Neues Admiral-Casino in Granada

Die Novomatic-Tochter Admiral hat ein neues Casino in der andalusischen Stadt Granada eröffnet. Für die spanische Stadt ist es das erste Casino nach fast 100 Jahren, für Novomatic hingegen das inzwischen dritte Casino in der Region. Der Eröffnung gingen monatelange Renovierungsarbeiten voraus. Was ist von dem Etablissement zu erwarten?

Die Dächer von Granada, Spanien.

Ein Blick auf die Stadt Granada, wo Admiral sein drittes spanisches Casino eröffnet. ©ClarkVanDerBeken/Unsplash

Glücksspiel und Kulinarik

Das Unternehmen Admiral, Tochterfirma des im österreichischen Gumpoldskirchen stationierten Marktriesen Novomatic AG, hat vor kurzem die Eröffnung seines nunmehr dritten Casinos in Andalusien gefeiert. Standort des neuen „Casino ADMIRAL Granada“ ist die knapp eine Million Einwohner zählende Stadt Granada, wo seit fast 100 Jahren kein Casino mehr existierte. Dementsprechend großspurig wurde die Eröffnung des neuen Etablissements mit über 800 geladenen Gästen zelebriert.

Zugegen war hier unter anderem auch der Geschäftsführer von ADMIRAL Casinos Spain, Manfred Schartner. Dieser begrüßte die Gäste und unterstrich den hohen Stellenwert Andalusiens für Novomatic und Admiral:

“In unserem neuen Casino bieten wir nun auch in Granada innovatives Entertainment auf Top-Niveau an. Andalusien ist für ADMIRAL und NOVOMATIC ein sehr wichtiger Markt, immerhin betreiben wir drei der insgesamt sechs Casinos in der Region.”

Geboten wurde in diesem Sinne „ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm und kulinarische Highlights“. Das Programm sollte in diesem Sinne einen „Vorgeschmack“ darauf bieten, was sowohl Touristen als auch Einheimische zukünftig von dem Casino erwarten dürfen. Admiral setzt damit auf ein in Spanien bereits bewährtes Konzept aus Glücksspiel und Gastronomie. Ähnliche Attraktionen werden bereits in San Roque und Sevilla geboten. Das „Casino ADMIRAL Sevilla“ hatte erst Anfang 2019 seine Pforten geöffnet.

Monatelanger Arbeitsprozess

Der feierlichen Eröffnung geht ein mehrmonatiger intensiver Arbeitsprozess voraus. Um ein Freizeitkomplex zu schaffen, der „Glücksspiel, Sportwetten und Kulinarik auf höchstem Niveau“ bietet, wurde ein Teil des „El Capricho“-Komplexes in Monachil renoviert. Der Gebäudekomplex bietet seit jeher ohnehin schon verschiedene Luxushotels und Kongresszentren und wurde nun durch Admiral um ein Luxuscasino erweitert.

Dass Admiral mit Blick auf den El Capricho-Komplex vom „idealen Standort“ spricht, verwundert kaum, denn dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum und wird obendrein von diversen Einkaufszentren und Restaurants.

Hochmoderner Spielkomplex

Die umfassenden Renovierungsarbeiten haben sich gelohnt. Am Tag der Eröffnung begrüßte das Casino seine Gäste bereits mit modernsten Gaming-Technologien sowie einem breitgefächerten Spielsortiment. Letzteres beinhaltet über 110 Video Slots mit insgesamt fünf verschiedenen Jackpots. Dazu werden ein elektronisches Roulette-System sowie ein abwechslungsreiches Live-Angebot offeriert: An mehreren Tischen kann unter anderem American Roulette, Black Jack und Caribbean Stud Poker gespielt werden.

Generell sollen regelmäßige Poker-Turniere spannende Wettkampfunterhaltung bieten. In diesem Kontext peilt Admiral außerdem die Mobilisierung der regionalen Poker-Community an. Dasselbe gilt für Sportwettfans, denen mit der „ADMIRAL Arena“ ein weiteres Highlight des Etablissements zur Verfügung steht. Hierbei handelt es sich laut eigene Angaben um eine „moderne Sportsbar, in der die Gäste Sportübertragungen live über große Videowände verfolgen können, während sie in entspannter Atmosphäre Erfrischungen, Drinks und internationale Küche genießen“.

Sushi-Variationen und Shows

Zur Abrundung des hochkarätigen Programms hat Admiral zudem eines der exquisitesten asiatischen Restaurants von Sevilla, das Kaori, nach Granada geholt: Dieses ist vor allem für seine exklusiven Sushi-Variationen und Teppanyaki-Gerichte berühmt. Des Weiteren wird das Freizeitangebot des Casino ADMIRAL Granada durch eine Multifunktionsarena ergänzt. Mit Hilfe modernster Event- und Showtechnik können hier sowohl gesellschaftliche Events, Seminare und Geschäftsveranstaltungen als auch Liveshows zelebriert werden.

Weiteres Casino in Skopje

Für den europäischen Glücksspielmarktführer Novomatic ist das Admiral Casino in Granada derweil nicht die einzige Casino-Neueröffnung: Erst Anfang des Monats gab der weltumspannende Konzern die Eröffnung eines neuen Casinos in Skopje bekannt. Nach einer Umbauphase von acht Monaten, wurde das Etablissement in der nordmazedonischen Stadt unter dem Namen „FlaminGO Skopje“ feierlich eingeweiht.

Auch hier waren über 800 Gäste bei der Eröffnung zugegen. Zur Feier spielten unter anderem mehrere Live-Bands. Das Etablissement wartet dazu mit vier Etagen auf und bietet sowohl modernste Technik als auch Casinospiele der Extraklasse. Allein die Slot-Arena bietet 290 Spielautomaten auf einer Fläche von 2.600 Quadratmetern. Das Spielangebot vervollständigt sich auch hier durch ein umfangreiches Gastronomieangebot.

Das Besondere an dem Casino in Skopje ist zweifelsohne seine Ausstattung mit einem biometrischen System für Zutrittskontrollen, womit die höchsten Sicherheitsstandards des verantwortungsvollen Glücksspiels erfüllt werden. Für die Gewährleistung einer hohen Spielsicherheit hatte Novomatic erst im November das begehrte G4-Zertifikat erhalten, welches die höchste internationale Spielerschutznorm repräsentiert.

Vergeben wird das Zertifikat von der Global Gaming Guidance Group für besondere Verdienste im Bereich des Spielerschutzes. Novomatic ist das erste europäische Unternehmen überhaupt, das das aussagekräftige Zertifikat erhalten hat.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge