NHL schließt sich AGA-Wettkodex an

Nach Nascar hat sich eine weitere US-amerikanische Spitzensportliga dem neuen Wettkodex der AGA (American Gaming Association) angeschlossen. Ab sofort setzt sich auch die Eishockeyliga NHL (National Hockey League) für verantwortungsvolle Sportwetten ein. Hintergrund ist, dass sich Sportwetten zunehmender Beliebtheit erfreuen. Immer mehr Vereine und Sportverbände schließen Deals mit Buchmachern ab. Mit welchen Entwicklungen ist zu rechnen?

Eishockeyspieler der NHL kämpfen um den Puck.

Zu den neuesten Wettpartnern der NHL zählen PointsBet, das Rivers Casino Pittsburgh und IMG Arena. ©Skeeze/Pixabay

Verantwortung für NHL-Fans

Zwei Monate nach der Veröffentlichung des neuen Wettkodexes der AGA hat sich auch die NHL zur Umsetzung der Regularien bereiterklärt. Die erfolgreichste Eishockeyliga der Welt verpflichtet sich damit zur Umsetzung eines verantwortungsvollen Sportwettgeschäfts und nimmt parallel an der AGA-Initiative Have A Game Plan teil. Die Kampagne, an der sämtliche AGA-Mitglieder mitwirken, soll US-weit auf die Risiken von übermäßigem Spielen aufmerksam machen.

Im Rahmen des Abkommens wird die NHL sowohl ihre Arenen als auch ihre digitalen Marketingkanäle und Franchise-Partner dazu nutzen, um verschiedene Aufklärungsinitiativen zu starten. Verbraucher sollen darüber informiert werden, wie Sportwetten sicher platziert werden und inwiefern legale Betreiber und festgelegte Budgets dazu betragen können, finanzielle Schäden zu vermeiden. Das Wohl der Fans habe dabei die oberste Priorität.

“Die NHL ist stolz darauf, mit der AGA bei dieser wichtigen Initiative zusammenzuarbeiten, um NHL-Fans über die Bedeutung verantwortungsbewusster Wetten aufzuklären. Die Erfahrung der Fans bleibt eine unserer höchsten Prioritäten, da mehr Hockeyfans als jemals zuvor die Möglichkeit haben, in ihren Heimatstaaten legal und verantwortungsbewusst zu wetten. Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass unsere leidenschaftlichen Fans wissen, wie sie an diesen aufregenden neuen Möglichkeiten teilhaben können.”Keith Wachtel, Chief Business Officer, NHL, Pressemitteilung

NHL profitiert von Sportwett-Boom

Hintergrund der AGA-Initiative ist die zunehmende Beliebtheit von Sportwetten in der Bevölkerung. Seit der Wiederaufnahme des Spitzensports boomt der Markt wie selten zuvor, für August wurde zuletzt ein Umsatzrekord gemeldet. Die Wetteinsätze beliefen sich auf 2,1 Mrd. US-Dollar, was das größte monatliche Wettvolumen in der US-Geschichte markiert. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserten sich die Einnahmen um über 90 Prozent.

Die Spitzensportligen und Vereine wollen an diesem Aufwind teilhaben und schließen sich vermehrt mit Buchmachern zusammen, so auch die NHL. Laut AGA hat die Eishockeyliga seit der Aufhebung des Sportwettverbots im Mai 2018 viele Marketing- und Datenpartnerschaften mit Wettanbietern unterzeichnet. Allein in diesem Jahr kam es unter anderem zu Deals mit PointsBet, dem Rivers Casinos in Pittsburgh und IMG Arena.

Aktuelle Untersuchungen und Umfragen der AGA zeigen, dass die jährlichen Einnahmen der NHL durch legale Sportwetten um etwa 216 Mio. US-Dollar ansteigen. Die NHL-Wetten sind in der Bevölkerung äußerst beliebt, im letzten Jahr erklärten 27 Prozent der Wettkunden, auf die Spiele der NHL gewettet zu haben. 19 Prozent nutzten dafür landbasierte Casinos, 41 Prozent tippten online und nur 22 Prozent gingen ins Wettbüro.

18 Bundesstaaten plus Washington D.C. bieten inzwischen regulierte Sportwetten an, vier weitere Staaten haben bereits entsprechende Gesetzesnovellen erlassen, in sechs weiteren Staaten befindet sich die Legalisierung in Planung. Über die Hälfte aller regulierten Staaten ist laut AGA die Heimat von mindestens einem NHL-Team.

Laut AGA-Chef Bill Miller nehmen immer mehr Mannschaften und Ligen Sportwettpartnerschaften an, besonders vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie würden neue Möglichkeiten der Fanbindung erkundet. Es sei daher bedeutsam, die Fans darüber aufzuklären, wie sie verantwortungsvoll an Sportwetten teilhaben können. Dies sei auch im Interesse der Buchmacher. Man sei daher dankbar für die Vorbildfunktion der NHL. Die Partnerschaft könne erheblich zum langfristigen Erfolg der US-weiten Sportwettreform beitragen.

Deal mit Nascar-Rennserie im September

Die NHL ist die zweite Spitzensportliga der USA, die sich dem neuen AGA-Wettkodex anschließt. Im September hatte bereits die Nascar-Rennserie der Umsetzung zugestimmt. Auch Nascar wird die Initiative der AGA mit einem eigenen Co-Branding unterstützen. Entsprechende Kampagnen werden sowohl über soziale Netzwerke als auch über das Radio geschaltet.

Scott Warfield, Geschäftsführer der Nascar Gaming-Abteilung, betonte die erhöhte Dringlichkeit der Aktion. Viele Wettkunden und Sportwettanbieter würden sich zunehmend mit Nascar-Rennen beschäftigen. Es sei daher notwendig Ressourcen auszubauen, die dazu beitragen, etliche Fans auf die rasch expandierende Landschaft der legalen Sportwetten vorzubereiten. Das AGA-Prinzip stelle dies auf einem einzigartigen Weg sicher.

Das soziale Engagement von Nascar knüpft unmittelbar an einen Deal der Rennserie mit BetMGM an, dem Joint Venture zwischen MGM Resorts und GVC. Das Unternehmen wird ab 2021 ein umfassendes Nascar-Wettangebot starten, die hohe Reichweite gehe laut Nascar mit einer wachsenden Verantwortung einher. Aus diesem Grund wurde obendrein der Sportdatendienstleister Genius Sports mit der Überwachung der Echtzeitdaten beauftragt. Es bleibt abzuwarten, ob sich auch weitere große Sportligen der AGA-Initiative anschließen werden.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge