Poker in Australien: Der Januar wird spannend

Das neue Jahrzehnt startet für Pokerspieler mit spannenden Turnieren in Australien. Nach den Aussie Millions folgen direkt die Australian Poker Open. Zunächst locken vom 04. Bis zum 24. Januar die Aussie Millions wieder zahlreiche Pokerspieler in das Crown Casino in Melbourne. Nur einen Tag nach Abschluss des Events folgen die Australian Open und ein Super High Roller Bowl im The Star Gold Coast in Queensland. Kein Wunder also, dass sich auch zahlreiche bekannte Namen aus der Pokerszene in Down Under blicken lassen werden.

Das Crown Casino im Crown Tower in Melbourne in Australien in der Außenansicht.

Im Crown Casino in Melbourne in Australien finden im Januar wieder die Aussie Millions statt. ©torcasiojohn /Pixabay.com

Die Aussie Millions leiten das neue Jahrzehnt ein

Die Aussie Millions im Crown Casino, Melbourne, sind der Startschuss in das Pokerjahr 2020. Hobbyspieler als auch Profis aus den verschiedensten Ländern reisen Anfang des Jahres nach Down Under, um sich an den Pokertischen zu messen. An knapp 100 Pokertischen werden sich voraussichtlich mehr als 8.600 Spieler an insgesamt 21 Tagen messen, bis der Turniersieger ermittelt ist. Das Gesamtpreisgeld liegt bei mehr als 30 Millionen Australischen Dollar AUD. Der Turnierdirektor des Crown Casinos, Joel Williams, sieht dabei eine äußerst positive Entwicklung:

“Die Aussie Millions im Jahr 2019 sahen Rekorde auf ganzer Linie. Wir konnten bisher unbekannte Höhen beim „Main Events“ sehen. Wir haben uns als obligatorischer Spielort der High Roller wieder etabliert. Der Gesamtpreispool überstieg 30 Millionen AUD und die Gesamtbeteiligung überstieg 8.600 – alles diente dazu, die wohl denkwürdigste Serie in der Geschichte des australischen Pokers zu schaffen.”

Die Aussie Millions lockt laut Williams auch im neuen Jahr immer mehr Pokerspieler aus der ganzen Welt an, da sich das Crown Casino auch zu einem herausragenden Reiseziel entwickelt hat. Diese Herausforderung gilt es für Crown anzunehmen und zu bestehen, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Von Vorteil sei unter anderem die Vielfalt des Pokerevents. So sei für alle Spieler das passende Turnier dabei. Die Buy-in beginnen bereits bei 1.150 AUD und enden bei 100.000 AUD für spezielle High Roller Events. Zudem wird neben Texas Hold’em auch die Pokervarianten Pot Limit Omaha und H.O.R.S.E. angeboten, was ebenfalls längst nicht bei allen Pokerturnieren der Fall ist.

Fließender Übergang zu den Australian Poker Open

Mit dem Abschluss der Aussie Millions ist der australische Pokerstart ins neue Jahr aber noch längst nicht beendet. Nur einen Tag später, am 25. Januar, finden in diesem Jahr zum ersten Mal die Australian Poker Open statt. Hinzu kommt als Special Event der Super High Roller Bowl. Veranstaltet wird diese Pokerturnierserie von Poker Central. Austragungsort ist das Star Gold Coast in Broadbeach, Queensland. Speziell Spieler aus dem High-Roller-Bereich dürfte das Event anziehen, da die Buy-in erst ab 10.000 AUD beginnen. Für den Super High Roller Bowl müssen die Teilnehmer sogar eine Viertelmillion Australische Dollar hinlegen.

Die Buy-in für die Australian Poker Open:

  • 25. Januar: No Limit Hold’em – 10.000 AUD
  • 26. Januar: Pot Limit Omaha – 10.000 AUD
  • 27. Januar: No Limit Hold’em – 10.000 AUD
  • 28. Januar: Pot Limit Omaha – 25.000 AUD
  • 29. Januar: No Limit Hold’em – 25.000 AUD
  • 30. Januar: No Limit Hold’em – 50.000 AUD
  • 31. Januar: No Limit Hold’em – 100.000 AUD
  • 02. Februar: Super High Roller Bowl – 250.000 AUD

Die neue Pokerturnierserie wird strukturell viele Parallelen zu den British Poker Open besitzen. So soll jedes einzelne Event nach zwei Tagen abgeschlossen sein. Einzige Ausnahme wird der Super High Roller Bowl sein, der auf insgesamt drei Tage angesetzt ist. Die Erwartungen an das Event sind hoch, was auch der Präsident von Poker Central, Sam Simmons, in einem Kommentar verriet:

“Die Australischen Poker Open und Super High Roller Bowl zu schaffen, ist ein wichtiger Meilenstein für Poker Central und ein wichtiger Moment für unser Geschäft, um unsere internationale Reichweite auszubauen. Während wir unsere erstklassigen High-Roller-Event-Marken neuen Spielern und neuen Zielen auf der ganzen Welt anbieten, profitieren die PokerGO-Abonnenten weiterhin von den faszinierenden Poker-Inhalten der weltbesten Spieler.”Sam Simmons, Präsident von Poker Central

Nachdem die Aussie Millions bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im jährlichen Pokerturnierplan für alle Topspieler sind, sollen die Australian Poker Open nun nach Möglichkeit direkt den Weg in den jährlichen Terminplan finden. Ein reibungsloser Ablauf und ein gelungener Start sind dafür allerdings unabdingbar. Anfang Februar werden die Veranstalter ein Resümee ziehen. Auf das Ergebnis warten wir gespannt.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest
Verschiedene Pokerchips neben Spielkarten auf einem Tisch.

Ähnliche Beiträge