Integritätsabkommen zwischen LPGA und Genius Sports

Zur optimalen Aufbereitung von Sportwettdaten hat die US-amerikanische LPGA (Ladies Professional Golf Association) eine Partnerschaft mit dem britischen Sportdaten-Dienstleister Genius Sports unter Dach und Fach gebracht. Die Entwicklung eines umfassenden Integritätsprogramms zur Absicherung aller Wettaktivitäten in Bezug auf die LPGA Tour und Symetra Tour steht somit in den Startlöchern. Hier ein Überblick zu den Entwicklungen.

Ein Workshop des britischen Sportdaten-Dienstleisters Genius Sports.

Seit der Sportwettlegalisierung sind die Genius Sports-Workshops in den USA gefragt wie nie zuvor. (©Genius Sports)

E-Learning-Korpus in verschiedenen Sprachen

Das in London stationierte Unternehmen Genius Sports ist der neue offizielle Datenschutzpartner des US-Damengolf-Verbands LPGA. Ab sofort werden die Genius-Datenexperten sämtliche nationalen und internationalen Wettaktivitäten des Golfverbands mitverfolgen und potenziell verdächtige Muster auf den Wettmärkten aufzeigen. Darüber hinaus soll laut eigenen Angaben ein „maßgeschneidertes Bildungsprogramm“ entwickelt werden, welches sowohl den Wettkunden als auch Caddies und Sicherheitsbeamten dabei hilft, Vorfälle von potenzieller Korruption und Manipulation im Kontext von Sportwetten zu identifizieren und anzuzeigen.

Eine Reihe von Aufklärungsworkshops soll in diesem Zusammenhang dazu beitragen, die derzeitigen LPGA-Regeln in Bezug auf Sportwetten zu verstärken und zu ergänzen. Außerdem sollen mögliche Konsequenzen im Betrugsfall erarbeitet werden. Zu diesem Zweck wird Genius Sports der LPGA einen entsprechenden Korpus an spezifischen E-Learning-Modulen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stellen. Dieser ist auch für die Spielerinnen einsehbar.

„Sportwetten sind im Kommen“

Um dem Startschuss der neuen Partnerschaft Ausdruck zu verleihen, haben Genius Sports und die LPGA bereits einen ersten Aufklärungsworkshop für die Golfspielerinnen eingeläutet. Die Maßnahme erfolgte bereits vergangene Woche und fand im Rahmen des LPGA Classic-Turniers in Grand Rapids, Michigan, USA, statt. Der LPGA-Kommissar Mike Whan machte an dieser Stelle auch das langfristige Ziel der Partnerschaft deutlich – die erstmalige Integration von Sportwetten in den LPGA-Sport angesichts der im Mai 2018 erfolgten PASAP-Aufhebung durch den obersten US-Bundesgerichtshof USSC (United States Supreme Court). Im Wortlaut hieß es:

“Sportwetten sind im Kommen und wir müssen diese Chance ergreifen. Wir sind sehr gespannt darauf, eine Integritätsstrategie mit Genius Sports zu etablieren. Gemeinsam werden wir unsere Mitglieder darin ausbilden, unseren Sport und unsere Wettbewerbe vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Durch Sportwetten können wir eine weitere Welle an weltweiten Sportfans für die LPGA gewinnen, aber dies erfordert, dass wir von Experten wie Genius Sports unterstützt werden.”

Unterstützung erhält Whan an dieser Stelle von Ben Paterson, Integritätsbetriebsleiter bei Genius Sports, der die Bedeutsamkeit des Integritätsabkommens in Bezug auf sichere Wettangebote nachdrücklich hervorhob. „Die LPGA hat proaktive Maßnahmen ergriffen, um ihre Turniere, Mitglieder und ihren Ruf effektiv zu schützen“, so das Kredo des Datenexperten, der im Rahmen einer Pressemitteilung fortführend ergänzt:

“Wir legen den Fokus auf Sportintegrität und sind stolz darauf, als offizieller Integritätspartner der LPGA auftreten zu dürfen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und werden marktführende Systeme und Maßnahmen implementieren, die der LPGA langfristigen Datenschutz und Sichtbarkeit bieten.”

Mehrere Übersee-Deals infolge

Seit der bundesweiten Sportwettlegalisierung ist Genius Sports auf dem US-amerikanischen Markt gefragt wie nie zuvor. Derweil arbeiten die Datenexperten nicht nur mit der LPGA zusammen, sondern auch mit dem männlichen Äquivalent PGA (Professional Golf Association). Auch dieses Abkommen umfasst die Etablierung eines spezifischen Integritätsprogramms.

Zudem wurde erst Anfang vergangen Mai ein Deal mit der nordamerikanischen Stock-Car-Rennserie Nascar abgeschlossen. Genius Sports wird folglich den offiziellen Nascar-Datenfeed zur Entwicklung eines offiziellen und sicheren Nascar-Sportwettprodukts verwenden. Auch für Nascar ist das Abkommen auf dem US-Markt das erste seiner Art seit der PASPA-Aufhebung. Brian Herbst, Nascar-Vizepräsident für Rundfunk und Innovation, diesbezüglich im Zitat:

“Die Partnerschaft mit Genius Sports ermöglicht es uns, eine dynamische Fan-Plattform in der schnell wachsenden Welt der legalisierten Sportwetten anzubieten. Diese neue Partnerschaft besiegelt einen weiteren Meilenstein für unseren Sport und ermöglicht es, ein noch intensiveres Erlebnis für unsere Fans zu erschaffen.”

Infolge des Deals wird Genius Sports somit zum exklusiven Anbieter von Nascar-Daten für lizenzierte Sportwetten auf der ganzen Welt. Mark Locke, CEO von Genius, verwies in diesem Kontext vor allem auf die riesige globale Fangemeinde der Rennsportliga, diese gehöre „zu den engagiertesten Sportfans überhaupt“, wie Geschäftsführer erklärte. In Zukunft wolle man der Community in diesem Sinne eine „tiefere, vernetzte und sichere Sporterfahrung“ bieten. Darüber hinaus werde das Abkommen das Sportwettgeschäft der gesamten USA weiterentwickeln.

NBA-Deal schon im November

Als sei dies nicht genug, hat Genius Sport bereits im November 2018 ein umfassendes Sportdatenabkommen mit der weltweit erfolgreichsten Basketballliga NBA (National Basketball Association) abgeschlossen. Genius Sports avancierte in diesem Kontext zum ersten Datenschutzpartner der Liga überhaupt. NBA-Kommissar Adam Silver betonte in dem Zusammenhang, dass die NBA entschlossen sei, ihren Fans „erstklassige Sportwettdaten“ zu liefern.

Kurz nach Vertragsabschluss gab die Liga mit The Stars Group, Supermatch und FDJ bereits ihre ersten offiziellen Wettsponsoren bekannt. Dass sich die Abkommen mit den Marktgiganten lohnen dürften, steht außer Frage. Der Sportwettmarkt der USA wird weltweit von führenden Finanzexperten als milliardenschwer deklariert. Die weiteren Entwicklungen sind vorerst abzuwarten.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest
Ein Foto der LPGA-Championship Series 2008.

Ähnliche Beiträge