Novomatic bereitet Jubiläum vor

Der österreichische Glücksspielriese Novomatic AG (Gumpoldskirchen) hat den Countdown zu seinem 40-jährigen Jubiläum eingeläutet. Gleich zu Beginn des Jubiläumsjahres plant der europäische Glücksspielmarktführer eine historische Präsentation seines Produktportfolios auf der Londoner Branchenmesse ICE Totally Gaming (04.-06.02.). Was können Besucher von dem Messestand erwarten?

Ein Blick auf den Londoner Elisabeth Tower (Big Ben).

In London plant Novomatic unter anderem eine Zeitreise in die Unternehmensgeschichte. ©12019/Pixabay

Besonderer Vintage-Bereich geplant

Das Glücksspielunternehmen Novomatic will auf der diesjährigen ICE Totally Gaming in London aus den Vollen schöpfen. Grund ist das 40-jährige Jubiläum des 1980 gegründeten Konzerns. Hierfür hat der Branchengigant eine umfassende Präsentation seines Sortiments auf der weltweit größten Branchenmesse vorbereitet. Im Zentrum werden „moderner Spielelösungen, Inhalte und Hardware für die verschiedenen Segmente und Märkte der internationalen Gaming Industry“ stehen. Laut CEO Harald Neumann sei 2020 ein Jahr, um die „bisherigen Erfolge gemeinsam zu feiern“. Der Messestand auf der ICE soll demnach das Jubiläum des Konzerns in allen seinem Facettenreichtum widerspiegeln. Neumann diesbezüglich im Zitat:

“Die ICE 2020 ist für NOVOMATIC eine ganz besondere Messe, zumal wir in diesem Jahr unser 40-jähriges Bestehen feiern. Dementsprechend werden wir nicht nur unser neuestes Produktportfolio vorstellen, sondern auch diese 40 erfolgreichen Jahre mit unseren Kunden und Partnern gemeinsam Revue passieren lassen.”

In diesem Sinnen sollen 2020 nicht nur die neuesten Produktinnovationen aus Gegenwart und Zukunft im Fokus stehen, sondern auch die vergangene Unternehmensgeschichte. Zu diesem Zweck wird ein besonderer Vintage-Bereich eingerichtet, in welchem die Produktklassiker und Unternehmensmeilensteine der letzten 40 Jahre vorgestellt und reflektiert werden können. Der Bereich steht laut Geschäftsführung gleichsam für eine Danksagung an die Branche, Geschäftspartner und Kunden. Alle Besucher sollen daher mit der „traditionellen österreichischen Gastfreundschaft willkommen geheißen werden“.

Neueste Innovationen aus allen Segmenten

Natürlich können auf dem Messestand auch weiterhin alle zukunftsträchtigen Innovationen des Unternehmens begutachtet werden. Das Spektrum des Portfolios reicht von landbasierten Casinoprodukten, über Online Casino- und Sportwett-Lösungen, bis hin zu biometrischen Technologien in Bezug auf modernes Cash-Handling sowie sichere Zugangsregelungen und Datenauswertung. Werbung für den Messebesuch machte an dieser Stelle Jens Einhaus, Vizepräsident im Bereich International Sales, der seine Vorfreude auf die Präsentation zuletzt im Rahmen einer Pressemitteilung bekundete:

“Ich glaube, dass wir mit dem sehr ausgewogenen Portfolio an Neuentwicklungen und Retro-Spielen in allen Bereichen unseres landbasierten Segments ein erhebliches Wachstum verzeichnen werden, und ich kann es kaum erwarten, unseren Kunden alle neuen Produkte auf der ICE zu präsentieren. Die Messebesucher sollten auf jeden Fall die Gelegenheit nutzen, in den Genuss unserer speziellen ICE-Angebote anlässlich des 40-jährigen Jubiläums zu kommen.”

Ainsworth mit von der Partie

Auch in diesem Jahr wird der australische Technologie-Lieferant Ainsworth Game Technology seine Produkte mit einem eigenen Stand, innerhalb des über 5.000 Quadratmeter großen Areals von Novomatic vorstellen. Präsentiert werden sollen „eine ganze Reihe neuer Inhalte sowie die neuesten Multi-Games-Mixe“. Bereits im letzten Jahr verzeichnete Ainsworth Erfolge in Bezug auf seine Quick Spin-Spielserie, welche nun um mehrere neue Titel erweitert wurde. Diese sollen 2020 sowohl per Single- als auch per Multi-Screen-Version zugänglich gemacht werden.

Seit Anfang 2018 hält Novomatic 52 Prozent an dem Unternehmen Ainsworth, das Standorte auf der ganzen Welt innehat. Im Fokus stehen dabei vor allem die Märkte von Nord- und Südamerika. Insbesondere der seit Mai 2018 frischlegalisierte US-Sportwettmarkt ist für den Admiral-Inhaber von Bedeutung. Infolge der Akquisition hatte Novomatic, trotz anfänglicher regulatorischer Schwierigkeiten, gleich im September 2018 einen H1-Umsatzrekord bekannt gegeben.

Sportwetten und Cash Management

Sportwett-Lösungen werden auf der ICE 2020 ohnehin eine bedeutsame Rolle spielen. Unter dem Titel Novomatic Sports Betting Solutions (NSBS) soll unter anderem das System „NovoPrime Sports“ präsentiert werden, welches in Zusammenarbeit mit Novomatics Wettpartner Sportradar entwickelt wurde. Außerdem werden die neuesten Onlineprodukte von Admiral und Admiralbet, inklusive marktspezifischer Cash Management-Lösungen vorgestellt.

Die neuesten Cash Management-Systeme hat Novomatic im Übrigen von der deutschen Firma Löwen Entertainment (Bingen am Rhein) entwickeln lassen, diese steht bereits seit 2003 unter dem Dach der Aktiengesellschaft um Alleinaktionär und Gründer Johann Graf. Erst im vergangenen Juni hatte die Löwen-Gruppe ihren CR-Bericht 2018 präsentiert und damit interessante Einblicke in die „Arbeitsprozesse hinter dem Spiel“ geliefert.

Laut Novomatic bieten die Löwen-Produkte ebenso einfache wie benutzerfreundliche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten für internationale Glücksspieleinrichtungen jeder Art. Herausragen soll an dieser Stelle der neue Geldwechsler „NOVO Cash X6“, dieser sei für jeden Einsatzzweck, ob in Spielhallen, Sportwettbüros oder Casinos, optimal geeignet. Unter höchsten Sicherheitsstandards wird hiermit eine „Ausgabekapazität von unglaublichen 15.000 Banknoten“ ermöglicht.

Auszeichnungen im letzten Jahr

Einem erfolgreichen 40-jährigen Jubiläum scheint unter diesen Aspekten nichts mehr im Wege zu stehen. Ohnehin blickt Novomatic, trotz einer Verwicklung in die Strache-Affäre, auf ein höchsterfolgreiches Jahr 2019 zurück. Im Juni hat der Konzern bereits zum zweiten Mal infolge den World Exhibition Stand Award gewonnen. Der Preis wird alljährlich von einem unabhängigen 26-köpfigen Expertenteam verliehen, das unter anderem bewertet, wie viele Gäste die einzelnen ICE-Stände besuchen. Bei Novomatic waren es allein im letzten Jahr unglaubliche 28.000 Besucher.

Im November hat Novomatic zudem das branchenweit begehrte G4-Zertifikat erhalten. Das Zertifikat wird von der Global Gaming Guidance Group für besondere Verdienste im Bereich des Spielerschutzes vergeben. Novomatic ist bis dato das erste österreichische Unternehmen überhaupt, das den strengen Prüfungskriterien standhielt und mit G4 ausgezeichnet wurde. Ob der Konzern auch in seinem Jubiläumsjahr an derartige Erfolge anknüpfen kann, bleib vorerst abzuwarten.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge