Neue PokerGO High Stakes Duel Show

Mit der PokerGO High Stakes Duel Show geht heute Nacht ein brandneues Pokerformat an den Start, das gleich in der ersten Episode mit einem wahren Duell der Giganten aufwartet. Außerdem kehrt mit High Stakes Poker eine der beliebtesten Veranstaltungen des Genres zurück auf den Bildschirm. PokerGO hatte sich die Rechte im vergangenen Februar angeeignet. Was können Fans von dem Event erwarten?

Die Casinos von Las Vegas bei Nacht.

Gespielt wird live im PokerGO-Studio im ARIA Resort & Casino in Las Vegas. ©Pixabay/Pexels

Antonio Esfandiari vs. Phil Hellmuth

Mit High Stakes Poker, einer von 2006 bis 2011 produzierten Poker-TV-Show, kehrt heute um 21:00 Uhr amerikanischer Zeit (bei uns 03:00) eine der erfolgreichsten Pokerformate überhaupt zurück. Die Ankündigung der Neuauflage von PokerGO erfolgte am vergangenen Wochenende und das Line-Up kann sich tatsächlich sehen lassen. Niemand geringere als Antonio „The Magician“ Esfandiari und Phil „The Poker Brat“ Hellmuth treffen aufeinander.

Im PokerGO-Studio im ARIA Resort & Casino in Las Vegas, von wo aus das Event live übertragen wird, werden die beiden Pokerlegenden eine Serie an Heads-Up-Sessions eröffnen. Fans und Nachrichtenportale sprechen schon jetzt von einer einzigartigen Show. In der ersten Runde kaufen sich die Spieler für $50.000 ein. Der Gewinner kommt eine Runde weiter, während der Verlierer die Chance hat, eine Revanche einzufordern.

Infolge kommt es zu weiteren Erstrunden-Matches zwischen anderen Pokerprofis. Dabei verdoppeln sich die Stakes mit jeder Runde. Somit geht es in der achten Runde zumindest theoretisch um einen Preispool von satten $12.800.000. Damit ein Spieler den Abend für sich entscheiden kann, muss er drei Partien gewinnen bevor er die sechste Runde erreicht.

Allerdings genügt es auch nach der fünften Runde zwei Partien hintereinander zu gewinnen. Außerdem hat der letzte Sieger gewonnen, wenn sich kein neuer Herausforderer innerhalb von 30 Tagen finden lässt.

Duell der Giganten im Fokus

Mit Antonio Esfandiari und Phil Hellmuth treffen zwei wahre Schwergewichte der Pokerszene aufeinander. Das Duell dürfte alle Blicke auf sich ziehen, denn die beiden Pokerspieler kennen sich bereits aus mehreren Heads-Ups. Man habe, wie Hellmuth gegenüber dem Nachrichtenportal Pokernews erklärte, schon oft zusammengespielt. Als junger Mann habe Esfandiari ihn sogar in den eigenen vier Wänden beim Heads-Up besiegt.

Später gewann Esfandiari nochmal gegen Hellmuth bei den Cashgames im TV. Erst bei der NBC Heads Up Championship 2005 ging Hellmuth als Sieger aus dem Duell hervor. Der 56-jährige Pokerprofi bekundete daher, ebenso wie Esfandiari, seine Vorfreude angesichts des bevorstehenden Events. Esfandiari gab an, Hellmuth nun schon seit zehn Jahren zu einem weiteren Heads-Up herausgefordert zu haben.

Darüber hinaus äußerte sich Esfandiari zu dem neuen Showkonzept. Die Idee, dass ein Sieger den Einsatz nach dem ersten Match mindestens zweimal verdoppeln muss, sei brillant. Man könne gespannt sein, wer sich der Herausforderung stellt und wer aufhört, wenn die Einsätze zu hoch werden.

Wer hat die besseren Chancen?

Die Frage ist angesichts der höchsterfolgreichen Karrieren der beiden Legenden kaum zu beantworten. Antonio Esfandiari, ein 41-jähriger US-amerikanisch-iranischer Pokerprofi, konnte bisher Preisgelder im Wert von unglaublichen 27,5 Mio. US-Dollar für sich behaupten. Er ist dreifacher Bracelet-Gewinner und außerdem zweifacher Titelträger der World Poker Tour (WPT).

2012 siegte Esfandiari außerdem im Big One for One Drop der World Series of Poker (WSOP) und kassierte das bis dato höchste Preisgeld der Geschichte von mehr als 18 Mio. US-Dollar. Seit Juni 2019 gilt Esfandiari offiziell als einer der 50 besten Pokerspieler aller Zeiten.

Die Vita des US-Amerikaners Phil Hellmuth liest sich ebenso beeindruckend. Auch Hellmuth gilt als einer der 50 besten Pokerspieler der Geschichte. Im Juli 2007 wurde er in die Poker Hall of Fame aufgenommen. Bei der WSOP, der größten Pokerturnierserie der Welt, erzielte er insgesamt 151 Geldplatzierungen und ist mit 15 Bracelets außerdem Rekordhalter. Seine Preisgelder belaufen sich auf rund 23,5 Mio. US-Dollar.

Darüber hinaus hielt Hellmuth bis 2008 den Rekord als jüngster Gewinner des WSOP-Main-Events. Für Schlagzeilen sorgte der für seine eher rüpelhaften Spielweisen bekannte Hellmuth zuletzt in Bezug auf die Vergabe von WSOP Online Bracelets. Während viele Profis und Fans eine Entwertung der legendären Armbänder befürchteten, trat Hellmuth als einer der einflussreichsten Befürworter des Vorhabens auf.

Über High Stakes Poker

Wie bereits erwähnt, gehört High Stakes Poker zu den erfolgreichsten Pokerformaten aller Zeiten. High Stakes Poker wurde von 2006 bis 2011 produziert und wartete mit sämtlichen Profis auf, die heute in der Szene bedeutend sind. Darunter zum Beispiel Phil Hellmuth, Daniel Negreanu, Eli Elezra, Patrick Antonius und Doyle Brunson. Ebenso Berry Greenstein, Phil Ivey und Chris Ferguson.

Gespielt wurde in einem Cashgame-typischen Hotelzimmer. Bekannt wurde die Show vor allem durch seinen freizügigen Umgang mit Pokerklischees, unter anderem wurden ganze Dollar-Bündel regelmäßig einfach über den Tisch geworfen. Viele der heute weltbekannten Profis erhielten durch das Format erstmals größere mediale Aufmerksamkeit.

Anfang Februar hat sich PokerGO die Rechte an dem Konzept gesichert. Die alten Folgen der Sendung dürfen nun auf die kostenpflichtige Streaming-Plattform des Anbieters übertragen werden. Kritiker befürchten daher schon jetzt einen Ausverkauf der Kultmarke, die schon bald von Youtube und Co. verschwinden könnte. Es bleibt abzuwarten, ob sich das neue Format in einer ähnlich erfolgreichen Weise in der hiesigen Community etabliert.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge