Mr Green hat neues Tool für verantwortungsvolles Spielen

Das schwedische Glücksspielunternehmen Mr Green bemüht sich seit einiger Zeit, Hilfsmittel zum verantwortungsbewussten Spielen in die eigene Software zu integrieren. Das Online-Casino hat jetzt angekündigt, dass ab September ein neues Tool den Besucher zur Verfügung gestellt wird, das dabei helfen soll, riskantes Verhalten in einem früheren Stadium zu erkennen.

Seite zum verantwurtungsbewussten Spielen bei Mr Green

© Mr Green

Es handelt sich bei der Software um ein eigens von Mr Green entwickeltes Tool. Dieses „Green Gaming Tool“ wurde von dem Online-Casino in Zusammenarbeit mit der schwedischen Firma Sustainable Interaction erstellt und soll Möglichkeiten für Selbsttests, Pausen, Selbstausschlüsse und Selbsthilfe den regelmäßigen Besuchern offerieren. Das schwedische Unternehmen bestätigte die Einführung im Laufe des Septembers, vorerst wird es aber neben dem jetzigen System „Gamtest“ verwendet. Die Besonderheit bei dem neuen Tool ist, dass durch die Software Spielmuster analysiert werden und so riskantes Verhalten frühzeitig erkannt werden soll. Durch diese Erkennung wolle man den betroffenen Besucher dann die notwendige Hilfe anbieten, falls er diese nötig hat.

Mr Green ein Einzelfall? Die Absichten der Branche

Es zeigt sich im Verhalten der verschiedenen Internetspielhallen, dass nach der Markteinführung und Etablierung in der iGaming-Branche der Fokus stärker auf das verantwortungsvolle Spielen gelenkt wird. So ist Mr Green nicht das einzige Unternehmen, dass darauf mehr Wert legt. Sky Bet und William Hill arbeiten beispielsweise ebenso zusammen und wollen einen solchen Algorithmus entwickeln, um Spieler mit einem Problem frühzeitig zu erkennen. Der Geschäftsführer von Mr Green erklärt die Entwicklung eines solchen Tooles folgendermaßen:

Unser Green Gaming-Tool wird es uns ermöglichen, unser Angebot für ein riskantes Kundenverhalten in Übereinstimmung mit dem Prinzip “gesunder Kunde, gesundes Einkommen“ in größerem Maße anzupassen. Per Norman, CEO von Mr Green

Am letzten Freitag veröffentlichte das Unternehmen einen Quartalsbericht mit Umsatzsteigerung von 36,3%, was auch mit gefallenen Marketing- und Betriebskosten zusammenhängt. Der Geschäftsführer bekräftigte die führende Rolle von Mr Green und dass man bei der Konsolidierung der iGaming Branche eine Schlüsselrolle spielen möchte.

Unser Ziel ist es, aktiv an der Konsolidierung der Branche mitzuwirken. Wir sind gut positioniert, um Akquisitionen umzusetzen. Per Norman, CEO von Mr Green

Spielerschutz wird auch in Deutschland wichtiger

In der Bundesrepublik tut sich ebenfalls einiges in Sachen Spielerschutz. So hat beispielsweise das Berliner Technologieunternehmen „entri“ vor knapp einer Woche bekanntgegeben, dass man das Glücksspielnetzwerk Game Check Germany gegründet hat. Hier handelt es sich im eine globale und Bundesweite Allianz, bei der sich Lotterien, Wettanbieter, Spielhallen, Automatenaufsteller und Casinos den Herausforderungen der Zukunft in Sachen Glücksspielrecht stellen wollen. Unter anderem stellt das Unternehmen den Mitgliedern Identifikations- und Kontrolltechnologien wie playID oder Facetrakk zur Verfügung. Ziel der Gruppe ist unter anderem auch eine bundesweite Sperrdatei für Deutschland einzuführen und umzusetzen, damit Problemspieler sich selbst besser schützen können.

Zahlen und Statistiken zum Glücksspiel in Deutschland

Hierzulande ist der Glücksspielmarkt relativ groß. Immerhin verzeichnet man in der Bundesrepublik jährlich einen Umsatz von rund 32 Milliarden in der Branche, wobei 3 Milliarden in Form von Steuereinnahmen dem Staat zugutekommen. Die Einnahmen verteilen sich dabei auf 242.500 Automaten in Gaststätten und Spielhallen, 24.500 Lottoannahmestellen und 76 Spielbanken. Laut einigen Statistiken werden dabei 56% Prozent des Umsatzes an Slot-Machines getätigt.

Ungefähr 50% der Deutschen spielen regelmäßig, wobei 300.000 Probleme mit den Glücksspielen haben und sich davon 2.000 sogar in stationärer Behandlung befinden. Dies ging zumindest aus dem „Jahrbuch Sucht 2013“ hervor. Man muss an dieser Stelle jedoch berücksichtigen, dass man hier mehr auf das Offline-Glücksspiel fokussiert ist, für den Bereich des iGaming-Bereich gibt es solche Statistiken bisher kaum.

Fazit: Neue Impulse für die iGaming Branche

Software wie das „Green Gaming Tool“ zeigen, dass sich auch die Internetcasinos ihrer Verantwortung gegenüber den Kunden bewusst sind. Mit den Programmen zum verantwortungsbewussten Spielen möchte man eine langfristige Kundenbindung schaffen und Besuchern mit Problemen in puncto Glücksspiel auch die Möglichkeit geben, Hilfe zu bekommen. In der gesamten Branche findet hier also ein Umdenken statt, wie sich dieses in der Praxis gestaltet, werden die nächsten Monate zeigen. Die eigenen Tools von Mr Green, William Hill und Sky Bet sind sicherlich ebenso wie das Game Check Germany Netzwerk ein guter Schritt, um den Spielerschutz zu verbessern.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge