nichts von dem Überfall mitbekommen und stand dementsprechend auch nicht unter Schock.

Erfolgsfilm Ocean’s Eleven wird für das Bellagio Casino zur Realität

Bei dem Kassenschlager aus dem Jahre 2001 handelt es sich um ein Remake des gleichnamigen Films aus dem Jahre 1960, in dem eine Gruppe von Freunden plant, den Tresor unter dem Casinohotel Bellagio auszurauben. An der aufgefrischten Variante haben so namenhafte Stars wie Brad Pitt, George Clooney und Matt Damon mitgewirkt. Da die gesamten Dreharbeiten hierfür tatsächlich im echten Bellagio Hotel stattgefunden haben, ist es naheliegend Parallelen zum aktuellen Raub zu ziehen. Vielleicht hatte sich der Räuber ja tatsächlich von dem Film inspirieren lassen?! Ironischerweise wurde das Luxus-Resort seit der Veröffentlichung von Ocean’s Eleven das Symbol für Raubüberfalle in Las Vegas schlechthin. Im Gegensatz zum Blockbuster soll der Casinoräuber allerdings alleine gearbeitet und keine Komplizen gehabt haben.

Nichtsdestotrotz ist so ein Vorfall immer sehr unangenehm, sowohl für die Gäste als auch für die Angestellten. Schließlich weiß man nie so genau, wie der Räuber reagiert oder wozu er fähig ist, um an das ersehnte Geld zu kommen. Zum Glück ist dieses Mal alles gut gegangen und niemand wurde verletzt.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge