Novomatic gewinnt World Exhibition Stand Award

Der im österreichischen Gumpoldskirchen ansässige Glücksspielkonzern Novomatic AG ist für seinen Messeauftritt auf der diesjährigen ICE Totally Gaming (05.-07.02.) in London zum zweiten Mal infolge mit dem World Exhibition Stand Award ausgezeichnet worden. Der Preis wurde von einem neutralen Expertenteam vergeben und ist nicht die erste Auszeichnung, die Novomatic binnen weniger Monate erhalten hat. Hier ein Überblick zu den Entwicklungen.

Der Novomatic-Stand auf der ICE Totally Gaming 2019.

Ein Blick auf die gigantische Novomatic-Area auf der diesjährigen ICE Totally Gaming in London. (©Novomatic)

28.000 Besucher am Novomatic-Stand

Zum zweiten Mal hintereinander ist die milliardenschwere Novomatic AG für ihren Stand auf der ICE Totally Gaming in London, der größten Glücksspielmesse der Welt, mit dem sogenannten World Exhibition Stand Award geehrt worden. Der Preis wird jährlich von einem unabhängigen, 26-köpfigen Expertenteam verliehen, das unter anderem bewertet, wie viele Gäste die einzelne Stände besuchen und wie hoch die Anzahl an Berichterstattungen in den Fachjournalen ist.

In diesem Sinne hat der Stand von Novomatic die Jury auch in diesem Jahr auf ganzer Linie überzeugt: Insgesamt wurden unglaubliche 28.000 Besucher an dem Hotspot der Unternehmensgruppe gezählt, womit der Stand laut Jury der „mit Abstand beliebteste“ unter den Besuchern war. Jüngst kommentierte der Novomatic-Vorstandsvorsitzende Harald Neumann die Entscheidung und präsentierte sich mehr als zufrieden – im Rahmen einer Pressemitteilung hieß es:

“Die Auszeichnung freut uns sehr. Unsere Intention war, die Ausstellungsfläche so zu gestalten, dass diese die größtmögliche Wirkung und Präsenz erzielt und damit zum Herzstück der gesamten Messe wird.”

Standfläche von über 5.000 Quadratmetern

Nicht zuletzt dürfte es vor allem das hingebungsvolle Arrangement des Unternehmens sein, das die Jury davon überzeugte, den österreichischen Marktriesen erneut mit dem heißbegehrten goldenen Award auszuzeichnen. Mit einer Fläche von insgesamt 5.000 Quadratmetern war der Novomatic-Stand, genau wie im letzten Jahr, der mit Abstand größte unter allen Anbietern. Ganze 12 LKWs voller Equipment waren nötig, um Novomatic plus 20 Tochtergesellschaften zu repräsentieren. Das Produktportfolio umfasste diverse Games, Casino-Equipment, Cash-Management-Systeme und Sportwettlösungen. Außerdem wurden Innovationen in den Bereichen Mobile und Social Gaming vorgestellt. Der Schwerpunkt lag dieses Jahr auf biometrischer Datenauswertung.

Als wäre dies nicht genug, wurden insgesamt 350 Gaming Terminals sowie eine 160 Quadratmeter große LED-Leinwand aufgestellt. Zu diesem Zweck mussten im Vorfeld der Veranstaltung ganze sechs Kilometer Kupferkabel und rund zwei Kilometer Glasfaser verlegt werden. Doch der Aufwand hat sich gelohnt: Dank der riesigen Videofläche wirkte der Stand laut Jury wie ein „beeindruckendes digitales Amphitheater“ – die entsprechende Dynamik wurde zudem durch eine radiale Grundfläche sowie eine bewegliche Präsentationsbühne im Zentrum des Stands erzeugt.

Bedürfnisse der Kunden im Vordergrund

Unter dem Strich sei laut Neumann alles ganz nach den Bedürfnissen der Besucherströme ausgerichtet worden. Da neben dem Mutterkonzern auch 20 Tochterunternehmen ihre Gaming-Produkte vorstellten, wurde der Stand in mehrere Bereiche unterteilt, einen interaktiven Gaming-Bereich sowie einen Admiral-Sportwettsektor, dieser wurde „optisch geschickt in das Gesamtkonzept integriert“. Die Aufteilung sollte den Besuchern in erster Linie eine übersichtliche Orientierung zwischen den einzelnen Marken und Produkten ermöglichen. Auf diese Weise habe man die Möglichkeit einzelne Produkte im Beisein des Publikums zu testen und zu optimieren.

„Audit berufundfamilie“-Vollzertifikat

Der World Exhibition Stand Award ist nicht die einzige Auszeichnung, die sich der bereits 1980 gegründete Glücksspielkonzern um Alleinaktionär Johann Graf innerhalb der letzten Monate aneignen konnte. Erst Ende Februar wurde Novomatic von der amtierenden Bundeministerien für Familie und Jugend, Juliane Bogner Strauß, mit dem Vollzertifikat „Audit berufundfamilie“ ausgezeichnet. Im Vorfeld der Vergabe, die in der Aula der Wissenschaften in Wien abgehalten wurde, hatte ein unabhängiges Prüfungskomitee die Vereinbarkeit von Beruf und Familie innerhalb des Unternehmens mit positivem Ergebnis überprüft.

Dass sich Novomatic schon seit Jahren für eine positive Work-Life-Balance seiner Mitarbeiter engagiert, ist kein Geheimnis. In diesem Kontext bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern eine ganze Reihe an verschiedenen Unterstützungsprogrammen: Unter dem Motto NOVOMoms&Dads werden Kollegen und Kolleginnen in Elternzeit beispielsweise flexible interne Meetings angeboten, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Außerdem bietet das Unternehmen pensionierten Mitarbeitern unter dem Motto NOVOSilver Family die Möglichkeit, ihre Fachkompetenzen bei Bedarf auch weiterhin ins Geschehen einfließen zu lassen oder an firmeninternen Freizeitaktivitäten teilzunehmen. „Jeder engagierte Mitarbeiter, der in Pension geht, ist ein Verlust für das Unternehmen. Diesen Menschen möchten wir ein innovatives Angebot machen, in geringerem Ausmaß weiter für uns tätig zu sein“, lautet an dieser Stelle das Kredo der Unternehmensführung.

„Casino Supplier of the Year“

Obendrein wurde Novomatic bei den diesjährigen Global Gaming Awads in London ebenfalls zum zweiten Mal infolge als Casino Supplier of the Year geehrt. Bereits seit 2014 werden die Awards für besondere „Meilensteine und Errungenschaften“ in der Glücksspielbranche in insgesamt 16 Kategorien vergeben. Die diesjährige Preisverleihung fand übrigens im Rahmen der ICE Totally Gaming statt. Hier wurde der Award auf großer Bühne von Harald Neumann persönlich entgegengenommen. Ob 2019 noch weitere Preise auf Novomatic warten, bleibt an dieser Stelle abzuwarten.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge