FanDuel: Deal mit NBA-Legende Barkley

Kaum eine Liga der USA ist unter Buchmachern und Wettkunden zurzeit so beliebt wie die NBA (National Basketball Association). Es verwundert daher kaum, dass von den Firmen immer mehr Spielerlegenden mit ins Boot geholt werden. Nachdem DraftKings im September Michael Jordan zum Berater ernannte, legt Hauptkonkurrent FanDuel nun mit Charles Barkley nach. Der frühere Power Forward der Sixers wird als Markenbotschafter eingestellt.

NBA-Basketballspieler im Kampf um den Ball.

Barkley (57) spielte bei den Philadelphia 76ers, den Phoenix Suns und den Houston Rockets. ©KeithJJ/Pixabay

Neues Aushängeschild für FanDuel

Nur wenige Monate nach dem Deal zwischen Michael Jordan und DraftKings hat der US-amerikanische Wett- und DFS (Daily Fantasy Sports)-Anbieter FanDuel eine Partnerschaft mit der NBA-Legende Charles Barkley bekanntgegeben. In Zukunft wird der 57-jährige Megastar, der den ruhmreichen Spitznamen Sir Charles trägt, als FanDuel-Markenbotschafter fungieren.

Laut Aussagen des zu Flutter Entertainment gehörenden Unternehmens, handelt es sich um eine exklusive mehrjährige Content-Partnerschaft, wobei Barkley gleichermaßen als Partner für Sportwetten sowie in der DFS-Abteilung eingesetzt wird. Barkley wird außerdem eine Funktion als Sprecher einnehmen. Barkley, seit 2006 Naismith Memorial Basketball Hall of Famer, wurde als Analyst bereits mit dem Sports Emmy ausgezeichnet.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Barkley in der FanDuel-Werbung und bei Turner Sports-Promotions auftreten. Zudem wird er verschiedene Inhalte für Social Media bereitstellen und Gastauftritte bei FanDuel-Podcasts und in TV-Shows absolvieren. FanDuel hatte im Oktober 2020 einen Deal mit Turner Sports unterzeichnet und avancierte so zum exklusiven Wettanbieter des Senders, der unter anderem für seine NBA-Inhalte und Bleacher Report bekannt ist.

Charles Barkley war von 1984 bis 2000 in der NBA aktiv, er spielte bei den Philadelphia 76ers, Phoenix Suns und Houston Rockets. Obwohl er nie eine NBA-Meisterschaft gewann, zählt der 1,98 große Power Forward zu den 50 besten Spielern der Basketballgeschichte. 1993 wurde er zum Most Valuable Player (MVP) gewählt. 1992 und 1996 gewann er mit der US-Nationalmannschaft zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen. In der Saison 1988/89 erreichte er in drei Spielen eine mindestens 90-prozentige Trefferquote. Bis heute ist dies keinem anderen Spieler mehr gelungen. Nach seiner Karriere etablierte er sich als Sportkommentator und schrieb mehrere Bücher.

Win-Win-Win-Situation

Die Kooperation zwischen Barkley und FanDuel hatte sich schon länger angebahnt: Im Oktober hatte die NBA viele neue Wett-Deals bekanntgegeben, zudem wurde die Partnerschaft mit Turner Sports ausgebaut und FanDuel zum offiziellen Wettpartner des Senders ernannt. Bei Turner Sports war Barkley schon seit 20 Jahren als Kommentator aktiv. Zuständig ist er für die Inside the NBA-Inhalte und die beliebten Charles Barkley Guarantee-Segmente.

Künftig sollen auch FanDuels Free-to-Play-Wetten von Barkley beworben werden. Außerdem werden Barkley und seine Co-Moderatoren die Zuschauer über die Besonderheiten von Sportwetten aufklären. Laut Will Funk, Vizepräsident bei Turner, sei Barkley fest in der Turner Sports-Familie integriert. Er biete ein einzigartiges Flair und fundierte Vorhersagen. Es sei daher naheliegend Barkley auch in das FanDuel-Marketing zu integrieren.

Der Basketballstar selbst sieht das ähnlich: Laut eigenen Aussagen haben er und die Crew die Zusammenarbeit mit FanDuel bereits während der letzten Playoffs genossen, als die Wettangebote erstmals auf TNT präsentiert wurden. Es sei stolz, nun auch als Markenbotschafter für FanDuel aktiv zu sein. Der Betreiber helfe der Show dabei, noch informativer und interaktiver zu sein.

Mike Raffensperger, Chief Marketing Officer von FanDuel, bezeichnete Barkley als die perfekte Person, um die Wettangebote des Betreibers zu vermarkten. Barkley gelte in den USA gleichermaßen als Sportikone, Fernsehlegende und Glücksspielkönig. Man freue sich darauf, das Marketing mit seiner Stimme zu verstärken. Barkleys einzigartige Persönlichkeit werde FanDuel auszeichnen und Sportwetten für jeden Fan zum Vergnügen machen, so das Kredo in einer Pressemitteilung.

FanDuel hoch im Kurs

Anfang Dezember hatte der britische Marktgigant Flutter Entertainment seinen FanDuel-Anteil auf 95 Prozent erhöht, der Wert der Transaktion lag bei unglaublichen 4,18 Mrd. US-Dollar. In naher Zukunft will Flutter dem Medienriesen Fox Sports die Option anbieten, 18,5 Prozent der Marke zum derzeitigen Marktwert zu erwerben. Ob Fox Sports das Angebot annehmen wird, ist bis dato noch unklar.

Klar ist hingegen, dass Sportwetten in den USA momentan so beliebt sind wie niemals zuvor. Im August wurden Umsatzrekorde am Wettmarkt erzielt. Die Einsätze beliefen sich auf 2,1 Mrd. US-Dollar, das größte monatliche Wettvolumen in der US-Geschichte. Die Rückkehr des landesweiten Spitzensports führte zu Einnahmen von 119,4 Mio. US-Dollar, was gleichzeitig den zweithöchsten Bruttomonat aller Zeiten markiert.

Die Einnahmen zeigen eine Verbesserung von unglaublichen 90,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders beliebt waren Wetten auf die Spiele der NBA (National Basketball Association), der MLB (Major League Baseball) und der NFL (National Football League). Es bleibt abzuwarten, ob sich der positive Trend auch 2021 fortsetzt.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge