bwin setzt Marketingstrategie für Deutschland mit dem BVB um

Der Online Sportwettenanbieter bwin wird neuer Champion Partner von Borussia Dortmund. Für die nächsten 4 Bundesliga-Saisons wurde ein entsprechender Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2020/21 unterzeichnet. Der Buchmacher möchte damit die Präsenz auf dem deutschen Markt verbessern und seine geplante aggressive Marketingstrategie weiter umsetzen.

Durch die Partnerschaft wird bwin auf den LED-Videobanden großflächig bei den 17 Bundesliga-Heimspielen angezeigt werden. Außerdem ist man als klassische Bandenwerbung sichtbar. Die Interviewboards werden ebenso die Aufschrift des Buchmachers tragen. Aber man möchte seitens bwins nicht nur eine klassische Logoeinbindung erreichen, sondern aktiv zum Spieltagerlebnis der BVB-Fans beitragen. Dies soll via App und Desktop-PC über die aktuellsten Quoten und Informationen online geschehen. Der Vertrag soll laut Experten mindestens 3 Millionen Euro pro Jahr bringen und spielt dem BVB so über die gesamte mindestens Laufzeit 12 Millionen Euro ein.

Deal zwischen Bwin und Borussia Dortmund

Links: Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer Borussia Dortmund); Mitte: Stephan Heilmann, Marketing bwin in der DACH-Region; Rechts: Carsten Cramer, Direktor Vertrieb, Marketing und Business Development Borussia Dortmund. (Bildquelle: „obs/bwin/Borussia Dortmund“)

Welche Vorstellung hat der Sportwettenanbieter vom neuen Angebot?

Vor allem auf den digitalen Medien möchte bwin maßgeschneiderte Aktionen und Promotionen für BVB-Fans verbreiten. Aber ebenso sollen Offlinekanäle bedient werden, damit das Spielerlebnis gesteigert wird. Exklusive Preise sind vorgesehen, welche man gewinnen kann und die das Herz eines jeden Fans höherschlagen lassen sollen. Konkrete Pläne wurden noch nicht veröffentlicht, aber Stephan Heilmann als verantwortlicher Leiter für die Aktivität der Marke in der DACH-Region begründet die Zusammenarbeit wie folgt:

„Echte Liebe“ ist das Markenversprechen des BVB, und „Echte Liebe“ verbindet uns von bwin genauso wie die Borussen und ihre Fans mit dem Fußball. Der Markenfit ergibt sich für uns aus weit mehr als nur dem Color Code: Identifikation, Internationalität und ein hoher Innovationsgrad sind weitere starke gemeinsame Werte. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem BVB; als Champion Partner der Dortmunder ist bwin wieder zurück in der Bundesliga. Hier wollen wir die BVB-Fans intensiv in die Aktivierung unseres Sponsorings einbeziehen und haben dafür schon eine Reihe von spannenden Ideen, die bald im Stadion und außerhalb zu erleben sein werden.

Aus Sicht der Borussia ist man ebenfalls recht zufrieden mit der Zusammenarbeit. International sei bwin eine viel beachtete Marke mit einem Premiumverständnis, welches hervorragend zur Positionierung des Sportclubs passe. Es verbinden sich durch die Kooperation folglich zwei große Marken miteinander, so zumindest urteilt Carsten Cramer, Direktor des Vertriebes bei Borussia Dortmund.

Über bwin und deren Sponsorenpartnerschaften

bwin selbst ist seit 1997 im Online-Gaming Geschäft und sieht sich dort als weltweite Nummer 1. Die Marke gehört mittlerweile zur GVC Holdings PLC, einem global agierenden Unternehmen der iGaming Branche. Zu den wichtigsten Marken der Firma zählen unter anderem auch CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Der Hauptsitz befindet sich auf der Isle of Man. Mit mehr als 3.200 Mitarbeitern und 20 Standorten ist man in über 30 Märkten vertreten. Insgesamt 14 Glücksspielkonzessionen regulieren dabei die jeweiligen Angebote, wobei dazu Lizenzen von den Behörden Frankreichs, Italiens, Spaniens, Maltas und Großbritanniens gehören.

Das Angebot von durchschnittlich 30.000 Sportwetten in über 90 Sportarten wird als Rekord angesehen. Wie wir bereits Ende März berichtet haben, möchte das Unternehmen seine Marke in Deutschland aggressiver bewerben. Daher ist der Sponsorenvertrag mit dem BVB keine Überraschung, zumal das Unternehmen bereits andere Vereine durch aktives Sponsoring unterstützt hat. Darunter fallen beispielsweise bekannte Größen wie Real Madrid, RSC Anderlecht, THW Kiel, FC St. Pauli, TSV 1860 München und der FC Barcelona. In den letzten Monaten hat bwin bereits Verträge mit einigen Clubs der spanischen Liga geschlossen wie Atletico Madrid und Valencia geschlossen. Scheinbar möchte man die Präsenz auf dem europäischen Markt allgemein steigern. Mit dem BVB feiert bwin die Rückkehr in die Bundesliga-Werbung, nachdem der Vertrag mit FC Bayern München 2015 endete. Wie sich diese Marketingkampagne auf den Umsatz des Unternehmens auswirkt, wird die Zukunft zeigen.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge