Malta Gaming Authority suspendiert Lizenz von Random Games Limited

Die maltesische Regulierungsbehörde MGA hat die Glücksspiellizenz der Random Games Limited zurückgezogen. Das Unternehmen wurde aufgefordert, keine Neuanmeldungen mehr zuzulassen und den Spielbetrieb einzustellen. Spieler mit ausstehendem Guthaben in den Online Casinos der Firma sollten sich an die MGA wenden.

Die Behörde gab keine Details zu den Gründen der Suspendierung bekannt. Random Games Limited wird aufgefordert, ausstehende Dokumente an die Behörde zu übermitteln. Da die Kunden einen Screenshot mit ihren ausstehenden Auszahlungen an die MGA senden sollen, liegt der Verdacht von Zahlungsschwierigkeiten zwar nahe. Doch die Einstellung sämtlicher Transaktionen ist Teil der Forderungen der Glücksspielbehörde. Random Games Limited ist eine britische Firma, die bereits seit 2006 Spiele sowohl für landbasierte als auch Online Casinos anbietet. Im Zusammenhang mit der Lizenznummer „MGA/CL1/670/2010“ operieren folgende in Deutschland eher unbekannte Webseiten:

  • 7red.com
  • Azimutpoker.com
  • Maxiplay.com
  • Powerpoker.com
  • Hippozino.com

Einige der Seiten weisen allerdings weiterhin gültige Lizenzen aus Malta und anderen Jurisdiktionen wie Großbritannien oder Curacao auf. Vermutlich enthielten sie lediglich einige Spiele der suspendierten Firma, die mittlerweile entfernt wurden. Ohne die Details der maltesischen Ermittlungen zu kennen, ist es derzeit nicht möglich vorherzusagen, ob auch andere Behörden gegen Random Games Limited vorgehen werden.

Random Games selbst haben sich bislang nicht zum Verfahren geäußert. Sollte es neue Informationen, werden wir diesen Artikel entsprechend aktualisieren.

Lizenzbetrug kommt immer wieder vor

Die MGA hatte sich zuletzt Mitte Februar von mehreren Webseiten distanziert. Diese hatten das Prüfsiegel der Behörde ohne die dafür vorgeschriebene Lizenz verwendet. So sollte der Eindruck eines legalen und sicheren Angebots erweckt werden, ohne Auflagen erfüllen und die Kosten des Verfahrens tragen zu müssen. Es ist für die Betreiber solcher Seiten sehr einfach, die entsprechenden Logos zu kopieren und einzubinden. Folgende Seiten hatte die Behörde wegen solch irreführender Informationen angeprangert:

  • Play-azart.com
  • Diamond-777.com
  • Winner-bet.com
  • lucky-play.net
  • caesarcrown.com
  • wpcasino.net
  • casino-royal.net
  • explosionbet.com
  • greatway-casino.net
  • fortunepub.com

Solche Seiten sollten aufgrund des offenkundig betrügerischen Verhaltens der Betreiber gemieden werden. Nur Webangebote mit echter Lizenz garantieren die Sicherheit der Spielerkonten und können darüber hinaus überprüfbare Auszahlungsraten vorweisen.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge