Lotto-Rüpel heiratet seine Ex-Frau

Kuriose Geschichten im Zusammenhang mit großen Glücksspiel-Gewinnen gibt es zu genüge, doch diese Geschichte zählt zu einer anderen Kategorie. Es war das Jahr 2002, als der damalig 19-jährige Michael “Mickey” Carroll zu einem unglaublichen Geld-Gewinn kam. Er knackte den Jackpot der britischen National Lottery, womit der Engländer ganze 10 Mio. GBP (10,18 Mio. EURO) gewann. Zu diesem Zeitpunkt war Mickey noch mit seiner Jungendfreundin verlobt, welche er auch heiratete. Allerdings sollte die Geschichte eine unglaubliche Wendung nehmen, da der Jackpot Mickey als Mensch veränderte. Er machte kein Geheimnis aus seinem Lotto Gewinn und tat letzten Endes wozu er Lust hatte. Wie sich das Ganze bis heute entwickelte.

Verschiedene Geldscheine des britischen Pfunds.

Es bleibt spannend abzuwarten, wie lange die 2. Ehe zwischen Mickey und Sandra Carroll nun halten wird. ©Vu Nguyen/Unsplash

10 Millionen GBP verprasst

Für viele Menschen stellt der verantwortungsvolle Umgang mit Geld ein großes Problem dar, weshalb sie immer wieder in finanziellen Schwierigkeiten stecken. Michael Mickey Carroll war einer dieser Menschen, denn auch er konnte mit dem plötzlichen Millionen-Gewinn nicht umgehen. Seine komplette Persönlichkeit veränderte sich, weshalb Mickey zu einer komplett anderen Person wurde. Menschliche Werte haben ihm nichts bedeutet, während der Engländer dem Materialismus verfiel. Letzten Endes hat es seine Persönlichkeit derart verändert, sodass auch die Ehe mit seiner Jugendliebe Sandra zum Scheitern verurteilt war. Aus diesem Grund kam es letzten Endes zu Scheidung vom Lotto-Rüpel, weshalb beide ihren eigenen Weg gingen.

Die Veränderung durch den Lotto-Gewinn

Michael Carroll hatte sich nach dem Gewinn des britischen Lotto-Jackpots komplett verändert. Seinen Job als Müllmann hatte er auf der Stelle gekündigt, während es für ihn nur noch den Luxus gab. Hierbei war es egal, ob teure Markenklamotten oder Luxus-Autos. Der damals 19-jährige wusste sein Geld schnell zu verprassen, ohne selbst darüber nachzudenken. Schuld daran konnte auch sein exzessiver Alkohol und Drogenkonsum haben, weshalb es letzten Endes zum dramatischen Absturz kam. Auch zwischenmenschliche Werte wie Liebe und Treue wurden für Mickey zu einem Fremdwort, weshalb er seinen Gewinn auch regelmäßig für Prostituierte ausgab. Seine Ehefrau Sandra war ihm dabei völlig egal, weshalb es nach 5 Jahren auch zur Scheidung des Jugendpaares kam.

Als sich Ex-Frau Sandra 2009 beim britischen Mirror zur Ehe mit dem Lotto-Rüpel äußerte, erzählte sie von den Veränderungen seiner Persönlichkeit. Der Lotto-Gewinner konnte nur noch als abgehoben betitelt werden und hielt sich selbst für etwas Besseres als andere. Es ging ihm nur noch darum, sein Geld zu verprassen. Moralische Bedenken hatte er dabei keine, weshalb er sie ständig mit Prostituierten betrog. Für Sandra selbst galt das Ganze als unerträglich, doch 20 Jahre später scheinen die Ehe-Delikte vergessen und verziehen.

Gewalt, Gerichtsprozesse und Haftstrafen

Mickey Carroll stieg der Lotto-Gewinn nicht nur des Geldes wegen zu Kopf. Der Engländer liebte es nicht nur Geld auszugeben, sondern auch Streitereien mit anderen anzufangen. Unter anderem musste er bereits im Folgejahr nach dem Lotto-Gewinn für 5 Monate ins Gefängnis, da er seinen Nachbarn regelrecht terrorisiert hatte. Der Anweisung, sich in eine Drogentherapie zu begeben, kam er zudem nicht nach. 2 Jahre später musste er erneut hinter Gittern. Nachdem er sich eine gewalttätige Auseinandersetzung geleistet hatte, musste er bei seinem 2. Gefängnis-Besuch bereits 9 Monate einsitzen.

Nichtsdestotrotz blieb der Lotto-Rüpel unbelehrbar, denn bereits 3 Jahre nach seinem Lotto-Gewinn wurde die Millionen-Grenze bereits unterschritten. Sein Berater hatte ihn davor gewarnt, dass sein Konto-Stand neuerdings nur noch 6-stellig ist, doch dies hielt den ehemaligen Müllmann nicht ab. Bereits 2010 war Michael Mickey Carroll dazu gezwungen, seinen alten Job als Müllmann erneut aufzunehmen. Von den Lotto-Millionen war nichts mehr übrig, viel schlimmer noch. Zwischenzeitlich lebte Mickey laut eigener Aussage auf der Straße und war sogar obdachlos. Aus diesem Grund sei er auch froh, dass das Geld bereits aufgebraucht wurde. Andernfalls hätte es ihn, laut eigener Aussage, wohl frühzeitig ins Grab gebracht.

Happy-End nach 20 Jahren

Während die Geschichte für den Lotto-Gewinner einen üblen Verlauf nahm, sollte diese letzten Endes noch ein Happy-End mitbringen. Wie übereinstimmende Medien berichten, wird sich das Ex-Ehepaar Mickey und Sandra erneut das Ja-Wort geben. Nachdem Mickey 2010 seinen Job als Müllmann wieder antrat, hat er sich allem Anschein nach wieder zu einem normalen Menschen verändert. Diese Veränderung scheint letzten Endes auch ausschlaggebend dafür, dass die beiden Ehe-Leute eine neue Chance erhalten werden. Offiziell bestätigt hat es zwar bislang keiner von ihnen, allerdings wurde dies bereits mehrfach aus dem Bekanntenkreis der beiden bestätigt. Es sei in den vergangenen Monaten alles sehr schnell gegangen. Die beiden haben das Kriegsbeil begraben, kamen sich schnell näher und verliebten sich letzten Endes sofort ineinander. Nun bleibt es spannend abzuwarten, wie lange der 2. Bund der Ehe halten wird. Einen erneuten Glücksspiel-Jackpot wünschen wir dem Ehepaar jedenfalls nicht.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge