FC Liverpool Stürmer Daniel Sturridge droht Sperre

Zum wiederholten Mal soll der 29-jährige FC Liverpool Stürmer Daniel Sturridge gegen die englischen Wett-Richtlinien des Fußballverbandes verstoßen haben. Kein Wunder, dass ihm dadurch eine achtmonatige Sperre, eine Geldstrafe – eventuell sogar das Karriereende drohen. Sein Trainer Jürgen Klopp enthält sich jeglicher Kommentare. Auch der Verein möchte bislang keine Stellung zu dem Vorfall nehmen.

Das Bild zeigt Daniel Sturridge beim Aufwärmtraining vor dem Spiel.

Der Stürmer Daniel Sturridge vom FC Liverpool beim Aufwärmtraining. (©Bildquelle)

Der ehemalige Nationalspieler der englischen Mannschaft wurde 1989 in Birmingham geboren. Seine Karriere startete er schon 1996 bei dem Verein Cadbury Athletic. Von hier an kam ein Mannschaftswechsel nach dem Nächsten. Manchester, Chelsea und Liverpool sind wohl seine größten Vereine, zu denen er wechselte. Er war bereits zweimal englischer Pokalsieger, einmal englischer Meister und einmal sogar Champions League Sieger. Immer wieder ging Sturridge als Leihgabe innerhalb der Saisons zu anderen Mannschaften, weil die Konkurrenz in den eigenen Riegen doch zu groß war. Im Jahr 2014 lag der Marktwert des Mittelstürmers, mit jamaikanischen Wurzeln, bei ca. 25 Millionen Euro.

Sehr präsent ist Sturridge auf seinen verschiedenen Social Media Accounts. Die Beliebtheit könnte auch ein Grund sein, wieso er im Oktober diesen Jahres zum Spieler des Monats beim Liverpool FC gewählt wurde. Er gibt sich zumindest immer sehr transparent. Die aktuellen Vorwürfe hat er offiziell noch nicht kommentiert und wird sich sicherlich dazu erst äußern, wenn der englische Fußballverband seine Ermittlungen beendet hat. Die Reds veröffentlichten unterdessen ein kurzes Statement des Spielers, demzufolge er nie auf ein Fußballspiel gewettet habe.

172.000 Euro pro Woche reichen ihm wohl nicht

Von solch einem Gehalt träumt der Otto-Normalverdiener normalerweise und würde sich schon über ein solches Jahresgehalt freuen. Dem FC Liverpool Stürmer Daniel Sturridge schien dies allerdings nicht auszureichen. Laut Schätzungen verdiente Sturridge zuletzt pro Woche rund 172.000 Euro (150.000 Pfund). Also ging er über zu Sportwetten, die in den englischen Wett-Richtlinien auf das Strengste verboten sind. Für seine Wettvorliebe drohen dem Fußballspieler jetzt ernsthafte Konsequenzen, unter Anderem der Ausschluss aus seiner Mannschaft. Der englische Fußballverband FA hat aufgrund der Missachtungen der Richtlinien die Ermittlungen bereit eingeleitet.

”Daniel hat kategorisch ausgeschlossen, dass er jemals um Fussball gewettet hat.”Pressemitteilung des FC Liverpool

Der Verein und auch Trainer Jürgen Klopp würden sich erst äußern, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, so der Verein. Die „Daily Mail“ schrieb, dass dem ehemaligen Nationalspieler eine Sperre von bis zu acht Monaten drohen kann. Man könnte meinen, der Spieler hat doch nichts zu befürchten. Wenn dann aber klar wird, dass sein Vertrag bald ausläuft, sollte Sturridge sich vielleicht doch schon Plan B bereitlegen, falls er demnächst vor seinem Karriereende steht.

Was wird Sturridge überhaupt vorgeworfen?

2018 ging Daniel Sturridge zum West Bromwich Albion Team als Leihgabe. 2018 waren nämlich zu viele gute Spieler im FC Liverpool, was dazu führte, dass andere Teams Unterstützung bei der Mannschaft anforderten. Nur für eine Saison. In den Ermittlungen des Fußballverbandes geht es hauptsächlich um eine spezielle Wette. Vor seinem Wechsel soll ein Bekannter von Sturridge eine höhere Summe auf die Umsetzung des Transfers gesetzt haben, obwohl die Quote für dieses Thema bei 25 zu 1 lag. Das bedeutet in Sportwettkreisen, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass der Wechsel vonstattengeht. Vieles deute darauf hin, dass Daniel Sturridge Insider-Informationen an seinen Bekannten weitergegeben hat, obwohl das den Fußballspielern ausdrücklich verboten sei, so der englische Fußballverband.

Wird der Vertrag von Daniel Sturridge verlängert?

Im Fall Sturridge wurde noch keine Strafe bekannt, da die Ermittlungen noch im vollen Gange sind. Eins ist jedoch klar: Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus und dann könnte es für den bekannten Stürmer hart werden. Die Möglichkeit einer Verurteilung steht zur Zeit im Raum. Ob sein Vertrag von Liverpool verlängert wird, ist derzeit dagegen unklar. Falls es zu einer Verlängerung kommt, ist diese zu erheblich niedrigeren Konditionen zu erwarten. Sturridge gehört zu den Spitzenverdienern beim FC Liverpool. Derzeit spielen nur noch Mohamed Salah (26 Jahre), Roberto Firmino (27 Jahre) und Virgil van Dijk (27 Jahre) auf demselben Gehaltsniveau wie Sturridge.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge