MyBookie bietet Wetten auf Weiße Haie

Der Online Buchmacher MyBookie bietet ab sofort Wetten auf das Verhalten von Weißen Haien an, da immer noch viele Sport-Events ausfallen. Die Spieler können die größten Raubfische der Erde via Live-Tracking verfolgen, Wetten auf Angriffe auf Menschen sind ausgeschlossen. Das Angebot reiht sich ohne Umwege in die Riege der außergewöhnlichsten Wetten der Geschichte ein. Hier ein Überblick.

Ein Weißer Hai fliegt bei der Robbenjagd durch die Luft.

Die bis zu 7 Meter großen Tiere sind unter anderem für spektakuläre Sprünge bekannt. ©mlproject/Pixabay

Tracking-Tool von OCEARCH

Not macht bekanntlich erfinderisch. Da viele Sport-Events durch die derzeitige Corona-Krise immer noch aussetzen, hat der auf der niederländischen Karibikinsel Curaçao stationierte Online Buchmacher MyBookie ein ebenso neuartiges wie außergewöhnliches Wettangebot kreiert: Wetten auf das Verhalten freilebender Weißer Haie. Durch eine moderne Live-Tracking-Methode können Spieler die Wanderwege der gefürchteten Meeresräuber verfolgen.

Der Betreiber wirbt unter anderem mit Slogans wie „Great White Wager“ (z. dt. „Große Weiße Wette“) oder „Every Week Is Shark Week“ („Jede Woche ist Hai-Woche“). Ziel der Aktion ist nicht nur die Überwindung der Corona-Krise. Laut Unternehmenssprecher David Strauss wolle man auch Sportfans und Wettbegeisterten eine sommerliche Abwechslung bieten und gleichzeitig eine Affinität für nachhaltiges Fischen erzeugen.

Die Quoten beziehen sich dabei auf das Wanderverhalten von neun, mit sogenannten Geotags versehenen Weißen Haien. Die neuartige Tracking-Technologie stammt von OCEARCH, einer gemeinnützigen Organisation, die über das bekannteste und am weitesten verbreitete Tracking-Tool verfügt. Es bietet eine detaillierte Tracking-Geschichte der Reisemuster einzelner Haie, die die Spieler über eine Online App kostenlos in Echtzeit verfolgen können.

Mehr Spaß als Millionengeschäft

Gegenüber dem US-Magazin Forbes erklärte Strauss weitere Hintergründe zu dem neuen Produkt. Demnach mache sich das Unternehmen keine Illusionen darüber, mit den Hai-Wetten ein Millionengeschäft zu generieren. Vielmehr seien die Wetten als amüsante Unterhaltung zu verstehen. Natürlich freue man sich, wenn sich das Angebot unter den Kunden durchsetzen würde.

Strauss, der selbst in Montreal lebt, ist laut eigenen Aussagen so etwas wie ein Haifisch-Experte. Er kam auf die außergewöhnliche Idee, als er sich daran erinnerte, wie eine inzwischen nicht mehr funktionierende Webseite die Migrationsmuster von Schildkröten aufzeichnete, die vor fast eineinhalb Jahrzehnten von Costa Rica zu den Galapagos-Inseln reisten. Dies sei ihm Gedächtnis geblieben, die OCERACH-Webseite sei perfekt für das Vorhaben eingerichtet.

Vielzahl an Wettmöglichkeiten

Lediglich die Quoten mussten noch ausgerechnet werden. Es sei ein glücklicher Zufall gewesen, dass Strauss sich privat für Weiße Haie interessiert und über ihre Wanderungen Bescheid wusste. Der Weiße Hai sei eine weit wandernde Art. Es sei bekannt, dass sie bis zu 2.500 Meilen schwimmen, ein weiblicher Weißer Hai habe 2005 sogar 12.400 Meilen im offenen Ozean zurückgelegt.

Wie weit und in welche Richtung sie wandern, hänge dabei von einer Handvoll Faktoren ab, darunter Wassertemperatur und jahreszeitliche Veränderungen sowie Fortpflanzungsmöglichkeiten und Nahrungsquellen. OCEARCH verwendet die Daten der Nahrungsquellen eigentlich zur Überwachung der Fischbestände. Nachdem die Tiere mit einem Tracker markiert wurden, pingen die Haie OCEARCH an, wenn sie an die Oberfläche kommen.

Auf der Grundlage dieser Pings bietet MyBookie den Spielern nun eine Vielzahl von Wettmöglichkeiten. Zum Beispiel, wie weit ein Hai zwischen den Pings schwimmt, ob ein Hai in ein bestimmtes Gewässer eindringt oder an welchem Datum ein Hai das nächste Mal auftaucht. Letzteres gilt vor allem für Haie, die weniger pingen als andere Exemplare. Die Statistiken werden dabei in Echtzeit aktualisiert.

Keine Wetten auf Angriffe

Gegenüber Forbes gestand Strauss durchaus mit dem Gedanken gespielt zu haben, Wetten auf Haiangriffe auf Menschen anzubieten. Schlussendlich wollte man jedoch kein negatives Licht auf das Unternehmen und die Branche werfen oder die Jagd auf die Meeresräuber unnötig anheizen. Stattdessen habe man ein umfassendes Quotenmodell erarbeitet, welches auf den früheren Migrationsmustern von OCEARCH aufgebaut ist.

Als Beispiel werden die Quoten für ein Exemplar angeführt, welches in der Region unter dem Namen „Unamaki“ bekannt ist. Bei diesem Tier können unter anderem 4:1-Wetten darauf abgeschlossen werden, dass es der erste Weiße Hai ist, der nach Ablauf eines bestimmten Datums einen Ping absendet. Darüber hinaus kann eine 9:2-Wette auf die konkreten Wochentage platziert werden, an denen der Hai an die Oberfläche kommt.

Was Angriffe auf Menschen betrifft, so gab es 2019 laut USA Today nur zwei tödliche Haiangriffe, weltweit wurden außerdem nur 64 unprovozierte Haiangriffe gemeldet, was einen Rückgang gegenüber dem Durchschnitt von 82 darstellt. Auch Strauss bestätigte, dass es ohnehin eher unwahrscheinlich ist, dass Weiße Haie Menschen angreifen. Falls es zu Zwischenfällen kommt, liegt dem oft eine schlichte Verwechslung zugrunde.

Wettanbieter zeigen sich kreativ

Auch unabhängig von der Corona-Krise gilt die Buchmacherbranche als eine der kreativsten Branchen überhaupt, wenn es um die Erfindung neuer Angebote geht. Neben herkömmlichen Wetten auf Sportereignisse existiert eine Vielzahl an speziellen Wettangeboten. Besonders in Großbritannien, dem redensartlichen Mutterland der Wette, wo zum Beispiel Geld darauf gesetzt werden kann, wer Big Brother gewinnt oder welche Filme bei den Oscars abräumen.

Während sich Buchmacher in Deutschland, wo seit einigen Wochen die Bundesliga-Wetten wieder durchstarten, vermehrt auf den Sport beschränken, gehören Wetten auf Politik, TV-Shows oder kulturelle Events in UK zum Alltag. Zuletzt konnte hier sogar auf den Ausgang der Serie Game of Thrones gewettet werden. Wetten auf Weiße Haie gliedern sich daher nahtlos in die Riege dieser Spezialwetten ein.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge