Lottoland versichert Bingo & Casinoprodukte; 888 mit Kurseinbruch

Das Wettunternehmen Lottoland erweitert sein Produktportfolio. Die Tochtergesellschaft „Fortuna Insurance“ sichert neben Lotterien ab sofort weitere Spiele ab. Damit baut die junge Firma ihre Möglichkeiten im Geschäftskundenbereich aus. Für den Glücksspielriesen 888 hingegen reißen die schlechten Nachrichten nicht ab.

Die Familie des Anfang 2010 verstorbenen 888-Gründers Aharon Shaked bringt den Aktienkurs der Firma unter Druck. Nachdem die Erben bereits im Juni die Hälfte ihrer Anteile an der 888 Holdings plc verkauft hatten, wurden am Mittwoch nun die verbliebenen 12,9% für etwa 125 Mio. Euro abgestoßen. In der Folge brach der Börsenkurs um mehr als 6% ein. Das erfolgsverwöhnte Unternehmen sorgt derzeit überwiegend für negative Schlagzeilen, erst im vorigen Monat hatte man einen Verlust vermelden müssen. Eine Rekordstrafe aufgrund von Versäumnissen im Spielerschutz trübte die ansonsten positive Einnahmenentwicklung.

Ein weiteres in Gibraltar ansässiges Glücksspielunternehmen macht hingegen Fortschritte. Das erst 2013 gegründete Lottoland erweitert seine Versicherungssparte. Ursprünglich hatte sich der Buchmacher, der Wetten auf die Ergebnisse vieler internationaler Lotterien anbietet, auf dem Rückversicherungsmarkt gegen hohe Auszahlungen abgesichert. Im September gründete man mit „Fortuna Insurance“ dann eine eigene Versicherungsgesellschaft. Diese soll die Risiken nun nicht nur für Lottoland abdecken, sondern auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen.

Versicherungsmodell ermöglicht höhere Jackpots

Das Unternehmen will damit seine Geschäftskundensparte ausbauen und den Bereich seiner „Instant-Win-Spiele“ verstärken. Zu solchen zählen neben Lotterien auch Rubbellose, Bingo- und Casinospiele mit besonders hohen Jackpots. Das Produktmodell mit dem Namen RiNG (Random and insured Number Generator) soll Partnern die Übernahme einiger Spiele von Lottoland erleichtern. Bislang würden einige Interessenten das Risiko hoher Auszahlungen scheuen. Durch das Paket aus Spiel und Versicherung sollen Zweifler von den Produkten überzeugt werden. Insbesondere junge Spieler interessieren sich laut Lottoland für Spiele mit hohen Jackpots.

Jetzt können alle privaten und staatlichen Anbieter von Casinospielen, Sofortgewinnen und Rubbellosen mit uns arbeiten. Dies wird der jüngeren Lottospieler-Generation den Zugang zu Sofortgewinnspielen und hohen Jackpots ermöglichen. Die Anbieter können frei entscheiden, welche Gewinne sie offerieren wollen, während wir die Versicherung zur Verfügung stellen.Nigel Birrell, CEO von Lottoland

Das Unternehmen ist auf das Rückversicherungsmodell angewiesen, um das Risiko hoher Einzelzahlungen absichern zu können. Denn die durch die Erlöse aus Spielscheinen im staatlichen Lotto entstehenden Jackpots bildet Lottoland 1:1 ab. Doch die regulären Einnahmen aus verkauften Wetten reichen zur Deckung der millionenschweren Hauptgewinne zum Teil nicht aus. Im US-amerikanischen Powerball gibt es regelmäßig Hunderte Millionen Dollar zu gewinnen. Solche Summen kann Lottoland nur dank ihres Versicherungssystems auszahlen. Bislang scheint das Modell gut zu funktionieren, laut eigenen Angaben hat man bereits mehr als 900 Millionen Euro auszahlen können. Den höchsten Jackpot sicherte sich 2016 ein Spieler aus Berlin mit einer erfolgreichen Lottowette und einem Gewinn von 22 Millionen Euro.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge