Call of Duty Warzone – Die Season 5 beginnt jetzt

Lange haben die Fans des beliebten Battle Royal Modus darauf gewartet, nun ist es endlich soweit. Mit 2 Tagen Verspätung startet nun die neue Season 5 in CoD Warzone. Nachdem die neue Season ursprünglich zum 11. August starten sollte, kam es bei den Entwicklern zu einer leichten Verspätung und kurzen Verschiebung. Seit 6:00 Uhr deutscher Zeit ist es allerdings soweit, das Patch zur neuen Season steht bereits in den Startlöchern. Stellt sich nun nur noch die Frage, wie groß wird das Update sein und welche Veränderungen wird es In-Game geben?

Battle Royal Modus nach Last Man Standing Prinzip.

Es bleibt spannend abzuwarten, wie erfolgreich die Neuerungen zur CoD Warzone Season 5 sein werden. ©Axel Holen/Unsplash

Welche Art der Neuerungen wird es zu Season 5 von CoD Warzone geben?

Eine neue Season verspricht in vielen Fällen jede Menge Veränderungen und neue Spielerfahrungen. Folge dessen ist die Vorfreude der Spieler meist immens hoch, während die Erwartungen an die Spielemacher noch höher sind. Da eine Season bei und CoD Warzone ca. 2 Monate läuft, freuen sich die Stammspieler des beliebten Battle Royal Shooter meist auf die neue Spielzeit, doch bringt die neue Season auch die gewünschten Veränderungen? Wie zu jedem Season-Update wird es einen neuen kostenpflichtigen Battlepass geben, während es auch In-Game zu vielen Neuerungen kommt. Gerade die Map Verdansk wird einige Veränderungen mit sich bringen, während das Warten auf neue Waffen und ein komplett neues Setup wohl die meisten Spielerherzen höher Schlagen lässt.

Der Download des neuen Season Updates

Für viele Gamer ist die Spannung auf die neue Spielzeit im Battle Royal Shooter von Call of Duty kaum zu übertreffen. Zu jeder neuen Season gibt es allerdings ein Patch in entsprechender Größe, welches zuerst heruntergeladen und installiert werden muss. Während sich viele hierüber keine Gedanken machen, leiden oftmals Gamer in ländlichen Regionen an der Download-Zeit des neuen Patches. Über die Größe selbst gibt es derzeit keine offiziellen Angaben, währen das Download-Volumen je nach Endgerät variiert. Bei der Xbox One handelt es sich um knapp 14 GB, während die PC-Spieler meist mit kleineren Updates rechnen können. Aus diesem Grund ist es durchaus ratsam, bei Gelegenheit das Update zu starten, um im Laufe des Tages spielbereit zu sein.

Die größte Spannung – Welche neuen Waffen wird es geben?

Zur neuen Spielzeit in Call of Duty Warzone wurden bereits 4 neue Waffen angekündigt, wovon gleich 3 zu Season-Start zur Verfügung stehen werden. Selbstverständlich können im Laufe der Season 5 noch weitere Waffen hinzukommen, doch der jetzige Stand beträgt 4 neue spielbare Waffen. Jede von ihnen ist von anderer taktischer Bedeutung, weshalb der Spieler keine Wahl zwischen 2 neuen Waffen tätigen muss. Direkt zum Launch werden mit der EM2, der TEC-9 und dem Gehstock gleich 3 neue Waffen zur Verfügung stehen.

Das neue Sturmgewehr der Season 5

Bei der EM2 handelt es sich um ein Sturmgewehr, welches besonders durch seine Reichweite und Präzision überzeugen soll. Damit die Waffe allerdings nicht zu stark wird und als “OP” (overpowered) eingestuft werden kann, verfügt die EM2 über eine nur geringe Feuerrate. Für Sturmsoldaten auf Nahkampf ist das neue Sturmgewehr der Season 5 folglich nicht geeignet.

Die neue taktische Pistole

Bei der TEC-9 handelt es sich um eine halbautomatische Pistole mit einfacher Handhabung. Die Waffe aus der Pistolen-Kategorie entfaltet ihre volle Wirkungskraft auf mittlere Distanzen und gilt dort als äußerst präzise. Auf dem neuen Call of Duty Warzone & Cold War Cover ist die Waffe in der Akimbo (je 1 Pistole pro Hand) Ausführung zu begutachten. Diese steigert die Feuerrate der Waffe und die SPS-Rate (Schaden pro Sekunde) deutlich, während die Präzision insbesondere auf größere Distanzen darunter leidet.

Eine neue Nahkampfwaffe darf nicht fehlen

Beim Gehstock hingegen handelt es sich um eine simple Nahkampfwaffe, mit der ein Gegner auf kürzeste Distanz schnell niedergeschlagen und ausgeschaltet werden kann. Während die anderen genannten Waffen allesamt ihren taktischen Vorteil mit sich bringen, handelt es sich beim Gehstock eher um einen kosmetischen Gegenstand. Von anderen Nahkampfwaffen und hebt sich der Gehstock folglich nicht ab.

Neue Perks für mehr Taktikauswahl

Bei Perks handelt es sich um Spezial-Items, welcher jeder Spieler in jeder Klasse extra bestimmen kann. Bei Call of Duty bleibt einem Spiel die Wahl zwischen 3 verschiedenen Perk-Kategorien. Jede Kategorie bringt verschiedene Perks zur Auswahl, wovon der Gamer sich je 1 zu Nutze machen kann. Zur neuen Season wird es auch in diesem Bereich zu Neuerungen kommen, da 2 dem Spiel 2 neue Perks hinzugefügt wurden. Hierbei handelt es sich aller Voraussicht nach um die wichtigsten Neuerungen zur neuen Season, da die neuen Spezial-Items für eine andere Spielbalance sorgen werden.

Das neue Perk Combat Scout

Über die Perks und ihren Nutzen selbst ist praktisch noch nicht viel bekannt, doch in der Theorie wissen wir bereits mehr. Beim “Kampfspäher” Perk handelt es um ein eher Offensives Extra, welches in Kämpfen von großem Nutzen sein kann. Hierbei handelt es sich um eine Light Version eines Wallhacks, da getroffene Gegner farblich mit einem hellen Orange markiert werden. Somit werden diese auch durch massive Gebäude sichtbar gemacht, was für angreifende Truppen stark von Vorteil ist. Insbesondere in Puncto Zone-Rotation kann dieses Perk gut genutzt werden, um mehr Informationen über sogenannte “Zone-Camper” zu erhalten. Diese verbarrikadieren sich meist in schwer einsehbaren Gebäuden und fangen die rotierenden Spieler am Zonenrand ab. Somit kann beim Flüchten vor dem Gas ein großer Vorteil entstehen.

Das Rüstungs-Perk Tempered

Bei Tempered handelt es sich um ein Perk, welches dem Spieler selbst zugutekommt. Hierbei werden die Rüstungsplatten des jeweiligen Spielers um 50% gesteigert. Eine Rüstungsplatte hält folglich statt 50 Schadenspunkte nun 75 SP aus. Folge dessen benötigt der Spieler nur 2 Rüstungsplatten, um auf den zuvor maximalen Schutz zu kommen. Damit das Defensiv-Perk nicht zu OP wird, muss der Spieler bei der Auswahl dieses Items auf einen Perk-Slot verzichten. Aus diesem Grund muss jeder Spieler individuell die Entscheidung treffen, welches taktische Vorgehen er wählt und welche Perks die Ziele am besten unterstützen.

Welche Map-Veränderungen wird es geben?

Wie zu jeder neuen Season steigt auch die Spannung im Bezug auf Map-Veränderungen. In Verdansk werden uns auch zur neuen Spielzeit diverse Neuerungen erwarten, welches jeder Spieler zunächst auf Erkundungstour gehen wird. Zu nahezu jeder neuen Season wird es auch neue POIs (Points of Interest) geben. Diese werden zu Beginn meist überrannt sein. Wer folglich auf High-Kill-Games aus ist, sollte seine Landung dort planen. Wer allerdings den Battle Royal Modus lieber ruhig angeht, der sollte ein POI der Vorsaison anpeilen.

Mobile Funkstationen als neue POIs

Zur Season 5 verspricht Call of Duty seinen Spielern neue POIs. Hierbei handelt es sich unter anderem um mobile Funkstationen, welche per Zufallsprinzip verteilt auf der Map spawnen können. Somit wissen die Spieler im Vorfeld nicht, wo die sogenannten Funkstationen auftauchen werden. Zudem wird es auch weitere geheimnisvolle POIs geben, doch die Hintergrundgeschichte dazu müssen die Spieler selbst herausfinden. Folge dessen verspricht die neue Warzone Season zumindest ein kleines Erkundungsabenteuer.

Neuer Gulag – Rückkehr eines alt Bekannten

Zur Season 5 wird der Gulag ein altbekanntes Gesicht haben. Die Rush-Map aus Black Ops 2 wird hierbei ihr Comeback bei Call of Duty Warzone feiern. Aus diesem Grund können sich verstorbene Spieler wieder auf taktisch schnellere 1 vs. 1 Duelle in der Paintball-Arena einstellen.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.

Ähnliche Beiträge