„The Challenge“ zeigt Firmenphilosophie und Arbeitsleben

Gestern um 12 Uhr startete die neue NetEnt Webserie „The Challenge“. Der schwedische Softwareentwickler setzt hier auf einen Reality-TV-Charakter, um die Arbeitsatmosphäre, die Motivation der Mitarbeiter und die Firmenphilosophie des Unternehmens zu verdeutlichen. Ziel der „Challenge“ ist die Besteigung eines Berges in den Alpen. Dafür wurden in den ersten 2 Folgen 4 von 900 Mitarbeitern ausgewählt. Nach dem Motto „Better Mondays. Better Gaming.“ werden die Folgen immer montags online gestellt.

Vorschaubild der Serie mit dem Ziel der Bergbesteigung und den 4 Teilnehmern

Bildquelle: netent.com

Am 08. Mai startete um 12 Uhr die innovative Marketingkampagne von NetEnt. Folge 1 und 2 der neuen Onlineserie „The Challenge“ stellen kurz das Konzept der Show vor und gehen auf die Mitarbeiter ein, welche ausgewählt wurden, um einen Berg in den Alpen zu besteigen und die Flagge der Firma dort aufzustellen. NetEnt hat über 900 Angestellte an 7 Standorten in der Welt. Neben dem künstlerischen Leiter Tomas und Averil, eine Trainerin der Live-Casino Dealer, wurden Dhiraj, ein Programmierer und Alice, eine Mathematikerin, für dieses Projekt eingeladen. Alle vier Personen haben keine Erfahrung, was das Bergsteigen betrifft, sollen aber einen der höchsten Berge der Alpen erklimmen. Bisher wurde noch nicht verraten, um welchen Berg es sich dabei handelt, allerdings sollen die Teilnehmer professionelle Hilfe von einem erfahrenen Bergsteiger als Führer erhalten.

Welches Ziel verfolgt das Unternehmen mit der Serie?

Mit dieser Webserie möchte der Softwareentwickler natürlich seinen Ruf verbessern und seinem Image als Innovator treu bleiben. Im relativ hart umkämpften Markt möchte man sich als Premium-Gaming-Anbieter für TOP-Talente präsentieren und so weitere kreative sowie hoch motivierte potenzielle Mitarbeiter von sich überzeugen.

Durch die 8 Folgen sollen die Zuschauer folglich einen kleinen Einblick in das Arbeitsleben und das Potenzial von NetEnt als multinationales Unternehmen erhalten. Durch den offenen sowie authentischen Dokumentationsstil soll der Blick hinter die Szenen gerichtet werden und man erfährt mehr über die Firmenkultur.

Die Serie ist darauf ausgelegt die Werte des Unternehmens zu vermitteln und zu zeigen, wie sie umgesetzt werden. Im Zuge des Konzepts „Better Mondays“ glaubt die Firma fest daran, dass seine Mitarbeiter positiv über das „Gehen ins Büro“ an einem Montagmorgen denken. Arbeit sollte laut der Unternehmenskultur anregend sein, Spaß machen und den einzelnen Personen erlauben, sich jeden Tag zu entwickeln und entfalten. Mit der „Challenge“ soll außerdem gezeigt werden, wie man sich bei NetEnt gemeinsam herausfordert und auch überwindet. Der Geschäftsführer Per Eriksson hat sich wie folgt zu Grund und Ziel der Serie geäußert:

Der Geschäftsführer von der Softwareschmiede NetEnt – Per Eriksson„Wir klettern auf diesen Berg, um die metaphorischen Gipfel zu verdeutlichen und hervorzuheben, die NetEnters jeden Tag erklimmen. Mit „The Challenge“ haben wir etwas ganz Neues geschaffen, um unsere Geschichte als Teil unseres Strebens zu erzählen, die talentiertesten und leidenschaftlichsten Personen zu gewinnen und zu behalten. Wir sind sehr stolz auf alles, was wir tun. Wir wollen Menschen anziehen, die ihre Arbeit, das Produkt und ihr Leben prägen möchten. Um bei NetEnt zu arbeiten, musst du in einer schnelllebigen Umgebung, in einem sich ständig verändernden Bereich, gedeihen – um Chancen zu ergreifen, um zu wachsen und Herausforderungen zu begegnen.“ NetEnt CEO Per Eriksson Bildquelle

Der Softwareentwickler bleibt sich mit der Kampagne treu

Seit der Gründung 1996 ist das schwedische Unternehmen als Pionier bekannt und sorgt immer wieder für Neuerungen auf dem Online-Glücksspielmarkt. Normalerweise wird dies mit spannenden Casinospielen erreicht, welche dank der eigenen Touch-Technologie mittlerweile auch via App für Mobilgeräte verfügbar sind. Mit der Serie „The Challenge“ setzt das Unternehmen ganz neue Maßstäbe, was die Werbung von neuen Mitarbeitern angeht. Bisher unterhält der Softwareentwickler Büros in Stockholm, Ta’ Xbiex (Malta), Kiew, Göteborg, Hoboken (New Jersey), Krakow und Gibraltar. Inwiefern sich diese Marketingkampagne auf das Wachstum des Unternehmens auswirkt, wird die Zukunft zeigen. In den nächsten Wochen wird auf jeden Fall montags eine weitere Folge der Serie über die sozialen Medien und die NetEnt Webseite verbreitet werden.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge