PokerStars Championship Monte Carlo: Die Highlights der Turniere

Das Monte Carlo Casino an der Côte d’Azur hat bereits Dutzende von Poker-Events veranstaltet, die von PokerStars gesponsert wurden. Dazu gehörten auch die Grand Finals der eingestellten European Poker Tour. Bei der Pokerstars Championship konnten vom 25. April bis zum 5. Mai 2017 erneut die besten Pokerspieler gegeneinander spielen.

Nach den Turnieren auf den Bahamas, in Panama und Macau kam die Serie Ende April nach Europa. In 10 Tagen wurden dabei 70 verschiedene Events veranstaltet. Zunächst startete man hier mit einem „Single Re-Entry Shotclock Event“. Außerdem gab es zwei High-Roller Wettkämpfe mit den Titeln „High Roller“ und „Super High Roller“, der Buy-In betrug 25.750 beziehungsweise 100.000 Euro. Als Preisgelder waren hier jeweils eine Million Euro für die Gewinner garantiert. Es gab aber auch Events für Low Stakes Spieler, dazu gehören der „PokerStars Cup“ mit einem Buy-In von 440€ und das „PokerStars National Championship Event“. Insgesamt rechnete der Sponsor PokerStars mit einer Preisgeldausschüttung von 30 Millionen Euro. Das Highlight im Fürstentum stellte aber das PSC Main Event mit einem Buy-In von 5.300 Euro dar, welches vom 29. April bis zum 05. Mai gespielt wurde.

Raffaele Sorrentino gewinnt vor Andreas Klatt das Main-Event

Das Casino in Monte Carlo

Das Monte Carlo Casino, Austagungsort der Pokerstars Championship 2017. Bildquelle

Bereits am 30. April sorgte der eher unbekanntere Pokerspieler aus Tübingen Andreas Klatt für eine Sensation, als er die „PokerStars National Championship“ gewonnen hatte. Mit diesem Rückenwind konnte er in das Finale des Main-Events einziehen. Chipleader am letzten Tag war der Franzose Michael Kolkowicz. Der Schweizer Diego Zeiter, der Italiener Raffaele Sorrentino, und die Russen Andrey Bondar sowie Maxim Panyak komplettierten den Finaltisch.

Als Erstes musste sich der Schweizer Diego Zeiter geschlagen geben. Mit dem 6. Platz sicherte er sich 108.300 Euro. Den Chipleader des finalen Tages Michael Kolkowicz erwischte es als nächsten. Zwar hatte er zu Beginn 4,6 Millionen Chips und verfügte zeitweise auch über mehr als 8 Millionen, allerdings musste er nach einigen Händen die Führung an Sorrentino abgeben und landete am Ende auf dem 5. Platz. Danach schieden die beiden Russen aus. Für Rang 4 gab es dabei ein Preisgeld von fast 200.000 Euro für Maxim Panyak, bei Andrey Bondar waren es 271.500 Euro.

Im Heads-Up verständigten sich Klatt und Sorrentino sofort auf einen Deal, sodass sich beide ein Preisgeld von 400.000 Euro sicherten. Der Titel wurde dann weiter ausgespielt. Nach 29 Händen kam es zur Entscheidung, Klatt bekam zwei Königinnen ausgeteilt, allerdings erhielt Sorrentino Asse. Der Deutsche ging All-in, der Italiener callte sofort, es kam zum Showdown und Klatt unterlag. Der Flop bestand aus Karo 8, Herz 2 sowie Pik 2. Als Turn kam ein Karo König hinzu und beim River handelte es sich um eine Karo 2. Sorrentino war glücklicher Sieger, erhielt 466.714 Euro Preisgeld und Raffaele Sorrentino kommentierte sein Sieg wie folgt:

„Ich bin sehr glücklich. Ein Traum ist wahr geworden. Ich habe vor einer Woche daran gedacht. Jeden Tag kam ich näher und näher.“

Gewinner der High Roller Events

Bei anderen Veranstaltungen konnten ebenfalls die deutschen Poker-Spieler in Monte Carlo überzeugen. So siegte beispielsweise Julian Stuer in der Kategorie der „High Roller“. Der 27-Jährige sicherte sich nicht nur das Preisgeld von 1.015.000 Euro, sondern auch seinen ersten PokerStars Championship Titel. Beim „Single Day High-Roller Event“ war es der deutsche Philipp Gruissem, der sich den Sieg und das Preisgeld von 485,135 Euro sicherte. Beim „Super High Roller Event“ schafften es Steffen Sontheimer und Ole Schemion unter die besten 6. Den Sieg holte sich aber der Amerikaner Bryn Kenney. Das Preisgeld betrug hier 1.784.500 Euro.

Die PokerStars Championship im Monte Carlo Casino sorgte für einige Überraschungen. Wie immer konnte man dabei einen Großteil der Turniere im Live-Stream oder Live-Ticker verfolgen. Nicht umsonst handelt es sich hier um eine der wichtigsten Serie der Szene mit sehr umfangreichen Preisgeldern. Eine vollständige Übersicht der Sieger und ihrer Gewinner findet sich auf der Ergebnisseite von PokerStars Live. Das nächste Poker-Event des Sponsors ist in Sotschi vom 20. bis 31. Mai. Danach gibt es ein weiteres Turnier in Barcelona, allerdings erst im August.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge