Greentube bei der Loterie Nationale

Infolge einer europaweiten Ausschreibung darf die Novomatic-Tochter Greentube den Technologiezuschlag für die Loterie Nationale Luxembourg für sich beanspruchen. Fortan wird das Unternehmen von Thomas Graf die Lotterie mit seiner Omnichannel-Lösung Greentube Plurius beliefern. Beide Seiten versprechen sich Vorteile und sehen einzigartige Wachstumschancen. Wie sehen die Pläne im Detail aus?

Ein Wirbel aus Lotteriebällen bei der Auslosung.

Greentube-CEO Thomas Graf sieht in dem Zuschlag eine Stärkung für beide Seiten. ©DylanNolte/Unsplash

Thomas Grafs Greentube auf Erfolgswelle

Nach Expansionen in Polen, Kroatien, Dänemark und den Niederlanden hat Greentube eine europaweite Ausschreibung der Luxemburger Nationallotterie (Loterie Nationale Luxembourg) gewonnen. Die Novomatic-Tochter setzte sich gegen mehrere namhafte Bewerber durch und avanciert damit zum neuen offiziellen Technologielieferanten der Lotterie. Im Fokus der Partnerschaft steht die Omnichannel-Lösung Greentube Plurius, ein Produkt aus der VLT (Video Lottery Terminal)-Technologie.

Der Vertrag hat eine Laufzeit von sieben Jahren und bietet die Option einer weiteren Verlängerung um fünf Jahre. Greentube – welches zu Novomatic Interactive gehört und sich unter der Leitung von Thomas Graf, dem Sohn von Johann Graf befindet – beliefert bereits erfolgreich mehrere Nationallotterien, darunter Österreich, Griechenland und Norwegen sowie die British Columbia Lottery Corporation in Kanada.

Laut Greentube sei der Vertrag ein Beweis für die Qualität und Stärke des eigenen Technologieportfolios – die Position des Unternehmens als zuverlässiger Lieferant für den Lotterie- und Glücksspielsektor werde hierdurch gestärkt. Greentube blickt momentan auf ein starkes Wachstumsjahr 2020 zurück, was zur Neueinstellung von mehr als 100 Mitarbeitern in den Niederlassungen Österreich, Malta, Slowakei und Serbien führte.

“Nach einem umfangreichen europäischen Ausschreibungsprozess freuen wir uns sehr, diesen wichtigen Auftrag von der Loterie Nationale Luxembourg erhalten zu haben. Der Vertrag bestätigt die Wettbewerbsfähigkeit unseres Angebots und zeigt, dass wir ein vertrauenswürdiger Lieferant für die Industrie sind. Unsere Greentube Plurius-Technologie steht an der Spitze der Gaming-Innovation und wir freuen uns über die Möglichkeit, das Angebot der Loterie Nationale zu optimieren und zu stärken.”Thomas Graf, CEO, Greentube, Pressemitteilung

Spielerschutz dank moderner Technik

Léon Losch, CEO der Loterie Nationale Luxembourg, bezog ebenfalls Stellung und sieht in den modernen Greentube-Lösungen eine Garantie für Spielspaß und verantwortungsvolles Glückspiel. Greentube Plurius erfülle alle unmittelbaren Anforderungen und biete darüber hinaus nachhaltige Strategien zur Unterbindung von problematischen Spielweisen und glücksspielbezogenen Schäden. Dies sowohl online als auch im landbasierten Sektor.

In diesem Sinne sei man erfreut über die langfristige Partnerschaft, von der man sich Innovationen und Wachstumsschübe innerhalb einer sich schnell entwickelnden Branche verspreche. Greentube habe einen guten Ruf als zuverlässiger und erfahrener Technologieanbieter, die Erfolgsbilanz des Anbieters spreche für sich, so Losch auf der Webseite des Unternehmens.

Greentube: Europaweite Expansionen

Während Novomatic zuletzt millionenschwere Verluste verbuchte, hat Greentube binnen letzter Monate auf vielen Märkten Europas erfolgreich expandiert, so zum Beispiel in Kroatien, Dänemark und den Niederlanden. Ein Markteintritt erfolgte außerdem in Polen, das für seine strengen Regularien bekannt ist. Netzsperren und Strafverfolgung sorgten für einen dramatischen Rückzug der Anbieter. Der Marktanteil lag 2020 bei nur 18,5 Prozent.

Greentube gelang hingegen der Durchbruch auf dem polnischen Markt – und zwar über die Marke Total Casino des staatlichen Anbieters Sportowy. Hierdurch wurden viele Greentube-Titel erstmalig in Polen spielbar. Michael Bauer, CFO bei Greentube, sprach von einem historischen Schritt – Sportowy würde von den Spielern in Polen sehr geschätzt. In Polen als Onlinepartner ausgewählt zu werden, sei ein weiterer Beweis für marktführende und modernste Technologien.

Auch deutscher Markt im Visier

Vor dem Hintergrund des GlüStV 2021 hat Greentube auch den deutschen Markt ins Visier genommen. Speerspitze ist die beliebte Marke StarGames, die in Deutschland zuletzt nur noch Spielgeld-Angebote machen durfte. Grund war die uneinheitliche Rechtslage, die hierzulande für viele Unklarheiten sorgte. Mit der Legalisierung ab Juli, welche für Online Casinos, Online Sportwetten und Online Poker gilt, feiert die Marke höchstwahrscheinlich ein Comeback.

In Deutschland waren Online Glücksspiele lange illegal. Der Staat hielt ein Monopol auf Lotto und Sportwetten. Die EU-lizenzierten Anbieter bewegten sich innerhalb einer juristischen Grauzone. Eine Ausnahme bildete Schleswig-Holstein, das sich 2011 aus den Schranken des ursprünglichen Staatsvertrags ausklinkte und 2012 mit der Lizenzvergabe an seriöse Online Casinos begann. Mit dem neuen Staatsvertrag ziehen nun auch die anderen Länder nach, seit Oktober 2020 gelten bereits bundesweite Übergangsregeln, um die Marktöffnung für seriöse Anbieter zu erleichtern.

Für das Umdenken sorgte ein Boom des Online Glücksspiels: Experten sind sich inzwischen einig, dass eine Kanalisierung in den legalen Sektor nur über eine Marktöffnung nach europäischen Standards erzielt werden kann. Ansonsten spiele die Kundschaft auf dem unzureichend regulierten Schwarzmarkt. Neben besseren Kontrollen hofft der Fiskus auch auf neue Arbeitsplätze und zusätzliche Steuereinnahmen von rund 1,3 Milliarden Euro jährlich.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge