70-jähriger knackt Niedersachsen-Jackpot – fast 1,2 Millionen Euro gewonnen

Die Mehrheit der regelmäßigen Besucher von Spielbanken geht bestimmt mit dem gleichen Ziel in ein Casino – endlich mal den Jackpot knacken. Dies ist letzten Monat einem 70-jährigen in der Spielbank Hannover gelungen. Der „Gelegenheitsgast“ hat an einem Spielautomaten sage und schreibe knapp 1,2 Millionen Euro gewonnen. Eine astronomische Summe, die den älteren Herrn erst einmal skeptisch machte, da er es auf den ersten Blick nicht glauben konnte.

Man stelle sich vor man geht in eine Spielbank, zockt ein bisschen an den Automatenspielen und gewinnt kurz darauf einen Jackpot in Millionenhöhe. Unwahrscheinlich? Mag sein. Für einen Rentner aus der Region Hannover ist dieser Traum am letzten Montag allerdings Realität geworden. Nach eigenen Angaben spiele der 70-jährige nur gelegentlich in der Spielbank Hannover und hat dementsprechend auch mit dem Jackpot gerechnet, der zu dieser Zeit bei fast 1,2 Millionen Euro lag. Als dann um kurz vor halb sechs der von dem Rentner bespielte Automat Mermaids Spell losklingelte, hatte er selbst nicht gewusst, was da jetzt genau passiert ist. Erst ein paar Sekunden später registrierte er, dass er den Millionen-Jackpot geknackt hatte. Laut einem Sprecher der Spielbank Hannover hatte der Mann den Gewinn „erst spät und etwas unglaubwürdig“ wahrgenommen.

Auf die Frage hin, was er denn mit dem ganzen Geld machen wird, sagte er anschließend, dass er für sich und seine Frau die langersehnte Eigentumswohnung kaufen wolle. Wenn er es clever anstellt, bleibt von dem Gewinn dann am Ende sogar noch etwas über. Dann könnte er theoretisch mit einem Teil des Jackpots erneut versuchen, ob er über ein glückliches Händchen verfügt.

Wie setzt sich so ein Jackpot in der Spielbank zusammen?

Viele Gäste von Casinos gehen gezielt auf die Automatenspiele zu, da diese oftmals an einen separaten Jackpot gekoppelt sind. Oftmals sind es mehrere Maschinen in einer Reihe, die bei jedem getätigten Spin, den Jackpot ansteigen lassen. Nicht selten wird der Extragewinn auch in verschiedene Stufen gesplittet, sodass es einen niedrigen, mittleren und großen Jackpot gibt. Der Niedersachsen-Jackpot, welcher zu den größten Extra-Ausschüttungen innerhalb aller deutschen Spielbanken gilt, setzt sich ein wenig anders zusammen. Hierbei sind insgesamt 57 Automaten aus jeder der zehn niedersächsischen Spielbanken zusammengeschlossen, die bei jedem getätigten Spin, die Gewinnsumme stetig ansteigen lassen. Somit zahlen alle diese Casinos in den Jackpot mit ein, was dementsprechend auch den recht hohen Betrag erklärt. In jeder der teilnehmenden staatlichen Spielbanken kann der Jackpot theoretisch geknackt werden. Die einzige Voraussetzung ist ein Mindesteinsatz von 0,50€ pro Drehung. Eine Investition, die man durchaus tätigen kann, wenn das Endresultat Beträge in Millionenhöhe sind. Mal gucken, wann der nächste Niedersachsen-Jackpot geknackt wird. Aktuell steht der Jackpot bei etwas über 435.000 Euro, wie man auf der Webseite der Niedersächsischen Spielbanken sehen kann.

Gewinnserie in den niedersächsischen Spielbanken – 6 Jackpots allein im November

Der Niedersachsen-Jackpot ist der größte, aber nicht der erste Jackpot, der allein in diesem Monat in einer der Spielbanken dieses Bundeslandes geknackt wurde. Am ersten November-Wochenende wurden 5 Jackpots im Gesamtwert von über 120.000 Euro ausgeschüttet – und das allein nur im AQUAMARIN Casino Seevetal. Der erste Jackpot ging mit 49.090 Euro am Freitagabend an einen glücklichen Gewinner. Nur wenige Stunden später klingelte es mit 11.475 Euro und 10.250 Euro ebenfalls ordentlich. Samstag ging es weiter in die Vollen, hier wurden 24.185,15 und 24.421,12 Euro.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge