Neue Führungskräfte 2019 – SBTech, LeoVegas und iSoftBet

Unter dem vorrangigen Ziel ihre Stellungen an regulierten Märkten weiter auszubauen, hat eine Reihe bekannter europäischer Glücksspielanbieter zum Jahreswechsel verschiedene Führungspositionen neu besetzt. Wie sehen die Veränderungen konkret aus und welche Ziele haben die Branchengrößen?

Ein Einblick in den iSoftBet-Slot Platoon Wild, veröffentlicht 2016.

Ein Einblick in den erfolgreichen iSoftBet-Slot Platoon Wild, angelehnt an den Filmklassiker Platoon von 1986. Ab sofort wird nun Mark Claxton (früher IGT) mit derartigen Projekten betraut.

Der 2007 in Bulgarien gegründete Wett- und Spieledienstleister SBTech hat den ehemaligen CEO von Scientific Games, Gavin Isaacs, zu seinem neuen nicht-exekutiven Vorstandsvorsitzenden ernannt. Vor allem um das Wachstum von SBTech auf dem seit Mai 2018 frisch-legalisierten US-Sportwettmarkt zu beschleunigen, soll der Glücksspielveteran dem Unternehmen zukünftig mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Der neue „Chairman“ verfügt über mehr als 20 Jahre lange Erfahrung in der US-amerikanischen Glücksspielbranche. Zuletzt war er vier Jahre lang als Chief Executive bei Scientific Games in Las Vegas tätig, wo er gleichsam auch als stellvertretender Vorstandschef amtierte. Als CEO leitete er von dort aus eine globale Akquisitionsspirale – der Jahresumsatz des Unternehmens verdoppelte sich unter Isaacs Führung binnen zwei Jahren auf satte 2,9 Mrd. US-Dollar (~ 2,5 Mrd. Euro).

In den Jahren davor war Isaacs zudem in leitenden Positionen für eine Reihe weiterer bedeutsamer US-Betreiber und -Zulieferer tätig: Unter anderem arbeitete er sieben Jahre lang in verschiedenen Funktionsfeldern bei dem ebenfalls in Las Vegas ansässigen Gaming-Konzern Aristocrat Technologies. Hier war Issacs zugleich auch Vorstandschef.

Darüber hinaus war er als COO (Chief Operating Officer) und Executive-Vice President bei dem Flipper- und Spielautomatenhersteller Bally Entertainment in Chicago tätig. Obendrein arbeitete er als CEO des Entertainment-Konzerns SHFL in Paradise, Nevada.

Laut eigenen Aussagen sei Isaacs innerhalb der letzten sechs Monate vermehrt von diversen „großen Glücksspielunternehmen angesprochen“ worden. Die Entscheidung für SBTech fiel letzten Endes auf Grund der „globalen Marktposition und Wachstumsmöglichkeiten“ des Unternehmens. Diese seien in erste Linie „außergewöhnlichen Technologien“ geschuldet. SBTech habe bereits einen „bedeutenden Beitrag am neu-regulierten US-Markt“ geleistet, so Isaacs.

Zu dem prominenten Neuzugang meldete sich indessen auch der SBTech-CEO Richard Carter zu Wort – man sei „begeistert“ über einen Unternehmensmitglied von Isaacs „Kaliber, Glaubwürdigkeit und Erfahrung“, heißt es. Die Fachpresse zitiert Carter fortführend:

“Dies ist ein großer Coup für unser Unternehmen. Isaacs hat zwei Jahrzehnte lang einige der größten Unternehmen der Glücksspielbranche erfolgreich geführt. Isaacs wird uns vor allem in den USA enorme Vorteile verschaffen. In den States haben wir bereits mit mehreren großen Marken in verschiedenen Bundesstaaten zusammengearbeitet, doch gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, um zu wachsen.”

LeoVegas ernennt neuen CCO

Das auf Malta lizenzierte und ansässige Onlinecasino LeoVegas hat Avshalom Lazar – den ehemaligen Regulierungsbeauftragten des osteuropäischen Glücksspielunternehmens Fortuna Entertainment – zum neuen CCO (Chief Compliance Officer) ernannt. Lazar wird folglich mit Regulierungsbehörden und Lizenzgebern auf der ganzen Welt zusammenarbeiten, um somit weiterhin sicherzustellen, dass LeoVegas sein Sortiment auf sämtlichen regulierten Märkten lizenz- und vorschriftsgemäß anbietet. Lazar wird sein neues Amt ab April 2019 antreten.

Vor seiner Tätigkeit bei Fortuna war Lazar bereits als Group Compliance Officer sowie als Leiter des Bereichs Regulierungsangelegenheiten beim Online-Glücksspielbetreiber 888 Holdings tätig. Die Entscheidung für Lazar basiert in erster Linie auf der Idee, das europaweite Regulierungs- und Compliance-Umfeld in punkto Glücksspiel 2019 für LeoVegas weiter zu bestärken. In einer aktuellen Pressemitteilung betont der neue CCO diesbezüglich:

“Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit dem Management von LeoVegas die Strategie des Unternehmens noch weiter bestärken werden. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass wir verantwortungsbewusst handeln und uns auf unser Wachstum am Markt konzentrieren.”

LeoVegas-CEO Gustaf Hagman betonte an dieser Stelle Lazars jahrelange Erfahrung in Rechts- und Regulierungs-Angelegenheiten – diese werde dabei helfen „LeoVegas Präsenz auf regulierten Märkten weiter auszubauen. Im Wortlaut heißt es:

“Richtlinien und Anforderungen müssen gleichsam umgesetzt werden, auch während wir uns auf unsere Kunden und erstklassige Spielerfahrungen konzentrieren. Das effektive Einhalten von Regeln ist ein Wettbewerbsvorteil und trägt zu unserem langfristigen Wachstum bei.”

Die Ernennung von Lazar erfolgt laut Hagman außerdem in direktem Kontext zur re-regulierten Eröffnung des schwedischen Glücksspielmarktes 2019. Hier gehört LeoVegas zu den ersten Unternehmen, die innerhalb der letzten Monate eine neue Lizenz von der nationalen Aufsichtsbehörde Schwedens, Lotteriinspektionen, erhalten hatten.

iSoftBet gibt neuen Entwicklungsleiter bekannt

Der erst 2010 in London gegründete Onlinecasino-Provider iSoftBet hat den ehemaligen IGT- und Playtech-Manager Mark Claxton als seinen neuen Spiele-Entwicklungsleiter eingestellt. Claxton ist bereits seit 17 Jahren in der europäischen Glücksspielbranche tätig. Zuletzt arbeitete er über zwei Jahre lang für die UK-Niederlassung des aus Italien stammenden Gaming-Tech-Konzerns IGT. Zudem war er im Vorfeld bereits sieben Jahre lang bei der Playtech-Tochter Ash Gaming als Produktionsmanager tätig. Von Seiten des Neuzugangs heißt es in diesem Sinne:

“Ich freue mich sehr darüber, nun bei iSoftBet zu sein. Einem frischen und energiegeladenen Unternehmen, das in kurzer Zeit einen großen Weg zurückgelegt hat. iSoftBet hat aufgrund der Stärke seiner Spielemarken große Wachstumsambitionen. Ich sehe außerdem eine enorme Leistungsfähigkeit in Bezug auf seine zukünftige Gaming-Palette. Ich möchte den Spielern unserer Kunden eine Erfahrung bieten, die sie nicht vergessen werden.”

Das Unternehmen iSoftBet stellt seine Dienste und Inhalte inzwischen einer ganzen Reihe führender Betreiber wie GVC, LeoVegas und BetVictor zur Verfügung. Das Unternehmen gab bekannt, dass der Umsatz im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 80% gestiegen sei, wodurch nun die Investitionen in die Spieleentwicklung erhöht werden können.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge