Hacker-Angriff auf Twitch – Einnahmen der Top 100 Streamer

Die Streaming-Plattform Twitch taucht in letzter Zeit immer wieder in den Schlagzeilen auf. Nun kam es allerdings zu einem kuriosen Vorfall, da bislang noch unbekannte Hacker sich Zugriff auf die Livestream-Plattform verschafften. Es wurde 135 Gigabyte an Daten gestohlen, wozu auch die Einnahmen der Top 100 Streamer zählen. Das komplette Datenpaket samt gestohlene Quellcodes wurde letzten Endes bei 4Chan über einen Torrent Link zum Download angeboten. In der angehängten Nachricht wollte unbekannte Hacker den Wettbewerb im Online-Video-Streaming-Bereich fördern, da der die Twitch Community als “ekelhaft” wahrnimmt.

Streamerin vor ihrem Mikrofon auf Twitch.

Es bleibt spannend abzuwarten, wie viele Streamer nun die Plattform wechseln werden. ©Higor Hanschen/Unsplash

Von Twitch offiziell bestätigt

Die Bestätigung des Vorfalls ließ letzten Endes nicht lang auf sich warten, da die Quellcodes und Einnehmen schnell auf Twitter verbreitet wurden. Twitch selbst bestätigte den Vorfall somit offiziell, konnte über die Ausmaße des Hacker-Angriffs allerdings nur wenig sagen. Derzeit arbeiten sie mit Hochdruck an der Aufklärung des Vorfalls, weshalb sie die Community zeitnah informieren werden, sobald die Informationen zur Verfügung stehen.

Aufgrund der Reaktionen einiger Streamer schien es bereits zuvor als ausgeschlossen zu gelten, dass es sich bei dieser Liste um einen Fake handelt. Hierbei wurden die Millionen-Einnahmen diverser Streamer veröffentlicht, worunter auch die Deutschen Giganten MontanaBlack88, Knossi und Gronkh zählen.

Die Einnahmen der deutschen Top-Streamer

Veröffentlicht wurden letzten Endes die Twitch-Auszahlungen an die jeweiligen Streamer vom August 2019 bis Oktober 2021. Hierbei sprechen wir bei den Top-100 Streamer von Millionen-Summen, welche über diesen Zeitraum generiert wurden. Die Spitze der Liste wird von dem Streamer CriticalRole angeführt, welcher über diesen Zeitraum von knapp über 2 Jahren fast 10 Millionen US-Doller ausgezahlt bekam. Auf Platz 2 folgt xQxOW mit Einnahmen von knapp 8,5 Millionen, während die Plätze 3-5 “nur noch” auf knapp über 5 Millionen kommen. Dahinter folgt eine große Lücke, denn Streamer Ludwig landet mit knapp 3,3 Millionen auf Rang 6.

Nichtsdestotrotz gehören auch die deutschen Streamer zu den Top-Streamern weltweit. Deutschlands größter Streamer MontanaBlack landete mit seinen Gesamteinnahmen von knapp 2,4 Mio. USD auf dem 17. Platz, während sich Kollege Knossi mit 2,15 Mio. nur knapp dahinter auf Platz 21 einreiht. Zudem ist auch GRONKH mit Einnahmen von knapp 1,5 Mio. US-Dollar auf dem 42. Platz vorzufinden. Die Streamer selbst sind mit Sicherheit alles andere als begeistert, weshalb der ein oder andere sich Gedanken über einen Plattform-Wechsel machen wird.

Twitch in der Kritik – Umdenken bei Streamern?

Die Streaming-Plattform Twitch geriet in der Vergangenheit immer wieder in Kritik. Ob Probleme mit dem Copy-Right, Rassismus, Hassrede oder auch Swatting (beim Swatting wird einem Streamer durch falsche Angaben die Polizei vorbeigeschickt, sodass schon mehrfach die Streaming-Rooms von Polizisten gewaltsam geöffnet wurden).

Bereits im ersten Quartal dieses Jahrs verlor die bekannteste Plattform ganze 70% an Zuschauerstunden. Nichtsdestotrotz gilt Twitch nach wie vor als größte und beliebteste Streaming-Plattform in Deutschland. Nach diesem Hacker-Angriff und den veröffentlichten Einnahmen könnte dies nun den einen oder anderen Streamer zum Plattform-Wechsel verleiten. Bereits in der Vergangenheit wechselten großer Live-Streamer zu anderen Plattformen und verließen das Tochter-Unternehmen von Amazon.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge